Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 19.06.2014    

Zuschüsse für Wasserwirtschaftsmaßnahmen

Rund 1,6 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Landkreis Altenkirchen für wasserwirtschliche Bau- und Sanierungsmaßnahmen. Insgesamt werden elf Bauprojekte unterstützt. Der Löwenanteil fließt in die Programme zur Wasserversorgung.

Kreisgebiet. Für verschiedene wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen hat das Land Rheinland-Pfalz nun Zuschüsse in Höhe von ca. 1,6 Millionen Euro gewährt. Diese Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner jetzt auf Anfrage von Umweltminister Ulrike Höfken. Damit werden elf wichtige Bauprojekte gefördert die der Herstellung von Wasserversorgungsanlagen und dem Hochwasserschutz dienen.

Wie Wehner mitteilt, handelt es sich um die folgenden Einzelprojekte:

Verbandsgemeinde Flammersfeld: 50.000 Euro fließen an die Verbandsgemeinde Flammersfeld für den Umbau der Talsperre Rott zu einem Hochwasserrückhaltebecken. Im Zuge des Bergbaus wurde die Talsperre Rott wahrscheinlich im vorletzten Jahrhundert errichtet. Heute wird die Talsperre als Fischteichanlage betrieben und befindet sich in einem desolaten Zustand. Die Talsperre soll zu einem Hochwasserrückhaltebecken umgebaut werden, weil dieser technische Hochwasserschutz für die Ortslage Oberlahr, insbesondere für den Industriebetrieb Weberit (der nur wenige 100 m unterhalb der Talsperre liegt) zwingend erforderlich ist.

Verbandsgemeinde Altenkirchen: Weitere 6.000 Euro erhält die Verbandsgemeinde Altenkirchen für die entstandenen Mehrkosten beim Bau des Hochwasserrückhaltebeckens in der Stadt. In der Vergangenheit ist es im Bereich der Straße "Im Schleedörn", Stadt Altenkirchen, immer wieder zu Überschwemmungen gekommen. Diese Überflutungen wurden durch das oberhalb des Wohngebietes offen liegende Gewässer III. Ordnung verursacht. Aufgrund der unzureichend dimensionierten Gewässerverrohrung, welche im Bereich des Wohngebietes vorherrscht, ist eine Begrenzung der maximalen Zulaufwassermengen durch Rückhaltung und Speicherung oberhalb des Bahndamms der Bahnlinie Altenkirchen-Limburg nötig. Nur so ist ein geregelter Wasserabfluss auch bei Starkregenereignissen gewährleistet. Eine entsprechende Planung, in der der Bahndamm als Hochwasserdamm genutzt werden kann, wurde bereits 2007 durch die Deutsche Bahn genehmigt. Wehner erinnert daran, dass für diese Maßnahme schon einmal Landesmittel in Höhe von 87.600 Euro geflossen sind.

Zweckverband Wasserversorgung Kreis Altenkirchen: Der Zweckverband Wasserversorgung des Kreises Altenkirchen erhält für sein Bauprogramm zur Herstellung von Wasserversorgungsanlagen eine zweckgebundene Zuwendung in Höhe von 1.507.000 Euro. Diese Förderung teilt sich auf in eine Zuweisung von 565.100 Euro und in ein Darlehen aus dem Zinszuschussprogramm in Höhe von 941.900 Euro.

Der Zweckverband beabsichtigt in seinem Bauprogramm folgende Maßnahmen durchzuführen:

•Trinkwasserleitung vom Hochbehälter/Pumpwerk Biersdorf – Pumpwerk Steinchesmühle
•Verbindungsleitung vom Hochbehälter Grube Georg (KWWN) – zum Hochbehälter Willroth (WKA)
•Abwasserleitung am Hochbehälter Ingelbach (ÜE Ingelbach - HB Ingelbach)
•Rückbau der ehemaligen Aufbereitungsanlage Geyersecke
•Dopplung bzw. Sanierung Zulaufleitung vom WWA - einschl. Siegkreuzung bei Pirzenthal
•Sanierung des Hochbehälters Horhausen (500m³)
•Sanierung der Abwasserleitung am Hochbehälter Stuhl (Blickhausen)
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Ottoturm einschl.(Pumpen)
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Wiedbachtal
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Heringsburg
•Sanierung der Trinkwasserleitung Hochbehälter Stroth
•Weiterer Ausbau der Fernwirk- und Regeltechnik



Kommentare zu: Zuschüsse für Wasserwirtschaftsmaßnahmen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


Berufsschüler verursacht zwei Unfälle unter Drogeneinfluss

Ein 18 Jahre alter Berufsschüler hat am Donnerstag, 24. September, innerhalb von fünf Minuten gleich zwei Unfälle am frühen Morgen verursacht. Wie die Polizei mitteilt, stand er dabei unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ermittlungen wurden eingeleitet, seinen Führerschein ist er los.


Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

AKTUALISIERT | In der Lindenallee in Hamm hat sich am Donnerstag, 24. September, gegen 11.30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer von einem Grundstück in die Lindenallee ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Bus, der die Lindenallee in Richtung Roth befuhr.


Es geht voran: Gute Fortschritte in der Wissener Rathausstraße

Insgesamt liegen die Arbeiten zur Neugestaltung der Rathausstraße in Wissen voll im Zeitplan. Im unteren Teil vom RegioBahnhof bis zum Europakreisel wird nun schon sichtbar, wie es zukünftig aussehen wird. Noch im Spätherbst soll in diesem Bereich die Pflanzung mit dem klimatauglichen Säulen-Weißdorn und Feldahorn erfolgen.


Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen steigt weiter: In den vergangenen Tagen sind acht neue Fälle gemeldet worden. Zwei Personen werden derzeit stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Neue Online-Reihe der Kreisvolkshochschulen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Rheinland-Pfalz haben bei diesem Online-Format die Möglichkeit, ...

Es geht voran: Gute Fortschritte in der Wissener Rathausstraße

Wissen. Es geht voran in der Wissener Rathausstraße. Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan und gerade im unteren Teil wird ...

Berufsschüler verursacht zwei Unfälle unter Drogeneinfluss

Kirchen. Gegen 7:53 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem Pkw zunächst auf der Höhenstraße in Wingendorf in Richtung Wehbach. ...

Für die Gymnastikfrauen des VfL Dermbach ging es in den Harz

Herdorf. In einem nagelneuen Bus ging es nach Goslar, wo wir bei einer Stadtführung gute Eindrücke von der Kaiserstadt erhielten. ...

Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

Hamm. Der Fahrer des Kleinwagens wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Hamm/Sieg wurde neben dem Rettungsdienst ...

Weitere Artikel


Mudenbacher Fußballerinnen erfolgreich

Ingelbach. Zum zweiten Mal spielte die Mädchenspielgemeinschaft mit Trainer Sascha Eichelhardt ihren Wanderpokal der D-Jugend ...

Bürgerbeschwerde skurril und äußerst befremdlich

Betzdorf. Mit einem Bürgeranliegen der besonderen Art hatte in den Abendstunden, am Mittwoch, 18. Juni, die Polizeiinspektion ...

Der 3. Altenkirchener Tauchmarathon startet im Juli

Altenkirchen. Im Rahmen des „Altenkirchener Sportfestes“ der ASG im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum „700 Jahre Stadt ...

Besuch im Heimatmuseum Hamm

Hamm/Sieg. Vor hundert Jahren – für Kinder, die in der heutigen, technikbestimmten Zeit leben, ein spannendes Thema. Es gab ...

Manuel Hoffmann ist gut in Form

Betzdorf/Rheinbach. Am vergangenen Sonntag stand das Schäfer Shop Team mit den Fahrern Tobias Lautwein, Tobias Schütz, Christoph ...

Karl Weller feierte 100. Geburtstag

Kausen. Am Sonntag, den 15. Juni, feierte Pastor i.R. Karl Weller seinen 100. Geburtstag in der Gaststätte Dalmacia in Kausen. ...

Werbung