Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 19.06.2014    

Zuschüsse für Wasserwirtschaftsmaßnahmen

Rund 1,6 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Landkreis Altenkirchen für wasserwirtschliche Bau- und Sanierungsmaßnahmen. Insgesamt werden elf Bauprojekte unterstützt. Der Löwenanteil fließt in die Programme zur Wasserversorgung.

Kreisgebiet. Für verschiedene wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen hat das Land Rheinland-Pfalz nun Zuschüsse in Höhe von ca. 1,6 Millionen Euro gewährt. Diese Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner jetzt auf Anfrage von Umweltminister Ulrike Höfken. Damit werden elf wichtige Bauprojekte gefördert die der Herstellung von Wasserversorgungsanlagen und dem Hochwasserschutz dienen.

Wie Wehner mitteilt, handelt es sich um die folgenden Einzelprojekte:

Verbandsgemeinde Flammersfeld: 50.000 Euro fließen an die Verbandsgemeinde Flammersfeld für den Umbau der Talsperre Rott zu einem Hochwasserrückhaltebecken. Im Zuge des Bergbaus wurde die Talsperre Rott wahrscheinlich im vorletzten Jahrhundert errichtet. Heute wird die Talsperre als Fischteichanlage betrieben und befindet sich in einem desolaten Zustand. Die Talsperre soll zu einem Hochwasserrückhaltebecken umgebaut werden, weil dieser technische Hochwasserschutz für die Ortslage Oberlahr, insbesondere für den Industriebetrieb Weberit (der nur wenige 100 m unterhalb der Talsperre liegt) zwingend erforderlich ist.

Verbandsgemeinde Altenkirchen: Weitere 6.000 Euro erhält die Verbandsgemeinde Altenkirchen für die entstandenen Mehrkosten beim Bau des Hochwasserrückhaltebeckens in der Stadt. In der Vergangenheit ist es im Bereich der Straße "Im Schleedörn", Stadt Altenkirchen, immer wieder zu Überschwemmungen gekommen. Diese Überflutungen wurden durch das oberhalb des Wohngebietes offen liegende Gewässer III. Ordnung verursacht. Aufgrund der unzureichend dimensionierten Gewässerverrohrung, welche im Bereich des Wohngebietes vorherrscht, ist eine Begrenzung der maximalen Zulaufwassermengen durch Rückhaltung und Speicherung oberhalb des Bahndamms der Bahnlinie Altenkirchen-Limburg nötig. Nur so ist ein geregelter Wasserabfluss auch bei Starkregenereignissen gewährleistet. Eine entsprechende Planung, in der der Bahndamm als Hochwasserdamm genutzt werden kann, wurde bereits 2007 durch die Deutsche Bahn genehmigt. Wehner erinnert daran, dass für diese Maßnahme schon einmal Landesmittel in Höhe von 87.600 Euro geflossen sind.

Zweckverband Wasserversorgung Kreis Altenkirchen: Der Zweckverband Wasserversorgung des Kreises Altenkirchen erhält für sein Bauprogramm zur Herstellung von Wasserversorgungsanlagen eine zweckgebundene Zuwendung in Höhe von 1.507.000 Euro. Diese Förderung teilt sich auf in eine Zuweisung von 565.100 Euro und in ein Darlehen aus dem Zinszuschussprogramm in Höhe von 941.900 Euro.

Der Zweckverband beabsichtigt in seinem Bauprogramm folgende Maßnahmen durchzuführen:

•Trinkwasserleitung vom Hochbehälter/Pumpwerk Biersdorf – Pumpwerk Steinchesmühle
•Verbindungsleitung vom Hochbehälter Grube Georg (KWWN) – zum Hochbehälter Willroth (WKA)
•Abwasserleitung am Hochbehälter Ingelbach (ÜE Ingelbach - HB Ingelbach)
•Rückbau der ehemaligen Aufbereitungsanlage Geyersecke
•Dopplung bzw. Sanierung Zulaufleitung vom WWA - einschl. Siegkreuzung bei Pirzenthal
•Sanierung des Hochbehälters Horhausen (500m³)
•Sanierung der Abwasserleitung am Hochbehälter Stuhl (Blickhausen)
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Ottoturm einschl.(Pumpen)
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Wiedbachtal
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Heringsburg
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Stroth
•Weiterer Ausbau der Fernwirk- und Regeltechnik



Kommentare zu: Zuschüsse für Wasserwirtschaftsmaßnahmen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Im Kreis Altenkirchen sind in dieser Woche zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind, in Gieleroth und in Reiferscheid. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Noch freie Plätze: Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ...

Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Michael Wäschenbach besucht BBS Betzdorf/Kirchen

Betzdorf. Der ständige Dialog zwischen Politik und Schule ist wichtig. Aus diesem Grund freute es Schulleiter Michael Schimmel ...

Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Flammersfeld. Am frühen Sonntagnachmittag, 26. Januar, wurden die Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen durch ...

Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Weitere Artikel


Mudenbacher Fußballerinnen erfolgreich

Ingelbach. Zum zweiten Mal spielte die Mädchenspielgemeinschaft mit Trainer Sascha Eichelhardt ihren Wanderpokal der D-Jugend ...

Bürgerbeschwerde skurril und äußerst befremdlich

Betzdorf. Mit einem Bürgeranliegen der besonderen Art hatte in den Abendstunden, am Mittwoch, 18. Juni, die Polizeiinspektion ...

Der 3. Altenkirchener Tauchmarathon startet im Juli

Altenkirchen. Im Rahmen des „Altenkirchener Sportfestes“ der ASG im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum „700 Jahre Stadt ...

Besuch im Heimatmuseum Hamm

Hamm/Sieg. Vor hundert Jahren – für Kinder, die in der heutigen, technikbestimmten Zeit leben, ein spannendes Thema. Es gab ...

Manuel Hoffmann ist gut in Form

Betzdorf/Rheinbach. Am vergangenen Sonntag stand das Schäfer Shop Team mit den Fahrern Tobias Lautwein, Tobias Schütz, Christoph ...

Karl Weller feierte 100. Geburtstag

Kausen. Am Sonntag, den 15. Juni, feierte Pastor i.R. Karl Weller seinen 100. Geburtstag in der Gaststätte Dalmacia in Kausen. ...

Werbung