Werbung

Nachricht vom 09.06.2008    

Lautzert trotz Handicaps siegreich

Lautzert gewann das AH-Turnier in Döttesfeld, obwohl sie mit einem Spieler weniger angetreten waren. Die beiden Konkurrenten Eichen und Oberlahr waren faier und setzten ebenfalls einen Spieler weniger ein.

spielszene

Döttesfeld. Das "Drei-Gemeinden-Eck" Döttesfeld-Eichen-Seifen erlebte wieder ein spannendes Alt Herren Turnier. Vier Mannschaften waren angetreten: Lautzert-Oberdreis, Bettgenhausen-Seelbach, Eichen und Oberlahr. Die Lautzerter hatten das Problem, einen Spieler weniger auf dem Spielfeld zu haben. Die Bettgenhausener störte das wenig. Allerdings konnten sie das nicht in Tore und Punkte für sich umsetzen. Mit einem 1:1 verschenkten sie zwei wertvolle Punkte die ihnen am Ende noch fehlen sollten. Die beiden anderen Mannschaften, Eichen und Oberlahr, gingen auf fair play, und setzten, obwohl sie genügend Spieler mit hatten, auch nur vier Feldspieler gegen Lautzert ein. Das allerdings hatte zur Folge, dass Lautzert die Begegnungen überlegen gewann. Mit sieben Punkten und 9:5 Toren gewann Lautzert so das Turnier vor Bettgenhausen mit der gleichen Punktzahl, aber 7:4 Toren. Den dritten Platz belegte Eichen und Platz vier Oberlahr. (wowa)
xxx
Trotz numerischer Überzahl konnte Bettgenhausen (gelb) gegen Lautzert (rot) nicht gewinnen. Fotos: wowaTeam


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Lautzert trotz Handicaps siegreich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Vereine


Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Mit Abstand zusammen: MGV Horhausen probt wieder live

Horhausen. Seit sieben Wochen hatten die United Vocals – eine der drei Formationen des MGV Horhausen – ihre Chorproben per ...

Weitere Artikel


CDU für Berufliches Gymnasium

Wissen. Die CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Wissen hat Bürgermeister Michael Wagener einen Resolutionstext zur Einrichtung ...

Maik Köhler bleibt OV-Vorsitzender

Mudersbach. Auf der Jahres-Versammlung des CDU-Ortsverbandes Mudersbach konnte Vorsitzender Maik Köhler zahlreiche Mitglieder ...

"Wonderers" gewannen Turnier

Döttesfeld. Einmal im Jahr treten die Mitglieder der Oberlahrer "Wonderers" zum Turnier an und das beim HFC Amboss-Kickers ...

Fernthaler gewannen AH-Turnier

Flammersfeld. Die Alten Herren aus Ellingen schafften nicht die Titelverteidigung des Vorjahrturniersieges beim Alt-Herren-Turnier ...

Babymassage hilft entspannen

Altenkirchen. Im kleinen Kreis sitzen sie zusammen, auf Bodenturnmatten- und Matratzen - Mütter und ihre Babys. Unter dem ...

Polizei kontrollierte Geschwindigkeit

Kreis Altenkirchen. Geschwindigkeits-Messungen gab es in der Nacht zum Sonntag auch im Kreis Altenkirchen anlässlich des ...

Werbung