Werbung

Region |


Nachricht vom 21.06.2008    

Pfadfinder erkundeten Westerwaldsteig

Nicht weniger als 50 Kilometer hatten sich acht Pfadfinder vorgenommen, um den Westerwaldsteig zu erwandern. Bei schönem Wetter absolvierten sie die Strecke durch die schöne nähere Heimat und lebten drei Tage lang in freier Natur.

pfadfinder

Schürdt. Die Schönheit der Heimat, des Westerwaldes, erlebten acht junge Menschen aus der Verbands-Gemeinde Flammersfeld auf einer dreitägigen Wanderung über den Westerwaldsteig. An einem Wochenende mit strahlendem Sonnenschein machten sich acht Pfadfinder der DPSG aus dem Stamm Isenburg Schürdt/Oberlahr auf, um den Westerwaldsteig zu erkunden. Begleitet von den Gruppenleitern Daniela Gundert und Sebatian Groe machten sich Philipp Hoedt, Jennifer Cholewa und Christina Jakobi aus der Pfadfinderstufe sowie Angela Uttard, Tabea Pietsch und Felix Hoedt aus der Roverstufe am frühen Morgen auf nach Nistertal, um von dort aus auf dem Westerwaldsteig Richtung Herborn zu wandern. Alles, was benötigt wurde, von der Hose über Getränke und Kocher bis hin zum Zelt, wurde in Wanderrucksäcken verstaut und auf dem Rücken mitgeschleppt. Für die Verpflegung wurde bei jeder Station aufs Neue gesorgt.
Am ersten Abend wurde ein Waldstück mit einer Schutzhütte und Feuerstelle in der Nähe von Dreifelden als Nachtlager auserkoren. Auch die zweite Nacht entschied man sich für ein Waldstück, dieses Mal in der Nähe von Brandscheit. Die dritte und letzte Nacht gönnten sich die acht Pfadfinder einen Campingplatz direkt am Secker Weyer. So konnten sie hier noch eine herrliche Erfrischung im kühlen Nass nehmen und schwimmen gehen. Es war für die jungen Leute eine völlig neue Erfahrung, in dieser kurzen Zeit über 50 Wanderkilometer zurück zu legen und das mit allem auf den Rücken, was man für diese Zeit so brauchte. Zu den Stationen der Pfadfinder auf diesen 50 Kilometern gehörten neben dem Aussichtsturm an der Alpenroder Hütte auch "Hänsels Häuschen" (Großer Welterstein), die Wiedquelle und der Wiesensee. (wowa)
xxx
Beschwerlich war der Weg nach oben auf den Funkmast, aber herrlich der weite Rundblick. Fotos: wowaTeam


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Pfadfinder erkundeten Westerwaldsteig

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.




Aktuelle Artikel aus Region


Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

Aus diesem Anlass kam es zu einem Informationsaustausch zwischen dem Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses im Deutschen ...

Europäische Woche der Abfallvermeidung: AWB mit Kinoabend und Mitmachtheater

AItenkirchen/Kreisgebiet. Für einen vollen Saal in der Wiedscala in Neitersen sorgte die Einladung des AWB zu einem informativen ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Kleine Helfer schmückten Weihnachtsbaum der Deutschen Bank in Betzdorf

Betzdorf. Die kleinen Helfer haben dafür mit viel Eifer den bunten Weihnachtsschmuck gebastelt und bringen mit ihrer Kreativität ...

Oberlahrer Kindergarten zu Gast bei der Firma Treif

Oberlahr. Zur Einstimmung auf die kommende Adventszeit sangen die Kinder den Mitarbeitern noch ein kleines Liedchen vor. ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Supersonics

Wallmenroth. Das Prüfungsprogramm richtet sich an die Anforderungen der WT (World Taekwondo). Folgende Elemente des Taekwondo ...

Weitere Artikel


Zehn bestanden Prüfung zum Koch

Betzdorf/Kirchen. 11 Auszubildende haben an der IHK-Abschlussprüfung für den Ausbildungsberuf Koch/Köchin teilgenommen. Davon ...

Junge Feuerwehrleute waren topp

Mehren. Aufgeregt waren sie schon, die zehn jungen Mitglieder der Jugendfeuerwehr Mehren, die angetreten waren, um sich den ...

Schönes Fest für die Senioren

Sschürdt. Ein dreistündiges Sommerfestprogramm erlebten die Schürdter Senioren in der Seniorenresidenz Waldhof. Im großen ...

Der Backes qualmte ohne Pause

Berod. Der Festabend zur 75-Jahr-Feier des Heimatvereins Berod wurde verschönt durch sonnig-warmes Sommerabendwetter. Der ...

Amerikanische Schüler im Landtag

Kreis Altenkirchen/Mainz. Amerikanische Schüler und Studenten haben im Rahmen ihres Aufenthaltes in Altenkirchen jetzt den ...

Starker Jahrgang verlässt IGS

Hamm. "Cabaret" – mit diesem Klassiker von Liza Minnelli, den die IGS-Big Band zum Auftakt der Entlassfeier für ihre ehemaligen ...

Werbung