Werbung

Nachricht vom 06.05.2014 - 20:14 Uhr    

Wird Hanna aus Neuwied „The Voice Kids“ 2014?

Richard, Hanna, Carlotta, Jamica, Selin (alle 14) und Danyiom (15) haben nicht nur die drei Coaches Lena Meyer-Landrut (22), Johannes Strate (34) und Henning Wehland (42) überzeugt, sondern auch die Zuschauer vor den Bildschirmen. Am Freitag (9. Mai, 20.15 Uhr, in SAT.1) treten die sechs Finalisten und ihre Coaches beim großen Finale in Berlin an und singen um den Titel! Die Deichstadt und der ganze Kreis Neuwied drücken die Daumen für das 14-jährige Stimmwunder Hanna Michalowicz vom Rhein.

Die erst 14 Jahre alte Hanna Michalowicz aus Neuwied hat es bis ins Finale von "The Voice Kids" geschafft. Fotos (soweit nicht anders vermerkt): Sat1

Wer überzeugt die Zuschauer? Wer sorgt für Gänsehaut-Momente? Und wer holt für seinen Coach den Sieg? Es geht um eine Gesangsförderung im Wert von 15.000 Euro und einen Plattenvertrag.

So läuft das Finale von „The Voice Kids“ 2014
Stimmliches Feuerwerk: Alle sechs Finalisten werden zu Beginn der Show gemeinsam mit Vorjahressiegerin Michèle (13, Schweiz) auftreten und den Song „This Moment“ von Katy Perry performen. Anschließend treten die Sechs einzeln mit ihren Solo-Songs auf und singen jeweils als Team mit ihrem Coach als Trio.

Danach müssen sich die Coaches entscheiden, welches ihrer beiden Kids eine Runde weiterkommt. Die drei ausgewählten Talente stehen jeweils noch einmal mit einem weiteren Song auf der Bühne. Danach stimmen die Zuschauer live per Telefonvoting ab und küren den Sieger von „The Voice Kids“ 2014.

Der Gewinner oder die Gewinnerin bekommt eine Ausbildungsförderung in Höhe von 15.000 Euro sowie einen optionalen Plattenvertrag. Die Eltern entscheiden, ob sie diese Option wahrnehmen oder nicht.

Die sechs Finalisten
Carlotta (14) aus Hannover/Team Johannes
Das rothaarige und ausgeflippte Power-Girl hat eine echte Soulstimme und sagt über sich selbst, dass sie ein Freak sei. Ihr großes Hobby ist das Meerjungfrauen-Schwimmen á la Arielle. Dafür hat sie sich extra eine spezielle Flosse gekauft. Zudem designet und schneidert die kreative Carlotta Teile ihrer Kleidung selbst – auch ihre Bühnenoutfits. Johannes Strate sagt über sie: „Wenn Carlotta auf der Bühne steht, explodiert ein Energiebündel mit einer großen Stimme. Wo Carlotta ist, da geht es ab!“ Carlotta singt im Finale „Roar“ von Katy Perry.

Jamica (14) aus Schaffhausen in der Schweiz/Team Johannes
Die Schweizerin mit jamaikanischen Wurzeln ölt ihre Stimme vor jedem Auftritt mit einem rohen Ei und erklärt: „Das macht meine Stimme klarer. Aber eigentlich geht es eher um das Ritual. Es macht mir Mut!“ Bringt ihr das Ei-Ritual auch im Finale Glück? Sängerin Mary Lambert war von Jamica‘s Auftritt bei der „Blind Audition“ so begeistert, dass sie eine Lobeshymne auf ihrer Facebook-Seite gepostet hat. Johannes Strate über sie: „Jamicas Stimme ist unvergleichlich und magisch, ein Rohdiamant den man nur ganz selten findet.“ Jamica singt im Finale „Breakeven“ von The Script.

Hanna (14) aus Neuwied/Team Henning
Die 14-Jährige mit der Engelsstimme begeisterte in den „Blind Auditions“ mit der Ballade „I’m Telling You“ von Jennifer Hudson. Hanna möchte mit ihrer Musik die Menschen begeistern und spielt schon seit neun Jahren Klavier. Ihr Berufswunsch hat allerdings weniger mit Musik zu tun, sie möchte später Grundschullehrerin werden – wie ihre Mutter. Hanna: „Ich arbeite gerne mit Kindern. Deswegen ist das mein Traumberuf. Aber das Singen liebe ich auch.“ Henning Wehland schwärmt: „Hannas Stimme ist einfach außergewöhnlich. Für ihr Alter hat sie schon ein wahnsinniges Spektrum an Emotionen, die sie mit ihrer tollen Stimme anbieten und glaubwürdig interpretieren kann.“ Hanna singt im Finale „Hurt“ von Christina Aguilera.
Das NR-Kurier-Interview mit Hanna vor wenigen Tagen lesen Sie hier.

Danyiom (15) aus Ludwigsburg/Team Henning
Der coole Basketball-Fan ist zwar „nur“ 1,60 Meter groß, spielt aber in der Jugend-Basketball-Bundesliga. Er spielt für den Verein BSG Ludwigsburg auf der Point Guard-Position und geht auf ein Sportgymnasium. Danyiom nimmt seinem Basketball bei „The Voice Kids“ sogar mit auf die Bühne. Seine sportlichen Vorbilder sind Dirk Nowitzki und Michael Jordan, musikalisch steht er auf Wiz Kalifa und Justin Bieber. Sein Name kommt aus Eritrea und bedeutet „Schlichter“. Henning: „Wenn Danyiom anfängt zu singen, geht die Sonne auf. Er hat ein Geheimnis, hinter das wir alle noch nicht gekommen sind. Denn das gibt Danyiom neben seinem sensationellen Timbre das gewisse Etwas.“ Dayiom singt im Finale „Waves“ von Mr. Probz.

Richard (14) aus Leipzig/Team Lena
Mit seinem „Battle“-Song „All Of Me“ von John Legend sorgte Richard gemeinsam mit Duettpartnerin Jasmin (14) für „den“ Gänsehautmoment der ganzen Staffel und rührte Lena zu Tränen. Das Video wurde bei Youtube schon mehr als 1 Million Mal geklickt. Richard tanzt HipHop, spielt Gitarre, Klavier und Geige und ist ein echtes Musikgenie. Lena über Richard: „Wenn er singt, kommt Gold aus seiner Stimme. Richard kann definitiv mit internationalen Künstlern mithalten.“ Richard singt im Finale „Pompeii“ von Bastille.

Selin (14) aus Ottersberg/Team Lena
Neben dem Singen hat die hübsche Selin noch ein weiteres großes Hobby – das Reiten. Auf einem Reiterhof in ihrer Heimat Verden reitet sie regelmäßig Dressur, zudem übt die sportliche Gymnasiastin auch regelmäßig das Gitarrespielen und spielt Handball. Ihre Lieblingssängerin ist Jessie J. Lena sagt über sie: „Selin ist nicht nur wunderschön, sondern hat eine tolle Stimme, die mich begeistert.” Selin singt im Finale „We Can’t Stop“ von Miley Cyrus.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Wird Hanna aus Neuwied „The Voice Kids“ 2014?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kita Lummerland feierte 25-jähriges Jubiläum

Wissen. Jutta Erner, Leiterin der Kita, begrüßte die kleinen und großen Gäste am Sonntagmittag und bedankte sich zu allererst ...

Feuerwehr Hamm übte im Etzbacher Industriepark

Hamm/Etzbach. Beim Eintreffen war zu erkennen, dass ein Pkw verunfallt war und ein Sattelzug mit Gefahrgut beteiligt war. ...

Jugendrotkreuz im Bezirksverband Koblenz lud zum Wettbewerb nach Altenkirchen ein

Altenkirchen. Bereits am frühen Sonntagmorgen fuhren zahlreiche DRK Fahrzeuge zum Schulzentrum an der Glockenspitze. Hier ...

Alles auf Anfang: Wählergruppe Stötzel stellte Kandidaten für Mudersbach auf

Mudersbach. „Alles auf Anfang“, lautet momentan die Devise für die zwischenzeitlich neu terminierte Ortsgemeinderatswahl ...

Schulstandort Martin-Luther-Straße Hamm/Sieg feiert runden Geburtstag

Hamm/Sieg. Der Schulstandort Martin-Luther-Straße in Hamm/Sieg feierte am Samstag, 15. Juni, 50-jähriges Bestehen. Aus diesem ...

Wissener Reha-Sportler auf Tour ins Frankenland

Wissen/Breitengüßbach. Pünktlich zum vorgesehenen Reisebeginn hatten sich 38 reisewillige Teilnehmer am Busbahnhof in Wissen ...

Weitere Artikel


„WIEDer ins TAL“ findet am 18. Mai statt

Streckenbeginn ist in Neuwied-Niederbieber. Dort stehen auch zahlreiche Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Das Gelände rund ...

Junge Union gründet neuen Gemeindeverband

Altenkirchen. Die Junge Union (JU) im Kreis Altenkirchen hat jüngst einen neuen Verband in den Verbandsgemeinden Altenkirchen-Flammersfeld ...

Proben für "Strohnja" laufen auf Hochtouren

Altenkirchen. Während das Wetter im Allgemeinen derzeit immer wieder verrückt spielt, wechseln sich alle vier Jahreszeiten ...

Wissener SPD besuchte Weberit Dräbing GmbH

Wissen. Am ehemaligen Kautex-Standort in Wissen blickt man heute wieder positiv in die Zukunft. Nach der Übernahme durch ...

Walterschen stand im Mittelpunkt

Walterschen. Unter dem Motto "Politik vor Ort" besuchte der CDU Gemeindeverband Flammersfeld-Horhausen-Lahrer Herrlichkeit ...

Zoo Neuwied bietet basteln für Muttertag an

Neuwied. Bei dieser Aktion können Kinder ab 6 Jahren ein Muttertags-Geschenk herstellen und gleichzeitig etwas über Tiereltern ...

Werbung