Werbung

Nachricht vom 23.06.2014    

Rosenfest am Wochenende

Der Pflanzenhof Schürg lädt zum diesjährigen Rosenfest für Samstag, 28. und Sonntag, 29. Juni nach Wissen ein. Es dreht sich dann alles um die Königin der Blumen, eine der ältesten Kulturpflanzen mit einem hohen Symbolgehalt seit der Antike. Ein besonderes Programm wurde zusammengestellt und am Sonntag kommt die Autorin Ulla Lachauer und liest aus ihrem neuen Roman.

Ulla Lachauer liest aus ihrem neuen Roman im Rahmen des Rosenfestes. Foto: VHS

Wissen. Rosenfest bei Schürgs in Wissen - das ist für viele Rosenliebhaber sein fünf Jahren ein Muss. Auch in diesem Jahr gibt es beliebte Rosenfest auf dem Pflanzenhof. Im Rahmen der "Schau mich an"- Gartenanlagen von Kräuterwind gibt es unter anderem eine Rosenschule, wo man Wissenswertes zur Pflege, und dem Schutz der edlen Pflanze erfahren kann.
Natürlich hat das Schürg-Team auch wieder an den Genuss gedacht: Fürs Auge, für den Gaumen, eigentlich für alle Sinne. Samstags ist von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet, sonntags von 11 bis 16 Uhr.
Am Sonntag, 29. Juni, 11 Uhr, gibt es die literarische Matinee im Rahmen der 13. Westerwälder Literaturtage im Pflanzenhof Schürg, Pirzenthaler Straße 14, in Wissen eingebettet in das mittlerweile berühmte Rosenfest. Ulla Lachauer liest aus dem Roman: "Magdalenas Blau – Das Leben einer blinden Gärtnerin".
Wie duftet Blau und wie schmeckt Rot? Taubenblau, Enzianblau, Tintenblau – mit vier Jahren kennt Magdalena Eglin viele verschiedene Blaus. Ihr Großvater, ein Freiburger Malermeister, lässt sie in seine Farbtöpfe gucken und lehrt sie, ihre von Geburt an schwachen Augen gut zu nutzen. Ein dunkelhaariges, wildes Mädchen, geboren 1933, einige Tage vor Hitlers Machtergreifung, das früh lernt, sich in der Welt zu orientieren. Im Laufe der Jahre wird sie völlig erblinden. Sie wird eine begeisterte Gärtnerin und findet an der Seite eines Dorfschullehrers ihr Glück. Magdalena Eglin erzählt unsentimental, witzig und poetisch von ihrem Leben als Außenseiterin – und damit auch etwas über die Welt der Sehenden.

Eingebettet in das Rosenfest des Pflanzenhofs Schürg in Wissen, spricht die Veranstaltung mit Ulla Lachauer wahrlich alle Sinne an. Die Autorin wird, wie schon vor drei Jahren, mitten zwischen duftenden Rosen lesen. Das Ambiente des Pflanzenhofs ist eine Augenweide und Sebastian Pattberg umrahmt die Lesung mit klassischer Gitarrenmusik. Nicht zu vergessen seien die kleinen Gaumenfreuden, die das Team der Erlebnisbaumschule liebevoll zubereitet und gastfreundlich anbietet.
Ulla Lachauer, geboren 1951 in Ahlen/Westfalen, lebt in Stuttgart. Sie arbeitet als freie Journalistin und Dokumentarfilmerin. Buchveröffentlichungen: Die Brücke von Tilsit (1994), Paradiesstraße (1996), Ostpreußische Lebensläufe (1998), Ritas Leute (2002), Der Akazienkavalier (2008).
Eintrittspreis: 10 Euro, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 8 Euro (Tageskasse 12 €/10 Euro)
Gebührenfreier VVK: Kreis-VHS Altenkirchen, Tourist-Info im KulturHaus Hamm, MankelMuth Betzdorf, der buchladen Wissen (02742-1874) und Pflanzenhof Schürg. Zzgl. Gebühren über alle Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, den Ticketshop der Seite www.ww-lit.de und die telefonische Hotline 0651 989 0777.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rosenfest am Wochenende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Wissen. „Die schließen doch, hab ich gehört“ – in diesen Tagen ist diese Aussage in Wissen keine Seltenheit. Im Falle von ...

Mehr Geld für Dachdecker im Kreis Altenkirchen gefordert

Kreis Altenkirchen. „Die Auftragsbücher im Dachdeckerhandwerk sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten ...

„Heimat shoppen“: Mit Herzfaktor für eine lebendige Region

Betzdorf. „Eine hochkarätige Runde“, freute sich Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, als er am Samstag (12. ...

„Heimat shoppen“ in Altenkirchen: ohne Rahmenprogramm, aber mit Zuversicht

Altenkirchen. Viele Mitglieder des Aktionskreises Altenkirchen beteiligen sich bereits seit Jahren an der Aktion „Heimat ...

„Heimat Shoppen“ in Wissen fand großen Anklang

Wissen. Leider konnte die Aktion nicht, wie sonst üblich, mit dem Zuschauermagneten Bauernmarkt verbunden werden, da die ...

Landrat und Wirtschaftsförderung besuchten Jumel und Kraft

Weitefeld. Das Unternehmen wird seit über 20 Jahren von den geschäftsführenden Gesellschaftern Gerhard Olejnik und Rolf Jumel ...

Weitere Artikel


Comeback für Jan Brendebach

Kirchen. Am Sonntag, 22. Juni fand nun der vierte und letzte Faustballspieltag der Männer in der Verbandsliga Mittelrhein ...

150 Jahre Schützenfest in Schönstein werden gefeiert

Wissen-Schönstein. 150 Jahre Schützenfest in Schönstein werden von Freitag, 27. Juni, bis Montag, 30. Juni gefeiert. In diesem ...

Tolles Comeback für Tanzpaar

Herdorf. Ende Mai war es soweit. Nach über einem Jahr Abstinenz vom Tanzturniergeschehen nahm das Tanzpaar der Karnevalsgesellschaft ...

KVHS bietet Fortbildung zum Mediator

Altenkirchen. Mediation ist in aller Munde. Bei der Mediation handelt es sich um ein neues Verfahren der Konfliktregulierung. ...

Fahrt in den Bayerischen Wald

Hamm. Die Jahresfahrt der Landfrauen Hamm/Sieg führte nach Patersdorf im Bayerischen Wald. Am Morgen bei der Abreise konnte ...

Schüleraustausch im Zeichen des Sports

Wissen. Die Idee eines themenorientierten Schüleraustausches aus den Reihen der Kultuspolitiker griff der Schulsportreferent ...

Werbung