Werbung

Nachricht vom 18.05.2014    

Die "goldene" Stadt Prag besucht

Eine Reisegruppe des CDU-Stadtverbandes Herdorf erkundete die tschechische Hauptstadt Prag und das Umland. Ein rundum gelungenes Programm gefiel den Teilnehmern, die auch einen Stopp im berühmten Karlsbad einlegten.

Teilnehmer der CDU-Fahrt vor der Kaisertherme in Karlsbach. Foto: J. Schmidt

Herdorf. Mit zwei Bussen machte sich eine Reisegruppe des CDU-Stadtverbandes Herdorf Anfang Mai ins Nachbarland Tschechien auf. Ziel war die Hauptstadt Prag mit ihren hundert Türmen. Der Beiname „Goldene Stadt“ bezieht sich dabei auf die Sandsteintürme, die bei Sonneneinstrahlung wie Gold schimmern.

Auf der Anreise über Nürnberg und Amberg legte man in Pilsen einen Zwischenstopp ein und nutzte die Zeit zur Besichtigung der bekannten „Pilsener Urquell“-Brauerei. Am nächsten Tag stand dann Prag auf dem Programm. Während einer Busrundfahrt erhielten die Reisenden einen ersten Eindruck, ehe es dann zu Fuß weiterging. Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der Prager Burg mit der St. Veiths Kathedrale, dem Königspalast und dem Goldenen Gässchen sowie der Karlsbrücke. Bei einer romantischen Schifffahrt auf der Moldau klang der Tag aus.

Am dritten Reisetag ging es dann ins böhmische Umland. Ziel war dabei unter anderem die 1348 von Karl IV. gegründete Burg Karlstein. Nachmittags ging es zurück nach Prag wo weitere Sehenswürdigkeiten wie die Pariser Straße, Rathausplatz mit astronomischer Uhr, die Teynkirche sowie der Wenzelsplatz und das Smetana-Museum auf die Gruppe warteten.

Die Rückreise nach Herdorf führte über Karlsbad mit seinem traditionsreichem Kurbad. Hier erlebte man bei einer Führung etwas vom alten Flair der Kurstadt. Abschließend konnte man festhalten, das es eine anstrengende, aber sehr schöne und vor allem informative Kulturfahrt war.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die "goldene" Stadt Prag besucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.


Westerwald-Metzgerei Hüsch

Kulinarische Unikate heben sich vom Standard ab und verkörpern den Stolz des Handwerks. Doch wo sind sie noch zu finden? Die Adressen hierfür sind leider selten, aber dafür umso begehrter. Eine dieser regionalen Edelsteine ist Hüsch’s Landkost aus der Westerwald-Region. Genießer finden hier hochwertige Westerwald-Spezialitäten nach bewährten Familienrezepten unter Zugabe natürlicher Zutaten.




Aktuelle Artikel aus Region


Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die richtige Zeit für Filmvergnügen

Wir können uns heutzutage nicht vorstellen, wie es wäre, gäbe es keine Filme. Egal ob der sonntägliche Tatort, der eine zuverlässige ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation des Kirchener Krankenhauses, einer wird beatmet, ...

Mehrgenerationenhäuser können ab 2021 weiter gefördert werden

Kreisgebiet. So hat das Engagement in den aktuell 535 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ...

Köttingerhöhe bei „Hierzuland“ im Fernsehen zu sehen

Wissen. Die Köttingerhöhe, die auch gerne nur Köttingen genannt wird, ist einer der 19 Stadtteile von Wissen an der Sieg ...

Restexemplare der Wissener Beiträge noch verfügbar

Wissen. Die Bände sind, solange der Vorrat reicht, ab sofort im Rathaus Wissen zum Preis von 10,00 Euro pro Stück (Band 34 ...

Weitere Artikel


Spielen an frischer Luft

Pracht. Im Rahmen des Leuchtturmprojektes „Wir machen´s gemeinsam“ in der Gemeinde Pracht wurde das vierte von insgesamt ...

Autofreies Wiedtal lockte Massen an

Seifen. In der Ortsmitte von Seifen wurde bereits am frühen Morgen eifrig gewerkelt. Fleißige Helfer hatten Stände aufgebaut, ...

Förderverein Zoo Neuwied feierte 30. Geburtstag

Neuwied. Bei der Geburtstagsfeier wurde die neue Straußenanlage auf der Afrikawiese offiziell eröffnet. Zooleiter Mirko Thiel ...

"Trio Festivo" gastiert in Birnbach

Brinbach. Am Samstag, 24. Mai, gastieren um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Birnbach Marion Kutscher und Michael Frangen ...

Wie funktioniert Einzelhandel heute?

Siegen. „Das Sterben des kleinen Einzelhandels mag man beklagen – gerade auch aus mittelständischer Sicht – doch niemand ...

Frauenchor Forst feierte großes Fest

Forst/Bitzen. Zu einem großen Sängerfest hatte am Wochenende der Frauenchor Forst e.V. anlässlich seines 45jährigen Bestehens ...

Werbung