Werbung

Nachricht vom 29.04.2014    

Pepe Rahl zweimal unter den Top Ten

Bei der U17-MTB-Nachwuchsbundesliga in Lohr am Main schaffte es der 14-jährige Pepe Rahl von der MTB-Abteilung der SG Niederhausen-Birkenbeul aufgrund seiner starken Leistungen gleich zweimal unter die Top Ten.

Pepe Rahl im Waldgelände in Lohr/Main beim U-17-Bundesliga-Rennen. (Foto: Karl-Peter Schabernack)

Pracht-Niederhausen/Lohr am Main. Kein Wunder, dass der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hier für 2015 ein Rennen der internationalen Bundesliga und für 2016 die Austragung der Deutschen MTB-Meisterschaften angesetzt hat: die Slalomstrecke in Lohr am Main ist im Vergleich zum Vorjahr am Start etwas verkürzt, beinhaltet aber nach wie vor die atemberaubenden Downhill-Elemente, die den Fahrern hohes technisches Können und eine ebenso große Portion Mut abverlangen.

Bis Samstagmittag war Lohr am Main auch noch von der Sonne verwöhnt und der komplette erste Wertungslauf konnte bei optimalen Witterungsbedingungen durchgeführt werden. Das änderte sich schlagartig. Starker und anhaltender Regen und dazu ein kleines Gewitter zwangen den Veranstalter zum Umdenken.

Nach kurzer Beratung der Rennkommissäre wurde der zweite Wertungslauf aus Sicherheitsgründen abgesagt. Pepe Rahl, der den ersten Durchgang auf einem hervorragenden neunten Rang (87 Starter) beendet hatte, konnte sich damit einen Platz in der zweiten Startreihe für das CC-Rennen am Sonntagmorgen sichern.

Der Regen hatte die sehr anspruchsvolle Strecke ordentlich durchgeweicht, sodass hier eine Mischung aus MTB-Rennen und Schlammsurfen stattgefunden hat. Pepe hat sich auf die veränderten Bedingungen schnell eingestellt und mit einer sehr kämpferischen Fahrt nach 48:32 Minuten eine Punktlandung auf den zehnten Platz gemacht.

Mit zwei Top Ten-Platzierungen im ersten MTB-Nachwuchsbundesligarennen hat Rahl seine eigenen Erwartungen übertroffen. Die besten deutschen U-17 Jugendmountainbiker so dicht vor sich zu haben, spornt Pepe Rahl an und wir dürfen alle sehr gespannt sein, in welche Sphären sich der 14-jährige Westerwälder (amtierender Deutscher U-15-Mountainbike-Meister) aus Neitersen, der Mitglied der MTB-Abteilung der SG Niederhausen-Birkenbeul ist, durch diesen Motivationsschub noch selbst befördern wird.

Am 4. Mai startet Rahl beim ersten Rennen des NRW-Cups in Wetter/Ruhr.
In der Nachwuchsbundesliga geht es am 24. Und 25. Mai in Dettingen an der Erms in die zweite Runde.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pepe Rahl zweimal unter den Top Ten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Siegbrücke in Wissen erhielt die Betondecke in 24 Stunden

Wissen. Am Dienstag, 29. April, in den frühen Morgenstunden begannen die Betonierungsarbeiten der neuen Siegbrücke in Wissen. ...

DLRG-Schwimmer erfolgreich bei den Meisterschaften in Berlin

Altenkirchen/Berlin. Am Donnerstag, 24. April machten sich 16 Rettungsschwimmer und drei Betreuer auf den Weg zu den Deutschen-Senioren-Meisterschaften ...

1,7 Millionen Euro Fördermittel für Industriepark Willroth

Willroth. Es war ein langer Weg von der Änderung des Flächennutzungsplanes am Willrother Berg im Jahre 2000, bis zur Übergabe ...

Manuel Hoffmann kurz vor dem Aufstieg

Betzdorf/Hamm. Manuel Hoffmann aus Freudenberg ersprintet seine vierte Top Ten Platzierung.
Am vergangenen Sonntag bestritt ...

Ausschreibung der Horizonte-Stipendien – jetzt bewerben

Mainz. Das Horizonte-Stipendienprogramm für angehende Erzieherinnen und Erzieher wird zum zweiten Mal in Rheinland-Pfalz ...

Elco Europe GmbH – 50 Jahre erfolgreich

Betzdorf. Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Bernd Brato, Michael Becher von der Wirtschaftsförderung der VG Betzdorf ...

Werbung