Werbung

Nachricht vom 18.05.2014    

Betzdorf verlängert Konzessionsvertrag

Die Gas-Lieferungen für Betzdorf sind im neuen Konzessionsvertrag mit der Rhenag nun für die nächsten 20 Jahre festgelegt. Seit 1960 ist die Rhenag mit einem eigenen Standort in Betzdorf aktiv. Beim Gaslieferanten freut man sich über die Kontinuität und die guten Beziehungen.

Unterzeichneten die neuen Gas-Konzessionsverträge, sitzend von links: Dr. Hans-Jürgen Weck, Bürgermeister Bernd Brato, Heinz Flügel, (stehend) Dr. Bernd Ganser und Udo Zimmer. Foto: VG

Betzdorf/Siegburg. Nachdem sich der Rat der Stadt Betzdorf in einer seiner letzten Sitzungen der laufenden Legislaturperiode für die Verlängerung des Gas-Konzessionsvertrags mit Rhenag ausgesprochen hatte, wurden jetzt im Rathaus die Verträge unterschrieben.
Bürgermeister Bernd Brato sowie Rhenag-Vorstand Dr. Hans-Jürgen Weck und Energiegeschäftsleiter Dr. Bernd Ganser besiegelten mit ihren Unterschriften die Zusammenarbeit in der Gasversorgung für weitere 20 Jahre.

„Mit der Rhenag haben wir uns im Konzessionsverfahren für den Anbieter entschieden, der über viele Jahrzehnte hinweg seine Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt hat“, begründet Bürgermeister Brato das am Ende klare Votum der Stadt. „Mit dieser Entscheidung bleibt unsere Gasversorgung in ortskundigen Händen. Damit sind weiterhin extrem kurze Reaktionszeiten zum Wohle der Betzdorfer Bürger garantiert.“

Rhenag hat 1960 das damalige Betzdorfer Stadtgasnetz übernommen, auf Erdgas umgestellt und ausgebaut. Die Partnerschaft zwischen Betzdorf und Rhenag besteht damit seit über einem halben Jahrhundert.
In Betzdorf unterhält Rhenag zudem einen eigenen Standort. Vom Betzdorfer Regionalservice aus betreut die dort 15-köpfige Mannschaft unter Leitung von Dipl. Ing. Udo Zimmer das Rhenag Versorgungsgebiet im Westerwald und im nördlichen Rheinland-Pfalz.
„Nach Kirchen und Freudenberg ist es nun auch in Betzdorf gelungen, die Gaskonzession zu verlängern“, so Rhenag Vorstand Dr. Hans-Jürgen Weck zum Konzessionserfolg.
Die Region des nördlichen Westerwaldes ist ein wichtiger Teil unseres Versorgungsgebiets. Hier haben wir nach dem positiven Betzdorfer Votum nun weitere Planungssicherheit“.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorf verlängert Konzessionsvertrag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Es sind Ferien – doch in diesem Jahr bleiben viele Menschen lieber zu Hause. Gleichzeitig haben viele Ausflugsziele aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder dürfen nur mit Einschränkungen öffnen. Das stellt den ein oder anderen vor die Frage: „Wie soll die Zeit genutzt werden? Welche Ausflugsziele kann ich in der Region überhaupt noch ansteuern? Welche Einschränkungen muss ich dabei beachten?“


„Show der sanften Riesen“ bei der Shire Connection Schönborn

Die Shire Horses gelten als die größte Pferderasse der Welt. Als einzige diesjährige Zuchtschau der sanften Riesen fand am Samstag (11. Juli) eine Kombination aus Schau und Seminar „Pimp my Shire“ auf dem Hof Schönborn in Katzwinkel bei der Shire Connection statt. Wenn auch ohne Zuschauer, war dies eine gelungene Veranstaltung für Einsteiger und Profis gleichermaßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Fördermittel für Daaden-Weitefeld

Daaden-Weitefeld. Eine erfreuliche Nachricht konnte Ortsbürgermeister Günter Knautz im Daadener Ortsgemeinderat verkünden: ...

Frauenchor Forst feierte großes Fest

Forst/Bitzen. Zu einem großen Sängerfest hatte am Wochenende der Frauenchor Forst e.V. anlässlich seines 45jährigen Bestehens ...

Wie funktioniert Einzelhandel heute?

Siegen. „Das Sterben des kleinen Einzelhandels mag man beklagen – gerade auch aus mittelständischer Sicht – doch niemand ...

Übung in der Kita St. Katharina

Wissen-Schönstein. Wie schnell sind mehr als 60 Kinder im Ernstfall eines Feueralarms aus dem Gebäude? Wie verhalten sich ...

Barbaraturm in Malberg wurde feierlich eingeweiht

Malberg. “Ein Förderturm ist auf die Reise gegangen und endlich bei uns angekommen – jetzt ist er ein Wahrzeichen des Gebhardshainer ...

DNL-Spieler Max Wasser wechselt aus Landshut zum EHC

Der gebürtige Mannheimer gewann drei Meisterschaften mit den Schülern der Adler Mannheim, wechselte dann für zwei Jahre in ...

Werbung