Werbung

Nachricht vom 02.05.2014    

Hachenburger Frischlinge zur „Allgäu-Orient-Rallye“ gestartet

Am Freitagmittag, den 2. Mai, um Punkt 12 Uhr, wurden die Motoren der drei Volvos auf dem Hof der Westerwald-Brauerei angeworfen. Vor den sechs „Jungs“, die das Team „Hachenburger Frischlinge“ bilden, liegen rund 7.000 Kilometer bis sie das Ziel der „Allgäu-Orient-Rallye“ in Jordanien erreicht haben.

Ein letztes Winken für Angehörige und Freunde und dann ging es auf die rund 7.000 Kilometer lange Strecke. Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. In Oberstaufen findet der offizielle Start der „Allgäu-Orient-Rallye“ am 3. Mai statt. Von dort starten mit den Hachenburgern weitere 110 Teams und 7 VIP-Teams. Nur Autos die mindestens 20 Jahre alt sind oder Fahrzeuge, die definitiv nicht mehr als 1111,11 Euro wert sind, sind zu der Rallye zugelassen. Bei der Fahrt sind weder die Benutzung von Autobahnen noch Navigationsgeräte erlaubt. Landstraßen, Straßenkarten und Übernachtungen im Zelt werden die Begleiter während dieses Abenteuers sein. Die Rallye verfolgt nicht nur Spaß- und Motorsportziele, sondern fördert gleichzeitig soziale und kulturelle Projekte.

Auf den Dachständern der Hachenburger Frischlinge befinden sich Rollstühle, sowie Fahrräder für Kinder in Jordanien. Die Fahrzeuge waren allesamt bis unter das Dach mit weiteren Hilfsgütern und der eigenen Verpflegung vollgeladen.

Viele Freunde und Familienangehörige waren zum Abschied auf den Hof der Westerwaldbrauerei gekommen. Dort übergaben die sechs Abenteurer noch 2.222 Euro an die Stiftung Fly & Help. Dieses Geld hatten sie im Vorfeld gesammelt. So konnten sich Spender auf den Motorhauben der Fahrzeuge verewigen.

Pünktlich um 12 Uhr war es dann soweit, die Abenteurer Markus Windhagen, Detlef Nink, Markus Grodtmann, Jens Scheidereiter, Bruno Meder und Stefan Andres stiegen in ihre Fahrzeuge. Zuvor gab es einen emotionalen Abschied von den Angehörigen und Freunden.

Der WW-Kurier wird die Rallye redaktionell begleiten. Wir werden jeden Tag vom Team einen kurzen Bericht und das eine oder andere Foto erhalten. Auf der Startseite werden wird unter der Rubrik „Aktuell berichtet“ eine Art Tagebuch einrichten. Wir wünschen den „Frischlingen“ allzeit gute Fahrt und eine gesunde Rückkehr.

Weitere Informationen über das Team finden Sie unter www.hachenburger-frischlinge.de. Wen Einzelheiten zu der Rallye interessieren, der ist auf der Seite www.allgaeu-orient.de richtig. Wolfgang Tischler



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Hachenburger Frischlinge zur „Allgäu-Orient-Rallye“ gestartet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


Lewentz: Ehrenamt ist unverzichtbar und braucht Jugend

Wissen. Zu einem denkbar ungünstigen Termin am Freitag, 2. Mai, 10:30 Uhr, vor nur etwa 20 Personen, referierte der rheinland-pfälzische ...

Kochen mit einem Profi

Wallmenroth. Dies bewiesen sieben Kinder der Kindertagesstätte Zauberwald in Wallmenroth im Rahmen ihres Projektes „Die Großen ...

Lokale Themen im Mittelpunkt

Güllesheim/Oberlahr. Information und sachliche Diskussionen prägten die beiden Informationsveranstaltungen des CDU Gemeindeverbandes ...

Hattert spielt verrückt

Hattert. Mit mehr als 350 Mitgliedern gehört die Kirmesgesellschaft Hattert nicht nur zu den größten Kirmesgesellschaften, ...

Malu Dreyer kommt nach Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Der SPD-Kreisverband Altenkirchen erhält prominente Unterstützung im Kommunalwahlkampf. Malu Dreyer, ...

Siegradweg: Radler sollen Bahn benutzen

Kreis Altenkirchen. Der Siegradweg, Teil der Mittelland-Route (D-Route 4) des aus insgesamt 12 Radfernwegen bestehenden deutschlandweiten ...

Werbung