Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 19.06.2014    

KG Willroth auf einem guten Weg

Im Rahmen der Jahresversammlung der KG Willroth wurden Uwe und Frank Eul einstimmig an die Spitze des Vereins wiedergewählt. Die Berichte zeigten den positiven Trend des Karnevalsvereins und man hielt Rückblick auf eine gute Session.

Der neu gewählten Vorstand der KG Willroth, in dessen bewährten Händen für weitere zwei Jahre die Geschicke des Willrother Karnevals liegen. Foto: Petra Schmidt-Markoski

Willroth. Die KG Willroth ist weiter auf dem Weg nach "Oben" und wird ihrem Wahlspruch: "Mir blaiwen dran" mehr als gerecht. Dies wurde bei der Jahreshauptversammlung im "Hotel zur Postkutsche" besonders deutlich. Neben dem umfangreichen Rückblick auf die vergangene Session standen die Vorstandswahlen im Mittelpunkt der Versammlung des rund 320 Mitglieder zählenden Vereins.

Sven Grendel, der die Vorstandswahlen abwickelte, dankte zuvor im Namen aller Mitglieder dem noch amtierenden Vorsitzenden Uwe Eul mit seinem Vorstandsteam für die hervorragende Arbeit, verbunden mit einem großen Engagement. Anschließend wurden sowohl der erste Vorsitzende Uwe Eul als auch der zweite Vorsitzende Frank Eul für eine Amtsdauer von zwei Jahren einstimmig wiedergewählt.
Auch Geschäftsführer René Strunk sowie der zweite Geschäftsführer und Pressewart Kai-Uwe Becker wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Vorstand vertreten ist die erste Kassiererin Anita Hügelmeier, als zweite Kassiererin wurde Christiane Sattler wiedergewählt. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Jugendwartin Barbara Wirths sowie Kostümwartin Nadine Hahn. Als Beisitzer wurden gewählt: Dorothee Becker, Katharina Oeftring, Christian Patt, Patrick Henn und Christian Hasselbach.

Den umfangreichen Geschäftsbericht präsentierte Frank Eul (zweiter Vorsitzender). Dabei erinnerte er an den Auf- und Abbau des Zeltes, verbunden mit Worten des Dankes und der Anerkennung für die vielen fleißigen Hände. Auch die Veranstaltungen der letzten närrischen Session (Möhnenball, Schlagerparty am Turm, Kinderkarneval, große Prunksitzung und die Karnevalssitzung nach dem Rosenmontagszug) ließ Eul Revue passieren. Dabei zog der zweite Vorsitzende ein positives Fazit.

Lediglich über das Konzept der Schlagerparty wurde eingehend diskutiert. Großes Lob richtete Eul auch an die Verantwortlichen der Jugendarbeit und an die Eltern. "Unser Engagement für die Jugend trägt nun Früchte", so Eul. Jugendwartin Barbara Wirths berichtete von der erfolgreichen Teilnehme am Tanzworkshop, von dem es eine Neuauflage geben soll. Auch die Besuche bei den befreundeten Karnevalsvereinen (darunter Burglahr, Oberlahr, Horhausen und Oberhonnefeld) erinnerte Eul. "Die KG Willroth zählt zwischenzeitlich zu den Aushängeschildern des rheinischen Karnevals und ist überall ein gern gesehener Gast. Wir schaffen es, dass die Stimmung explodiert", stellte Eul mit Stolz fest.

Schließlich dankte er allen, die sich im Willrother Karneval engagierten, besonders auch Adele May. Lob gab es auch für Geschäftsführer Kai-Uwe Becker, der die Homepage der KG (www.kg-willroth.de) gestaltet und betreut. Die Rubrik "KG around the World" erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Dort werden Fotos eingefügt, die von Fans oder Mitgliedern im Urlaub, auf einer Weltreise oder weit der Heimat bei der Arbeit gemacht wurden. Auf diesem Foto muss aber auch der Fanschal der KG zu sehen sein. Auch der Verkauf der Fan-Shop-Artikel boomt. Im kommenden Jahr soll das Festzelt um eine Bahn vergrößert werden, in der der die Garderobe, der Fan-Shop und die Kasse untergebracht werden sollen. Die Programmgestaltung an Karnevalsfreitag (nach dem Möhnentag) soll vom Vorstand abschließend entschieden werden. (smh)



Kommentare zu: KG Willroth auf einem guten Weg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.




Aktuelle Artikel aus Region


Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Schüler der Betzdorfer „Bertha“ in der Kölner Oper

Betzdorf/Köln. Der fachkundige Musikunterricht hatte die Schüler intensiv mit dem Komponisten und seinem Werk vertraut gemacht. ...

Weitere Artikel


Mehr Fairness und Respekt

Betzdorf/Neuwied. Fairness und Respekt sind Tugenden, die nicht nur im Sport, sondern auch im gesellschaftlichen Umgang eine ...

Karl Weller feierte 100. Geburtstag

Kausen. Am Sonntag, den 15. Juni, feierte Pastor i.R. Karl Weller seinen 100. Geburtstag in der Gaststätte Dalmacia in Kausen. ...

Manuel Hoffmann ist gut in Form

Betzdorf/Rheinbach. Am vergangenen Sonntag stand das Schäfer Shop Team mit den Fahrern Tobias Lautwein, Tobias Schütz, Christoph ...

Hannah Traupe gewann Deutschland-Cup

Hannah Traupe gewinnt Deutschland-Cup in Gedern

Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Gedern (Wetteraukreis) ein ...

Marienstatt und Pécs zu Gast in Altenkirchen

Altenkirchen. Ein besonderes Konzert können Chormusik- und Big-Band-Interessierte am Dienstag, 1. Juli, um 19 Uhr im Saal ...

Hauptgewinn ging nach Bitzen

Hamm/Bitzen. "Die Überraschung war wirklich groß - und mindestens so schön", berichtete Manfred Klein aus Bitzen, als ihm ...

Werbung