Werbung

Nachricht vom 25.05.2014    

Tierregistrierung hilft Tiere zurück zu bringen

Tierschutzorganisationen werden oft durch die Polizei um Hilfe gebeten, wenn es um entlaufene beziehungsweise aufgegriffene Hunde und Katzen geht. Nur wenn ein Tier gechipt und registriert ist, ist die Zuordnung möglich.

Nur wenn der Hund bei einem Haustierregister gemeldet ist, kann sein Frauchen oder Herrchen schnell gefunden werden. Foto: Wolfgang Tischler

Neustadt. Christel Mosborn vom Tierschutz Pfötchenglück weist auf ein Problem hin: „Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass Fundtiere zwar gechipt sind, aber nicht bei einem der gängigen Haustierregistern gemeldet sind.“

Viele Tierbesitzer gehen davon aus, dass der Tierarzt, der diesen Chip setzt, dies auch bei einem der Haustierregister (z. B. Tasso) registriert. Dies machen leider nicht viele Tierärzte und sie klären auch ihre Patienten nicht immer richtig auf, dass es Sache des Hunde- oder Katzenhalters ist, die (kostenfreie) Registrierung vornehmen zu lassen.

Jeder Tierbesitzer, der sich nicht sicher ist, ob sein Tier registriert ist, kann über die 24 Stunden Hotline von Tasso (06190 937300) erfahren, ob sein Tier auf seinen Namen registriert ist. Das ist ein Anruf, der dem eigenen Tier eventuell einen langen Tierheimaufenthalt ersparen kann. Weitere Fragen können an Christel Mosborn gerichtet werden unter der E-Mail-Adresse: christelmosborn@web.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tierregistrierung hilft Tiere zurück zu bringen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Der Kreis Altenkirchen hat gewählt

Kreis Altenkirchen. Zur Kommunalwahl und zur Europawahl waren im Landkreis rund 102 000 wahlberichtigte Frauen und Männer ...

Wieder lockte "Kunst im Schloss" nach Friedewald

Friedewald. Wenn im Schlossdorf die Parkplätze rar werden und zahlreiche Autos mit KFZ-Kennzeichen aus ganz Deutschland dort ...

"Offene Gartenpforte" präsentiert die grüne Vielfalt heimischer Gärten

Kreisgebiet. Gartenfreunde aufgepasst – wer gerne einmal die Gartenkultur der heimischen Region genauer unter die Lupe nehmen ...

Wissen feierte Kultur und Sport in grandioser Symbiose

Wissen. Gleich mehrere gute Gründe zu feiern gab es am Samstagabend im Wissener Kulturwerk. 100 Jahre VfB Wissen und fünf ...

Illegal Bauschutt entsorgt

Wallmenroth. Am Samstag, 24. Mai, um 9.39 Uhr wurde durch eine Spaziergängerin in Wallmenroth, Bereich Muhlau-Klärwerk mehrere ...

Die Nacht der Lesebühnen

Wissen. Lesebühnen sind die Ursuppe von Kabarett und Comedy, gewissermaßen Poetry Slam ohne Slam. Dort probieren sich diejenigen ...

Werbung