Werbung

Nachricht vom 07.05.2014    

Begegnungen mit Religionen der Welt

Das Christliche Jugenddorf (CJD) Wissen betreut und bildet Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Biografien und kulturellen Hintergründen aus. Um den jungen Menschen auch die Weltreligionen näher zu bringen, gab es jetzt einen Ausflug zur DITIB Moschee und dem buddhistischen Zentrum nach Duisburg. Der Besuch einer Synagoge und einer christlichen Kirche werden folgen.

Selbst auch einmal an einer Meditation im buddhistischen Zentrum teilnehmen konnten die Jugendlichen des CJDs Wissen. Fotos: pr

Wissen. Kürzlich besuchte eine Gruppe von 20 Jugendlichen des Christlichen Jugenddorfes Wissen (CJD) unter der Leitung der Sozialpädagogen Hatice Cengizhan und Adil Cadi sowie drei weiteren Betreuern Joanna Eichholz, Michael Apahidan und Abdurrahim Hounka im Rahmen eines religionspädagogischen Projektes die DITIB Moschee und das Buddhistischen Zentrum in Duisburg.

Die Gruppe setzte sich aus Teilnehmern und Mitarbeitern der ambulanten und stationären Jugendhilfe zusammen. Die Mitarbeiterin der ambulanten Jugendhilfe Hatice Cengizhan erläutert hierzu: „Viele der von uns unterstützten Jugendlichen kommen aus unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und leben im Jugenddorf zusammen – über die Praxis der jeweiligen Kulturen wissen sie aber oft nicht viel voneinander. Uns ist es wichtig, dass sie durch Ausflüge in verschiedene religiöse Einrichtungen einen Einblick in Ausübung und Tradition einiger Glaubensrichtungen erhalten.“

In der DITIB Moschee, die zuerst besucht wurde, konnten die Jugendlichen unter der Anleitung von Dr. Günther Holtmeyer, Mitglied des Beirates der Begegnungsstätte der Moschee, die Räumlichkeiten der Moschee erkunden und einiges über die gemeinsamen Wurzeln des jüdischen, christlichen und islamischen Glaubens erfahren. Zudem hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, in der Bibliothek der Moschee Fragen zu stellen und offen zu diskutieren.

Im Anschluss besuchte die Gruppe das Buddhistische Zentrum in Duisburg–Alt Homberg, wo sie von den Gastgebern herzlich mit Kaffee und Kuchen begrüßt wurden. Danach wurde die Institution vorgestellt und die Grundlagen des Buddhismus näher gebracht. Ein Highlight für die Jugendlichen war es, selbst an einer Meditation teilnehmen zu können.

Abschließend, bei einem gemeinsamen Essen tauschten die Jugendlichen die zuvor gemachten Eindrücke und Erfahrungen aus. Ein Teilnehmer sagte über den Ausflug folgendes: „Mein Bruder und ich hatten am Anfang keine Lust mitzukommen. Es hat sich aber dennoch gelohnt. Ich habe in der Gruppe neue Bekanntschaften gemacht und auch etwas über den Islam gelernt. Meine Mutter ist Thailänderin, Buddhistin, mein Vater Deutscher.“
Ein weiterer Jugendlicher schilderte seine Eindrücke so: „Ich wusste vorher nicht, was Buddhismus bedeutet. Es ist eine neue Erfahrung für mich.“
Aufgrund der positiven Resonanz sind weitere Besuche einer Synagoge und einer Kirche geplant.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Begegnungen mit Religionen der Welt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. „Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer – schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Keine neuen Infektionen und wieder mehr Geheilte nach dem Pfingstwochenende im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Dienstagmittag, 2. Juni, liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Bestattungen Spahr: Verantwortungsvolle Aufgabe in schwierigen Zeiten

In schwierigen Zeiten ein Unternehmen am Leben erhalten: Mit dieser Perspektive werden sich viele Betriebe in den kommenden Wochen und Monaten als Folge der Corona-Pandemie beschäftigen müssen. Aber auch ohne diese besondere Vorgabe kommen Firmen hin und wieder an einem Punkt an, an dem es um den Fortbestand geht.




Aktuelle Artikel aus Region


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Region. „Obacht, am Nachmittag kann’s örtlich ordentlich scheppern“ – keine guten Wetteraussichten verspricht das Westerwaldwetter ...

Westerwälder Rezepte: Hollerblütenküchlein zur Holunderzeit

Zutaten für vier Portionen
4 große oder 8 mittlere Holunderblütendolden
2 gehäufte Esslöffel Dinkelmehl Type 1050
4 Esslöffel ...

Kolumne „Themenwechsel“: Kinder sind unserer Zukunft

Am 1. Juni diesen Jahres, vorgestern, stand ein wichtiger Tag im Kalender, den in meinem Umfeld kaum jemand wahrgenommen ...

Auswirkungen der Pandemie treffen regionalen Arbeitsmarkt hart

Neuwied. Die Arbeitslosenquote steigt im Agenturbezirk Neuwied auf 5,8 Prozent – mit 9.888 Menschen ohne Job verzeichneten ...

Stadthalle Betzdorf bleibt den Sommer über geschlossen

Betzdorf. Sie haben nun festgelegt, dass der Hallenbetrieb weiterhin bis zum 31. August pausiert. Betroffen davon sind, neben ...

Chronik des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wird verkauft

Betzdorf. Die Chronik bietet wieder einen umfangreichen Einblick in die Aktivitäten der letzten beiden Jahre. Zahlreiche ...

Weitere Artikel


Spielplatz erhielt neuen Zaun

Selbach. Am Samstag, 3.Mai fanden sich einige Mitglieder der Freien-Wähler-Gruppe Selbach in der Selbacher Dorfmitte ein, ...

Die Ludolfs öffnen ihre „heiligen Hallen“

Dernbach. Nach vielen Jahren ist es nun endlich wieder soweit. Die Ludolfs, bekannt geworden durch die gleichnamige TV Sendung ...

Tag der offenen Tür an der BBS Wissen

Wissen. Die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen veranstaltet in diesem Jahr aus Anlass des 45-jährigen Bestehens der Schule ...

Wissener Grundschüler liefen für UNICEF und ihre Schule

Wissen. Das Sportfest der Franziskus-Grundschule im Sieg-Stadion in Wissen ist ja schon eine feste Größe und rund 360 Kinder ...

Streckenfreigabe für Natursteig Sieg offiziell erteilt

Kreis Altenkirchen. Am Dienstagmorgen erfolgte die offizielle Streckenfreigabe des Natursteigs Sieg am Bellinger Bach, an ...

Piloten nutzten Feiertage für Training und Ausbildung

Betzdorf/Kirchen. Die Segelflieger des SFC Betzdorf-Kirchen nutzten die Oster- und Maifeiertage intensiv für Streckenflugtraining ...

Werbung