Werbung

Nachricht vom 18.05.2014 - 11:08 Uhr    

Betzdorf verlängert Konzessionsvertrag

Die Gas-Lieferungen für Betzdorf sind im neuen Konzessionsvertrag mit der Rhenag nun für die nächsten 20 Jahre festgelegt. Seit 1960 ist die Rhenag mit einem eigenen Standort in Betzdorf aktiv. Beim Gaslieferanten freut man sich über die Kontinuität und die guten Beziehungen.

Unterzeichneten die neuen Gas-Konzessionsverträge, sitzend von links: Dr. Hans-Jürgen Weck, Bürgermeister Bernd Brato, Heinz Flügel, (stehend) Dr. Bernd Ganser und Udo Zimmer. Foto: VG

Betzdorf/Siegburg. Nachdem sich der Rat der Stadt Betzdorf in einer seiner letzten Sitzungen der laufenden Legislaturperiode für die Verlängerung des Gas-Konzessionsvertrags mit Rhenag ausgesprochen hatte, wurden jetzt im Rathaus die Verträge unterschrieben.
Bürgermeister Bernd Brato sowie Rhenag-Vorstand Dr. Hans-Jürgen Weck und Energiegeschäftsleiter Dr. Bernd Ganser besiegelten mit ihren Unterschriften die Zusammenarbeit in der Gasversorgung für weitere 20 Jahre.

„Mit der Rhenag haben wir uns im Konzessionsverfahren für den Anbieter entschieden, der über viele Jahrzehnte hinweg seine Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt hat“, begründet Bürgermeister Brato das am Ende klare Votum der Stadt. „Mit dieser Entscheidung bleibt unsere Gasversorgung in ortskundigen Händen. Damit sind weiterhin extrem kurze Reaktionszeiten zum Wohle der Betzdorfer Bürger garantiert.“

Rhenag hat 1960 das damalige Betzdorfer Stadtgasnetz übernommen, auf Erdgas umgestellt und ausgebaut. Die Partnerschaft zwischen Betzdorf und Rhenag besteht damit seit über einem halben Jahrhundert.
In Betzdorf unterhält Rhenag zudem einen eigenen Standort. Vom Betzdorfer Regionalservice aus betreut die dort 15-köpfige Mannschaft unter Leitung von Dipl. Ing. Udo Zimmer das Rhenag Versorgungsgebiet im Westerwald und im nördlichen Rheinland-Pfalz.
„Nach Kirchen und Freudenberg ist es nun auch in Betzdorf gelungen, die Gaskonzession zu verlängern“, so Rhenag Vorstand Dr. Hans-Jürgen Weck zum Konzessionserfolg.
Die Region des nördlichen Westerwaldes ist ein wichtiger Teil unseres Versorgungsgebiets. Hier haben wir nach dem positiven Betzdorfer Votum nun weitere Planungssicherheit“.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorf verlängert Konzessionsvertrag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Fünftklässer der August-Sander-Schule im Teamtraining

Altenkirchen/Wölmersen. 86 Fünftklässler der August-Sander-Schule Altenkirchen erlebten gleich zu Schuljahresbeginn tolle ...

57-Jährige weiter vermisst: Keine Spur von Jutta Blickheuser

Betzdorf. Jutta Blickheuser aus Betzdorf wird weiterhin vermisst. Bereits seit dem Vormittag des 12. September wird die 57-Jährige ...

Trauer um Hermann-Josef Dützer, Ehrenvorsitzender des SV Wissen

Wissen. Hermann-Josef Dützer und der Schützenverein (SV), das gehört untrennbar zusammen. Sein Herz schlug für den Verein ...

7. Trucker-Treffen im Stöffel-Park: Kommen und staunen

Enspel. Der Ablauf
Freitag: Anreise der Trucks ab 16 Uhr, abends Musik mit DJ rund um die Nissenhalle, Lagerfeuer.

Samstag: ...

Das Spatzennest wächst: Kommunale Kita in Gieleroth wird erweitert

Gieleroth. Unter dem Strich steht ein dicker Batzen Geld: Rund 850.000 Euro lässt sich die Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Wer hat Bauschutt illegal im Wald entsorgt?

Wissen-Hagdorn. Die Wissener Polizei berichtet per Pressemitteilung von einer illegalen Müllablagerung: Unbekannte haben ...

Weitere Artikel


Fördermittel für Daaden-Weitefeld

Daaden-Weitefeld. Eine erfreuliche Nachricht konnte Ortsbürgermeister Günter Knautz im Daadener Ortsgemeinderat verkünden: ...

Frauenchor Forst feierte großes Fest

Forst/Bitzen. Zu einem großen Sängerfest hatte am Wochenende der Frauenchor Forst e.V. anlässlich seines 45jährigen Bestehens ...

Wie funktioniert Einzelhandel heute?

Siegen. „Das Sterben des kleinen Einzelhandels mag man beklagen – gerade auch aus mittelständischer Sicht – doch niemand ...

Übung in der Kita St. Katharina

Wissen-Schönstein. Wie schnell sind mehr als 60 Kinder im Ernstfall eines Feueralarms aus dem Gebäude? Wie verhalten sich ...

Barbaraturm in Malberg wurde feierlich eingeweiht

Malberg. “Ein Förderturm ist auf die Reise gegangen und endlich bei uns angekommen – jetzt ist er ein Wahrzeichen des Gebhardshainer ...

DNL-Spieler Max Wasser wechselt aus Landshut zum EHC

Der gebürtige Mannheimer gewann drei Meisterschaften mit den Schülern der Adler Mannheim, wechselte dann für zwei Jahre in ...

Werbung