Werbung

Nachricht vom 10.05.2014    

Welttag des Buches 2014 gefeiert

An der Bertha-von-Suttner Realschule plus in Betzdorf feierten Schülerinnen und Schüler kürzlich den Welttag des Buches 2014. Wie üblich von der Orientierungsstufe arrangiert, gestaltete sich der Projekttag auch in diesem Jahr zu einem besonderen Höhepunkt rund um das Medium um.

Für die schulische Leseförderung sind Aktionen rund um den Welttag des Buches von besonderer Bedeutung. Diese sollen den Kindern und Jugendlichen vor allem Freude am Lesen und an Büchern vermitteln. (Fotos: pr)

Betzdorf. Traditionsgemäß arrangierte die Orientierungsstufe der Bertha-von-Suttner Realschule plus Betzdorf auch in diesem Jahr einen „Tag des Buches“. Dieser Projekttag rund um das Medium Buch, anlässlich des Welttages des Buches, ist der Höhepunkt aller lesefördernden Aktionen an der Schule.

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren.
Auch an der Bertha-von-Suttner-Realschule plus Betzdorf wurde dieser besondere Tag wieder zu einem Ereignis für alle lesebegeisterten Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe.
Im Rahmen verschiedener Projekte wurde in den fünften und sechsten Klassenstufen geschmökert, vorgelesen, über Bücher ausgetauscht, um nicht zuletzt dabei feststellen zu können, wie sehr Lesen miteinander verbindet und dass es keine einsame Angelegenheit ist.
In der sechsten Stufe wurde Gelesenes sodann auch in Form von Unterrichtsgesprächen und Kurzvorträgen wiedergegeben. Andere Sechstklässler verwandelten ein Gedicht von Erich Kästner in ein Rollenspiel und drehten davon einen kurzen Videofilm, der anderen Klassen präsentiert werden soll.

In diesen genannten Projekten knüpfte man an die gerade stattgefundenen Trainingstage zum Thema „Kommunikation“ an, die im Unterricht dieser Klassenstufe fest verankert sind. Die wichtigsten Bausteine des Kommunikationstrainings wie freies Sprechen, Argumentieren, miteinander reden und diskutieren konnten am „Tag des Buches“ genutzt und vertieft werden.

Mit „Bücher im Wind“ wurde ein originelles Projekt präsentiert. Schülerinnen und Schüler malen von ihrem Lieblingsbuch ein Bild und beschreiben, warum es ihnen gefällt.
Die Ergebnisse werden in einem Baum auf dem Schulgelände präsentiert. Eine Anregung für dieses Projekt gab die Stiftung Lesen bereits vor einigen Jahren, als in den Parks rund um den Sitz der Stiftung in Mainz Bilder von Lieblingsbüchern aus ganz Rheinland-Pfalz aufgehängt wurden. In diesem Jahr wehen Bilder nicht am Rhein, sondern an der Bertha-von-Suttner Realschule plus in Betzdorf.

Am diesjährigen Lesefest durften Klassen der fünften Jahrgangsstufe die ortsansässige Buchhandlung Mankelmuth besuchen und erfuhren dort eine Menge über Bücher und Schriftsteller. Andere begannen ihren Projekttag mit einem gemeinsamen Lesefrühstück, das mit dem Vorlesen aus den Lieblingsbüchern und einem anschließenden Büchertausch begleitet wurde.

Der traditionelle „Tag des Buches“ an der Bertha-von-Suttner-Realschule plus zeigt in seiner Bedeutungsvielfalt den Schülerinnen und Schülern immer wieder, dass Lesen Wissen vermittelt, die Kreativität fördert, Einblicke in unterschiedliche Zeiten und Räume und in die Vorstellungswelten von Autoren ermöglicht.

Die Leseförderung ist ein fester Bestandteil der Unterrichtsarbeit an der Bertha-von-Suttner-Realschule plus Betzdorf und gipfelt jährlich in einem „Lesefest“ anlässlich des „Welttag des Buches“.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Welttag des Buches 2014 gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Rüddel bittet um Vorschläge für Engagementpreis

Kreis Altenkirchen. „Freiwilliges Engagement, in Form ehrenamtlicher Tätigkeit, ist in heutiger Zeit mehr denn je unverzichtbar. ...

Pepe Rahl startet mit drittem Platz in den XCO-NRW-Cup

Pracht-Niederhausen/Wetter an der Ruhr. Strahlender Sonnenschein, eine technisch eher einfache, aber konditionell sehr anspruchsvolle ...

Kultursommer in Hachenburg feierlich eröffnet

Hachenburg. Der Wettergott war den Hachenburgern am Eröffnungstag des Kultursommers nicht so ganz gnädig. Immer wieder schickte ...

Öffentliche PS-Auslosung der Sparkassen in Rheinland-Pfalz

Altenkirchen/Rheinland-Pfalz. Die öffentliche Ziehung der PS-Lose der rheinland-pfälzischen Sparkassen fand kürzlich in der ...

Partnerschaftsbesuch in Krapkowice

Wissen/Krapkowice. Am frühen Morgen des 1. Mai starteten rund 50 Wissener zu einem Partnerschaftsbesuch in das etwa 900 Kilometer ...

Verbund Flammersfeld/Horhausen soll Förderung erhalten

Flammersfeld/Horhausen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders (Eichen) unterstützt die gemeinsamen Bemühungen der ...

Werbung