Werbung

Region |


Nachricht vom 14.06.2008 - 18:09 Uhr    

Carportbrand: Zeugen gesucht

Dringend um Hinweise bitte die Kriminalpolizei in Betzdorf im Fall des verheerenden Carportbrands in der Nacht zum Samstag. Bei dem Feuer waren acht Pkw und zwei Motorräder völlig zerstört worden, zwei Feuerwehrleute und eine Anwohnerin erlitten leichtere Verletzungen.

Betzdorf-Bruche. Kurz nach Mitternacht kam es in Betzdorf-Bruche, Am breiten Weg, zu dem Brand eines Carports mit acht dort abgestellten Pkw und zwei Krädern. Das Feuer wurde durch die örtlichen Feuerwehren gelöscht (der AK-Kurier berichtete). Der Carport mit integrierten Abstellräumen in einem Gesamtausmaß von etwa 25 mal 8 Metern ist völlig zerstört, ebenso die dort zur Brandzeit abgestellten acht Pkw und zwei Kräder. Durch die Hitzeentwicklung sind mehrere Scheiben in dem benachbarten Mehrfamilienhaus zerborsten. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten vorläufigen Schätzungen insgesamt auf mehrere 100.000 Euro belaufen.
Neben zwei während der Löscharbeiten verletzten Feuerwehleuten musste noch in der Nacht eine 29-jährige Bewohnerin aus dem Mehrfamilienhaus im Krankenhaus Kirchen ärztlich behandelt werden. Zwischenzeitlich konnten alle Verletzten wieder nach Hause entlassen werden. Gefahrstoffmessungen sind durch die Feuerwehr Betzdorf erfolgt. Für die umliegenden Anwohner bestand keine Gefährdung. Angaben zur Brandursache können derzeit noch nicht gemacht werden, teilte die KI Betzdorf am Samstagnachmittag mit. Die Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Koblenz und Beamte der Kriminalinspektion Betzdorf dauern an.
Im Zusammenhang mit der Brandursachenermittlungen bittet die Polizei dringend um Hinweise, insbesondere von Personen, die sich in der Nacht zum 14. Juni, ab etwa. 23.45 Uhr im Bereich in Betzdorf- Bruche, Am Breiten Weg, aufgehalten und dort sachdienliche Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon 02741/926 205, oder an jede andere Polizeidienststelle.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Carportbrand: Zeugen gesucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


60 Jahre Diakonisches Werk in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit dem Gottesdienst, einem Empfang nebst Fachvortrag und einem Tag der Offenen Tür wurde das Fest einer ...

Letzte Jahresinspektion für die Feuerwehren der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge fuhren am Samstag (14. September) das Gerätehaus des Löschzuges Altenkirchen ...

Spektrum der Chirurgie vorgestellt

Kirchen. Besonders hervorgehoben hat er patientenschonende, minimalinvasive Operationen, die sich in den letzten Jahren deutlich ...

Drei neue Notfallsanitäter für den Rettungsdienst

Kreis Altenkirchen/Mainz. Mit ihrer Abschlussprüfung haben sie die höchste nicht akademische Qualifikation im Rettungsdienst ...

Oktobermarkt Horhausen – Einkaufserlebnis und leckeres Essen

Horhausen. Von 11 bis 17 Uhr wird allerhand angeboten, unter anderem landwirtschaftliche Produkte, Keramik, nützliche Dinge ...

Fusion von Altenkirchen und Flammersfeld: Rathäuser beginnen mit dem Umzug

Altenkirchen/Flammersfeld. Anlässlich der bevorstehenden Fusion der Verbandsgemeinde Altenkirchen und Flammersfeld findet ...

Weitere Artikel


Michael Bahlo neu im Rat

Forstmehren. In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 9. Juni in der Wohnung des Ortsbürgermeisters verpflichtete Erhard ...

Krell diskutierte mit Schülern

Betzdorf/Kirchen. Am "Tag des politischen Gesprächs" an den Schulen, den das Bildungsministerium gemeinsam mit dem Landtag ...

Seit fünf Jahren "Steinreich"

Peterslahr. Der Verein "Steinreich" aus Peterslahr feierte jetzt sein fünfjähriges Bestehen und die Firma "Stoneland" ...

Jugendwehr feierte Jubiläum

Steinebach. Jugend-Feuerwehrwart Alexander Schneider konnte zufrieden sein: Der Einladung zur Jubiläumsfeier seines Steinebacher ...

"Hallenfeger" begeisterten in Berlin

Kreis Altenkirchen/Berlin. Zu einem bemerkenswerten Ereignis fuhren die "Hallenfeger", die Band der Westerwald-Werkstätten, ...

Schüler im Bann der Bühnenwelten

Hamm. Seit Beginn der Theaterfahrten mit Lehrer Wolfgang Schwegler an der IGS Hamm vor allem nach Bonn und Köln ist die Zahl ...

Werbung