Werbung

Nachricht vom 09.05.2014    

VdK Eichelhardt steht zur Sonderumlage

Die 2,50 Euro Sonderumlage pro Jahr und Mitglied ist für den VdK Ortsverband Eichelhardt selbstverständlich, denn die kompetente Hilfe für die Mitglieder koste Geld. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Geschäfts- und Kassenbericht sowie Ehrungen.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt, von links: Erhard Seifen (10), Bernd Kölbach (20), OV-Vors. Friedhelm Höller, Helmi und Wilfried Klüppelholz (10), KV-Vors. Manfred Becher, Joachim Hassel-Badey (10), Helga und Wolfgang Hörter (10). Foto: pr

Eichelhardt. "Wir stehen zur Sonderumlage im VdK Ortsverband Eichelhardt", mit diesen Worten begrüsste VdK Ortsvorsitzender Friedhelm Höller die anwesenden Mitglieder des Ortsverbandes Eichelhardt und Umgebung. Mit einer so geringen Sonderumlage von 2,50 Euro pro Jahr und Mitglied ist Hilfe nur in einer großen Solidargemeinschaft möglich.
In seinen Worten betonte er die gute Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Altenkirchen, in dessen Aufgabenfeld immer mehr Anträge zu Sozialleistungen, Alterssicherung, Rente, Teilhabe behinderter Menschen am öffentlichen Leben, Kranken- und Pflegeversicherung, und des Sozialprozessrechts fallen.

"Dieses Bündel an Leistungen und professioneller Hilfe können wir nicht umsonst haben. Für die Wahrnehmung rechtlicher Forderungen müssen sich Fachkräfte engagieren, ansonsten ist die Hilfe für den einzelnen nicht möglich", führte Höller aus. Der Ortsverband zählt zur Zeit 185 Mitglieder, davon waren ca. 40 am Samstag im Dorfgemeinschaftshaus am Sportplatz erschienen, um in der Mitgliederversammlung die neuesten Informationen des VdK-Kreisvorsitzenden Manfred Becher zu erfahren.
Becher: "Die steigenden Mitgliederzahlen sprechen für sich, im Kreis finden über 12.000 Mitglieder Rat und Hilfe in Sozialrechtsfragen. Wer von den Dienstleistungen profitieren möchte, der kann sich gerne an uns wenden".



Thomas Roos, Jurist und stellvertretender Geschäftsführer referierte ausführlich über kommende Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht sowie über die Mütter- und Altersrente mit 63 Lebensjahren.
Es standen weiterhin der Geschäftsbericht, verlesen von Rita Schüler und anschließend der Kassenbericht von Manfred Hain auf der Tagesordnung. Entlastung für das Geschäftsjahr beantragten die beiden Ortsverbandsrevisoren Elke Räder und Inge Schäfer. Die Neuwahl von Bärbel Schneider für die ausscheidende Revisorin Elke Räder und einige Ehrungen standen weiterhin auf dem Programm.

Bevor der gemütliche Teil mit Kaffee und Kuchen beginnen konnte, teilte Vorsitzender Höller noch weitere Vorhaben im Jahr mit. In Planung ist ein Tagesausflug mit einer Bus-/Schiffstour nach Köln, der Termin wird demnächst mitgeteilt.

Zu den anstehenden Ehrungen nicht anwesend sein konnten: Karl Burbach (50 Jahre), Christa Mager (20), Kurt und Ursula Matthes (20), Gisela Sälzer (20), Marliese Schneider (20), Axel Lillig (10), Heiko Schüler (10), Irma Weber (10).


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: VdK Eichelhardt steht zur Sonderumlage

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Fensdorf wird gerockt und getafelt unterm Schirm

Fensdorf. Ein Nachmittag zu einem riesengroßen Picknick unter einem aufgespannten Fallschirm – was sich nach einer Veranstaltung ...

PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


CDU fordert Stellungnahme zum Hellerkreisel

Betzdorf. Der für Infrastruktur in Rheinland-Pfalz zuständige Minister Roger Lewentz besuchte am vergangenen Freitag Kirchen ...

Naturexkursionen auch in diesem Jahr

Horhausen. In der Gemeinde Horhausen wird es auch 2014 erlebnis- und lehrreiche Angebote für Kinder und Erwachsene im Bereich ...

Kriminaldirektion ermittelt wegen Schwerem Landfriedensbruch

Neuwied/Höchstenbach. Nach der vorläufigen Festnahme von 16 Mitgliedern der „Black-Jackets“ am vergan­genen Sonntag, 4. Mai, ...

Nino Zimmermann gewinnt erstes Downhillrennen

Pracht-Niederhausen/Warstein. Der 14-jährige Nino Zimmermann aus Niederhausen, der für Giant, Continental und Zweiradsport ...

„Anders Kunst“ – neue Ausstellung im Kreishaus

Altenkirchen. Im Rahmen der Reihe „Kunst und Kultur im Kreishaus“ wurden schon zahlreiche Werke unterschiedlichster Künstlerinnen ...

Jugendrotkreuz-Wettbewerb beim DRK

Altenkirchen. Drei Kreisverbände richteten ihre Jugendrotkreuz-Kreiswettbewerbe gemeinsam in Altenkirchen aus. Der Kreisverband ...

Werbung