Werbung

Region |


Nachricht vom 09.06.2008    

CDU für Berufliches Gymnasium

Mit einer Resolution zur Einrichtung eines Beruflichen Gymnasiums an der BBS hat sich die CDU im Wissener Verbandsgemeinderat an Bürgermeister Michael Wagener gewandt mit der Bitte, dieses Thema auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des VG-Rates zu setzen.

Wissen. Die CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Wissen hat Bürgermeister Michael Wagener einen Resolutionstext zur Einrichtung eines Beruflichen Gymnasiums an der Berufsbildenden Schule Wissen zugeleitet mit der Bitte, diese Resolution auf die Tagesordnung der nächsten VG-Ratssitzung zu setzen. Die CDU will damit auf die zögerliche Haltung der Landesregierung zum Beruflichen Gymnasium hinweisen und sieht das Berufliche Gymnasium als Ergänzung zur künftigen Realschule plus hinsichtlich der Einrichtung deren Oberstufe. Die CDU ist der Meinung, dass damit das Schulangebot in Wissen abgerundet wird und der Schulstandort Wissen eine erhebliche Aufwertung erfährt.
Die Resolution im Wortlaut: "Die Bedeutung der beruflichen Gymnasien für das Bildungsangebot in Rheinland-Pfalz wurde im Landkreis Altenkirchen bereits früh erkannt. Aus diesem Grund bemühen sich die Schulleitungen der beiden Berufsbildenden Schulen Betzdorf-Kirchen und Wissen sowie der Kreis Altenkirchen als Schulträger bereits seit Jahren intensiv um die Einrichtung von beruflichen Gymnasien.
Der erste entsprechende Antrag wurde im Jahre 1996 von der Landesregierung abgelehnt, wie auch alle weiteren Anträge in den darauf folgenden Jahren. Zur Begründung verweist die Landesregierung unter anderem auf die Einrichtung einer Berufsoberschule im Jahre 2005.
Dieses Angebot ersetzt jedoch nach Ansicht des Verbandsgemeinderates Wissen nicht die Möglichkeit zum Besuch eines beruflichen Gymnasiums. Um die Bildungs- und Ausbildungsqualität im Kreis Altenkirchen und damit auch am Schulstandort Wissen zukünftig auf einem wettbewerbsgerechten Niveau aufrecht zu halten, ist die Ergänzung des Bildungsangebotes um die beruflichen Gymnasien unerlässlich.
Der Verbandsgemeinderat Wissen hat beantragt, die am Ort befindliche Hauptschule und die Realschule in die neue Schulform „Realschule plus“ umzuwandeln mit der Option, die Oberstufe am beruflichen Gymnasium einzurichten. Somit würde das berufliche Gymnasium an der BBS Wissen eine Doppelfunktion erfüllen, die ausgesprochen sinnvoll erscheint und den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern ein ausgesprochen gutes Schulangebot verleihen würde. Dadurch würde die neue Schulform "Realschule plus" die von der Landesregierung gewünschte Akzeptanz erreichen und das schulische Angebot am Schulstandort Wissen abrunden.
Der Verbandsgemeinderat Wissen bittet daher Bürgermeister Wagener gemeinsam mit dem Landkreis Altenkirchen, mit der Forderung nach Einrichtung des beruflichen Gymnasiums an der Berufsbildenden Schule Wissen spätestens zum Schuljahr 2009/2010 an die Landesregierung heran zu treten."



Kommentare zu: CDU für Berufliches Gymnasium

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Stadteinwärts wird in Wissen ab Regiobahnhof im Moment ausgebaggert, um die neuen Ver- und Entsorgungsleitungen in der Rathausstraße zu verlegen. Das ausgehobene Material, was hierbei zum Vorschein kommt, kann leicht entnommen werden, so dass die Arbeiten schnell voran schreiten und zudem bietet es sich optimal zu einer ökologischen Weiterwendung an.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.




Aktuelle Artikel aus Region


Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Energieausweise verlieren nach 10 Jahren Gültigkeit

Kreisgebiet. Auch Eigentümergemeinschaften brauchen einen aktuellen Energieausweis für das gesamte Gebäude, sobald eine Wohnung ...

Weitere Artikel


Maik Köhler bleibt OV-Vorsitzender

Mudersbach. Auf der Jahres-Versammlung des CDU-Ortsverbandes Mudersbach konnte Vorsitzender Maik Köhler zahlreiche Mitglieder ...

"Wonderers" gewannen Turnier

Döttesfeld. Einmal im Jahr treten die Mitglieder der Oberlahrer "Wonderers" zum Turnier an und das beim HFC Amboss-Kickers ...

"Gullydeckel-Bande" verurteilt

Kreis Altenkirchen/Düsseldorf.Mit hohen Haftstrafen endete am Dienstag die Sitzung vor der 20. Kammer des Düsseldorfer Landgerichts. ...

Lautzert trotz Handicaps siegreich

Döttesfeld. Das "Drei-Gemeinden-Eck" Döttesfeld-Eichen-Seifen erlebte wieder ein spannendes Alt Herren Turnier. Vier Mannschaften ...

Fernthaler gewannen AH-Turnier

Flammersfeld. Die Alten Herren aus Ellingen schafften nicht die Titelverteidigung des Vorjahrturniersieges beim Alt-Herren-Turnier ...

Babymassage hilft entspannen

Altenkirchen. Im kleinen Kreis sitzen sie zusammen, auf Bodenturnmatten- und Matratzen - Mütter und ihre Babys. Unter dem ...

Werbung