Werbung

Nachricht vom 13.06.2014    

30. IVV-Wandertage stehen bevor

Die Wanderfreunde Walmmenroth richten die 30. IVV-Wandertage am kommenden Wochenende, 21/22 Juni, aus. Unter dem Motto: "Gemeinsam wandern - Deutschlands Vielfalt erleben" geht es um die Sensibilisierung für die Natur und ihre biologische Vielfalt.

Die Wanderfreunde Wallmenroth laden zur 30. IVV-Wanderung ein. Foto: Verein

Wallmenroth. Anlässlich ihrer 30. IVV-Wandertage am 21. und 22. Juni freuen sich die Wander­freunde Wallmenroth e.V. wieder auf rund 1000 Wanderer aus Nah und Fern. Die Wanderung ist ein Beitrag im Rahmen der weltweiten UN-Dekade für die biologische Vielfalt.
Unter dem Slogan „Gemeinsam wandern – Deutschlands Vielfalt erleben!“ finden vom 11. Mai bis zum 21. Juli 2013 auf Initiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsi­cherheit und des Bundesamtes für Naturschutz in ganz Deutschland Wanderveranstaltungen statt. Sie sollen dazu beitragen, eine möglichst breite Öffentlichkeit mit dem Begriff der biologi­schen Vielfalt vertraut zu machen. Deren Bedeutung für die Menschen, aber auch die Folgen ihres Verlustes sollen im Bewusstsein der Bevölkerung einen festen Platz finden. Die Wander­freunde Wallmenroth möchten dazu einen Beitrag leisten.

Wie auch in den letzten Jahren stehen den Wanderfreunden drei Wanderstrecken zur Verfügung. Die Strecken, 6 und 11 km lang, sowie die im Jubiläumsjahr 22 Kilometer lange, abwechslungs­reiche Route, laden zum Wandervergnügen auf gut begehbaren Pfaden und Wegen ein.
Alle drei Strecken starten traditionsgemäß von der Turnhalle in Wallmenroth aus. Am Friedhof vorbei geht es dann auf dem Naturwiesenpfad unterhalb des Bergkreuzes Richtung Katzwinkel.
Einige Meter vor dem Ortseingang zweigt die 6 km-Strecke über den Dasberg, Richtung Kalteich und Alte Poststraße ab. Durch ein Waldgebiet bei Neukalteich und weiter auf dem Förstersteig, führt die Wanderstrecke zurück zur Turnhalle.



Die 11 und 22 km-Wanderung führt oberhalb von Katzwinkel über die Alte Postraße Richtung Wissen. Für die 11 km-Wanderer geht es dann am Ortsausgang von Katzwinkel über den Botanischen Weg, Schönborn, Flugplatz Betzdorf/Kirchen und dem Förstersteig zum Ausgangs­punkt zurück.

Anspruchsvoller, aber dafür noch reizvoller, führt die 22 km-Strecke auf der Alten Poststraße über die Sieghöhen am Bucher Kreuz vorbei, weiter Richtung Wissen. Hinab nach Siegenthal, bergauf zur Gemeinde Oberhövels und Alte Poststraße geht es zurück nach Katzwinkel. Von dort führt der gemeinsame Weg mit der 10 km-Route zurück zur Turnhalle.

Die Startzeiten für die 6 und 11 km Strecke sind samstags von 6.30 bis 14 Uhr und sonntags von 6.30 bis 13 Uhr, für die 22 km Strecke jeweils von 6.30 bis 13 Uhr. Zielschluss ist an beiden Tagen um 17 Uhr. Im Start- und Zielbereich können sich die Wanderer an Gegrilltem und deftiger Suppe, sowie Kaffee und Kuchen stärken.

Alle teilnehmenden Wandergruppen mit mehr als 30 Personen erhalten einen Gruppenpreis. Außerdem steht für die größte auswärtige, als auch ortsansässige Wandergruppe jeweils ein Ehrenpreis zur Verfügung. Natürlich sind auch „Nicht-Wanderer“ herzlich eingeladen, ein paar gesellige Stunden mit den Wanderfreunden zu verbringen.
Die Wanderfreunde Wallmenroth wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise, eine erholsame Wanderung und einen angenehmen Aufenthalt in Wallmenroth.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: 30. IVV-Wandertage stehen bevor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Spende für Ahrweiler: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein hilft

Wissen. In Erinnerung an die sehr freundliche Aufnahme durch diese Gesellschaft und das mittelalterliche Flair dieser Stadt ...

Selbacher Backes erstrahlt in neuem Glanz

Selbach. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus sah in diesem Umbruch, den der Abbruch des Backes mit sich brachte, eine Chance ...

Die Kleine Pechlibelle ist Libelle des Jahres 2022

Region. Libellen als Augentiere haben ein viel differenzierteres Farbensehen als wir Menschen. Sie haben viel mehr Farbrezeptoren ...

Sonderpreis der Ministerpräsidentin für „Projekt „Lebenslust trotz(t) Krebs“

Neuwied. Die Vorstandsmitglieder hatten ihre 29 Gruppen dazu aufgerufen, zum Thema LEBENSLUST einen kurzen Videoclip zu drehen. ...

Helfende Hände gesucht: Der Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer

Region. “Helfende Hände zum Markieren unserer Wanderwege gesucht!“, so titelt der Westerwald-Verein e. V. bei seiner Suche ...

Der Kaisermantel ist der Schmetterling des Jahres 2022

Region. Jochen Behrmann von der Naturschutzstiftung des BUND NRW: "Der Kaisermantel führt uns vor Augen, wie wichtig gesunde ...

Weitere Artikel


Gewinner erhielten Fußbälle

Altenkirchen. Große Freude herrschte pünktlich zum Beginn der Fussball-Weltmeisterschaft auch bei Vereinsvertretern von sechs ...

Qualifizierungsreihe für Kita-Personal startet

Kreis Altenkirchen. Bundesweit fehlen pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten. Bei der Gewinnung von qualifiziertem ...

Gewerbeparkfest mit vielen Infos und Unterhaltung

Wissen. Das Gewerbeparkfest am Sonntag, 15. Juni, ab 11 Uhr bietet natürlich ganz viel rund um Autos, die Unternehmen präsentieren ...

Vier neue Schulen in Ruanda eingeweiht

Kroppach. Reiner Meutsch, Gründer der Stiftung FLY & HELP, weihte die mittlerweile 16. Schule in Ruanda ein. Der größte Bedarf ...

Freie Fahrt mit "Opel ADAM"

Altenkirchen. Das 14. Stadtfest in Altenkirchen war ein voller Erfolg gewesen. Für alle teilnehmenden Unternehmen und zahlreiche ...

Ehemaligen-Treffen stieß auf große Resonanz

Weyerbusch. Der SSV Weyerbusch feiert in diesem Jahr sein 85-jähriges Bestehen und 10 Jahre Frauenfußball.
Aus diesem Anlass ...

Werbung