Werbung

Nachricht vom 16.05.2014    

Suche nach Bankräuber intensiviert - Wer kennt den Mann?

Die Polizei hat nun Fotos von dem Bankräuber, der am Montag, 12. Mai, die Sparkassenfiliale in Birken-Honigsessen überfiel. Mittlerweile steht fest, dass der gleiche Täter versuchte eine Bankfiliale in Ruppichterroth-Winterscheid (Rhein-Sieg Kreis) überfiel, dort aber scheiterte. Die Ermittlungsbehörden bitten nun dringend um Mithilfe, es sind für sachdienliche Hinweise 3000 Euro ausgelobt.

Fotos: PP Koblenz

Birken-Honigsessen. Wie bereits berichtet kam es am Montag, 12. Mai, gegen 11.45 Uhr, zu einem bewaffneten Raubüberfall auf die Geschäftsstelle der Kreissparkasse Altenkirchen in Birken-Honigsessen.

Zwischenzeitlich liegen Fotos vor, die den bislang unbekannten männlichen Täter bei der Tatausführung zeigen. Mit diesen Aufnahmen wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit und bittet um entsprechende Hinweise zu der abgebildeten Person.

Der Täter ist etwa 170 cm groß, 35-40 Jahre alt, schlank, vermutlich Glatze oder sehr kurze Haare, bekleidet mit heller Jeans, grüner Regenjacke, gestreiftem Hemd und Turnschuhen.
Er maskierte sich mit einer Baseballmütze und einem dunklen Tuch vor dem Gesicht.

Aufgrund der gemeinsamen Ermittlungen der Kripo Koblenz und der Kripo Siegburg steht zweifelsfrei fest, dass dieser Täter rund eine Stunde zuvor auch den versuchten Banküberfall in Ruppichteroth-Winterscheid begangen hat.

Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, Telefon: 0261-1030 oder an jede andere Polizeidienststelle. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen sind insgesamt 3000 Euro ausgelobt worden, teilte das Polizeipräsidium Koblenz mit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.




Aktuelle Artikel aus Region


Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien, die sich bei ...

Die IGS Hamm/Sieg entlässt Schülerinnen und Schüler

Hamm. Für einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9, 10 und 12 bedeutete das auch, sich von der Schulgemeinschaft ...

Digitalisierung lässt sogar im Schwimmbad Hamm grüßen

Hamm. Das Bürgerhaus Etzbach war erstmals Tagungsstätte des Verbandsgemeinderats Hamm (Sieg). Hier ist genügend Platz, um ...

Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Weitere Artikel


Schneller Fahndungserfolg - Raubüberfälle Wissen und Hamm aufgeklärt

Wissen/Hamm. Am Donnerstag, 15. Mai, gegen 22 Uhr konnte in Zusammenarbeit mit der Polizei Altenkirchen und der Kripo Betzdorf ...

Hamm braucht Ideen für die Zukunft

Hamm. Die Vorteile aus der Vergangenheit, die es Hamm ermöglichten Gewerbebetriebe anzusiedeln sind nicht mehr vorhanden. ...

Tagespflege für Senioren gewinnt an Bedeutung

Wissen. Über ein aktuelles Thema wurde kürzlich beim diesjährigen Vortragsabend der Wissener Zukunftsschmiede referiert: ...

Gottesdienst am Arbeitsplatz

Wissen/Steckenstein. Fast 2oo Mitarbeiter und Besucher sowie Mitglieder der Kolpingsfamilie Wissen waren am Mittwoch, 7. ...

E-Bikes und Ladestationen in Betzdorf

Betzdorf. Das Radeln auf einem elektisch betriebenen Fahrrad ist zum Trend geworden. Allein 1,6 Millionen Deutsche nutzen ...

Naturschutztag auf dem Stegskopf war ein voller Erfolg

Daaden. Insgesamt über 200 Besucher waren der Einladung der Naturschutzverbände BUND, NABU und GNOR auf den Stegskopf gefolgt. ...

Werbung