Werbung

Nachricht vom 16.06.2014    

ADG Business School informiert über Studienangebot in Region

Über ihre berufsbegleitenden und branchenfokussierten Bachelor- und Masterstudiengänge informiert die ADG Business School am Freitag, 27. Juni, von 19 bis 21 Uhr auf Schloss Montabaur. Interessierte (angehende) Abiturienten, Realschüler und Berufserfahrene sowie Unternehmen aus der Region erfahren an dem Abend Wissenswertes zum Studium, zur ADG Business School und der Steinbeis-Hochschule Berlin, Deutschlands größter Privatuniversität.

Montabaur. Bereits seit 2011 bietet die ADG Business School mit dem Studienstandort auf Schloss Montabaur berufsbegleitende und duale Bachelor- und Masterstudiengänge für die Region an. Damit unterstützt die Hochschule Unternehmen in Zeiten des demografischen Wandels und des damit einhergehenden Führungskräftemangels dabei, Talente, Fach- und Führungskräfte in der Region zu finden, sie zu binden und auf höchstem qualitativem Niveau zu qualifizieren – vom Schulabgänger bis zur berufserfahrenen Fach- und Führungskraft. Dies findet großen Zuspruch auf Seiten der regionalen Wirtschaft – zahlreiche Unternehmen nutzen das Studienangebot bereits.

Für Studierende ist besonders attraktiv, dass sie einen staatlich anerkannten und über die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditierten Abschluss an der Steinbeis-Hochschule Berlin erhalten. Über die gesamte Studiendauer hinweg wenden die Studierenden das neu erlernte Wissen unmittelbar auf ihre betriebliche Praxis an – so wird Theorie und Praxis, Wissen und Anwendung sowie persönliche Karriere und unternehmerischer Erfolg systematisch miteinander verbunden.

Dazu gehört auch eine Projektarbeit, die jeder Studierende während des Studiums erstellt. In dieser arbeiten die Studierenden an unternehmensrelevanten Fragestellungen und entwickeln daraus zukunftsfähige Lösungen für ihr Haus. Parallel hierzu werden sie durch ein eigenes Team von Projektbetreuern intensiv gecoacht und lernen so, wie sie Lösungen mit wissenschaftlichem Fundament in die Praxis umsetzen können.

Eine weitere Besonderheit des Studiums: Kein Studierender der ADG Business School muss im Beruf kürzer treten und mit dem Studium auf Schloss Montabaur weder lange Anreise- noch Abwesenheitszeiten in Kauf nehmen. Selbststudium und intensive Präsenzen werden konsequent miteinander verbunden, sodass das gesamte Studium nur wenige Präsenztage umfasst. Mittels flexibler und innovativer Lernkonzepte können die Studierenden Studium, persönliche Weiterentwicklung und Karriere problemlos unter einen Hut bringen.



Die Vorteile für regionale Unternehmen liegen auch auf der Hand: Mit diesem Studienangebot positionieren sie sich als attraktiver Arbeitgeber in der Region und haben besonders in Zeiten des demografischen Wandels und Fachkäftemangels die Möglichkeit, Potenzialträger zu gewinnen und diese auf höchstem qualitativem Niveau zu qualifizieren und zu binden.

Berufserfahrene Kandidaten studieren im berufsbegleitenden Modell. Abiturienten mit Allgemeiner Hochschulreife starten im dualen Studienmodell. Sie können sich bei zahlreichen regionalen Kooperationsunternehmen der ADG Business School für einen dualen Studienplatz bewerben. Anders als an vielen anderen Hochschulen können an der ADG Business School zudem auch Kandidaten mit Realschulabschluss unter bestimmten Voraussetzungen zum Studium zugelassen werden.

Studieninteressierte können sich direkt bei der Programmmanagerin Katja Kranz für den Informationsabend anmelden: Telefon: (02602) 14-471 oder direkt über die Webseite der ADG Business School: www.adg-business-school.de/infoveranstaltungen.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: ADG Business School informiert über Studienangebot in Region

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Nacht der Lichter" in Betzdorf-Bruche: So sollen die Spendengelder helfen

Betzdorf-Bruche. Die "Nacht der Lichter" war nicht nur kulturell ein Erfolg. Am Abend in der illuminierten Brucher Pfarrkiche ...

Katastrophenschutz: Neuanschaffung für die Feuerwehr Schönstein kam zum Einsatz

Wissen-Schönstein. Eine Art Plantschbecken zur Aufnahme von 800 Litern Löschwasser als Füllung für zwei große Löschfahrzeuge ...

Ahrtal: Abiturient packt mit Bauunternehmen aus dem Wisserland an

Region. Das Konzept ist schnell erklärt: Jugendliche, die den Aufbau der von der Flut zerstörten Gebiete im Ahrtal unterstützen ...

"Die neuen Sounds der Rechten": Kreisjugendamt lädt zu Vortrag in Wissen

Wissen. Dabei wird Neitzert die unterschiedlichen Anziehungskräfte und Ideologien der diversen rechten Subkulturen zwischen ...

Eselschule im Haus Felsenkeller Altenkirchen: Neue Kurse ab Juni

Altenkirchen. Achtsamkeit, Präsenz und Selbstwirksamkeit helfen im Alltag, problematische Situationen zu meistern. Das geht ...

Autorentreffen des Heimatvereins Altenkirchen: Ehrungen verdienter Mitglieder

Weyerbusch. Die Vorsitzende Betty Berg-Bronnert konnte nicht nur viele der Autoren der letzten drei Heimat-Jahrbücher begrüßen, ...

Weitere Artikel


Frauen-Faustball-Teams waren erfolgreich

Kirchen. Am 15. Juni fand der 5. Spieltag der 2. Bundesliga West der Frauen in Weisel statt. Dies war der erste Spieltag ...

Sparkasse verabschiedet Georg Roezel

Wissen. Zum Wechsel der Geschäftsstellenleitung konnte Sparkassenvorstand Dr. Andreas Reingen in Wissen zahlreiche Gäste ...

Ausbreitung des giftigen Jakobskreuzkrautes eindämmen

Region. In einem Schreiben an die Ministerinnen für Wirtschaft und Landwirtschaft Eveline Lemke und Ulrike Höfken weist der ...

Vermisster 29-Jähriger wurde wohlbehalten gefunden

Mittelhof. Aufatmen bei allen, die den 29-jährigen Denis Schulz aus Mittelhof vermissten. Er ist soweit es die derzeitigen ...

Wissener Grundschule erzielte Rekordergebnis

Wissen. Die Wissener Grundschule mit ihren rund 360 Kindern, dem Kollegium , dem Förderverein und den aktiven Eltern ist ...

Altenkirchener Bismarckturmfest lockte mit historischem Ambiente

Altenkirchen. Zu Ehren des damaligen Reichskanzlers Otto von Bismarck wurden um die Jahrhundertwende herum zahlreiche Feuertürme ...

Werbung