Werbung

Nachricht vom 04.05.2014    

Frühlingsfest im Zeichen der Inklusion

Der Betreuungsverein des Diakonischen Werkes Altenkirchen feierte am Samstag, 3. Mai sein inzwischen traditionell gewordenes Frühlingsfest im Evangelischen Gemeindehaus Wissen. Mitglieder, Betreute, Freunde und Interessierte, insgesamt mehr als 100 Personen waren der Einladung gefolgt. Ein buntes Programm aus Liedvorträgen, Sketchen und Puppenspiel erfreute groß und klein.

Der Chor der Lebenshilfe aus Flammersfeld "Geradeaus" unter der Leitung von Matthias Ludwig hatte pfiffige Lieder im Programm. Fotos: Manfred Hundhausen

Wissen. Wie in jedem Jahr veranstaltete der Betreuungsverein des Diakonischen Werkes Altenkirchen sein Frühlingsfest mit einer bunten Mischung aus Gästen. Es kamen Behinderte, Nichtbehinderte, Betreute und Betreuer, Kinder und alte Menschen zum Fest.

Timo Schneider, Vorsitzender des Betreuungsvereins und Geschäftsführer des Diakonischen Werkes in Altenkirchen, dankte allen die sich bei der Organisation der Veranstaltung eingebracht hatten und betonte, das wie immer die Inklusion im Vordergrund stehen würde. Dipl.-Sozialarbeiter Wolfram Westphal und Dipl.-Sozialarbeiterin Martina Kubalski-Schumann vom Betreuungsverein führten abwechselnd durch das Programm.

Für Lachsalven sorgte das Figurentheater Westerwald „Wäller Wichtel“ mit dem Stück "Wittepoot (weiße Pfote) hat Geburtstag", mit dem ehemaligen Leiter des Diakonischen Werkes Altenkirchen, Hubertus Eunicke und Hubert Hornickel.
Der Hase Wittepoot hätte fast seinen Geburtstag nicht feiern können, da er den listigen Attacken von Fuchs und Krokodil beinahe zum Opfer gefallen wäre. Aber mit Unterstützung von Kasper und anderen Freunden kam es dann doch noch zum „Happy end“.

Mit seinen Liedvorträgen begeisterte einmal mehr der Chor der Lebenshilfe Flammersfeld „Geradeaus“ unter Leitung von Matthias Ludwig mit Liedern wie „Was wir nicht alleine schaffen, schaffen wir gemeinsam“, „Über sieben Brücken musst du gehen“, „Marmor Stein und Eisen bricht“ und „Flieger grüß mir die Sonne“. Alt und jung sangen kräftig mit.

Die Familie Kubalski-Schumann mit Vater, Mutter und Sohn, erheiterte mit zwei Sketchen das Publikum. Bei einem Arztbesuch erhielt ein von Gleichberechtigung geschädigter Ehemann den ärztlichen Rat, sich eine neue Frau zu suchen.
Auch die anschließende Zimmerreservierung mit sprachlichen Problemen und Missverständnissen trug zur allgemeinen Erheiterung bei.

Was man mit dem Kleidungsstück eines Mannes, einer langen weißen Unterhose, für
vielseitige Verwendungsmöglichkeiten haben kann, demonstrierten drei Damen des Frauenkreises Birnbach in humorvoller Weise. Die erst 7-jährige Alexandra Viklenko erfreute die Gäste mit einem Klavierstück.

Bewegend und begeisternd war der Vortrag von zwei Senioren im Rollstuhl aus dem Altenheim "Sonnenhang" in Mehren, mit dem selbstgetexteten Lied “Steiner Heimat“,
begleitet von Silvia Brakonier auf der Gitarre.

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Ein schöner Tag ward uns beschert“, passend zu der Veranstaltung, endete ein in allen Belangen unterhaltsamer und gemütlicher Nachmittag.

Ein reichlich gedecktes Kuchenbüfett, auf dem sich auch Torten gespendet vom Cafe Alzen aus Wissen befanden, sorgte für den besonderen Genuss bei den vielen Gästen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Vorstand des Betreuungsvereines des Diakonischen Werkes Altenkirchen e.V. konnten auf ein gelungenes und fröhliches Fest, mitfinanziert von der Rheinischen Landeskirche, stolz sein. (phw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Frühlingsfest im Zeichen der Inklusion

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ca. 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“




Aktuelle Artikel aus Region


Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Gebhardshain. Der 41-Jährige fuhr auf der Raiffeisenstraße aus Richtung Betzdorfer Straße kommend. In Höhe Hausnummer 23 ...

Gründungsversammlung des Fördervereins „Wir für Selbach“

Selbach. Dabei gebührt an dieser Stelle besonderer Dank Katharina Arndt und Dennis Hüsch für die Vorbereitung und Organisation ...

In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Wissen. Unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ hatten es sich die Damen und Herren des Rathauses in Wissen an Weiberfastnacht ...

Weitere Artikel


Im Rahmen des Stadtfestes Altenkirchen offizielle Einweihung

Altenkirchen. Im Rahmen des Stadtfestes in Altenkirchen konnte am Sonntag, 4. Mai die im Rahmen eines Bauprojektes neu gestaltetet ...

Maimarkt und Kreis-Freundschaftsfest in Wissen

Wissen. Nunmehr zum dritten Mal gibt es das Freundschaftsfest zusammen mit dem Maimarkt und dem verkaufsoffenen Sonntag in ...

Der 1. Weltkrieg wirkte bis in jedes Dorf

Altenkirchen. Es war die Urkatastrophe des 20. Jahrhundert. Dass dies nicht ein Ereignis war, dass irgendwo in Frankreich ...

Michelbacher Mühle besucht

Michelbach/Hamm. Vom Korn zum Mehl war das Thema der Landfrauen Hamm/Sieg bei der Führung in der Michelbacher Mühle. Nach ...

34. Westerwälder Blumenmarkt lockt nach Horhausen

Horhausen. Der Westerwälder Blumenmarkt ist weit über die Grenzen Horhausens hinaus bekannt und sehr beliebt. Dies unterstreicht ...

Info-Besuch bei der Walter Patz GmbH

Mudersbach. Die Firma Walter Patz GmbH in der Mudersbacher Bahnhofstraße besuchte jetzt auf Einladung des Landtagsabgeordneten ...

Werbung