Werbung

Nachricht vom 23.06.2014    

Rosenfest am Wochenende

Der Pflanzenhof Schürg lädt zum diesjährigen Rosenfest für Samstag, 28. und Sonntag, 29. Juni nach Wissen ein. Es dreht sich dann alles um die Königin der Blumen, eine der ältesten Kulturpflanzen mit einem hohen Symbolgehalt seit der Antike. Ein besonderes Programm wurde zusammengestellt und am Sonntag kommt die Autorin Ulla Lachauer und liest aus ihrem neuen Roman.

Ulla Lachauer liest aus ihrem neuen Roman im Rahmen des Rosenfestes. Foto: VHS

Wissen. Rosenfest bei Schürgs in Wissen - das ist für viele Rosenliebhaber sein fünf Jahren ein Muss. Auch in diesem Jahr gibt es beliebte Rosenfest auf dem Pflanzenhof. Im Rahmen der "Schau mich an"- Gartenanlagen von Kräuterwind gibt es unter anderem eine Rosenschule, wo man Wissenswertes zur Pflege, und dem Schutz der edlen Pflanze erfahren kann.
Natürlich hat das Schürg-Team auch wieder an den Genuss gedacht: Fürs Auge, für den Gaumen, eigentlich für alle Sinne. Samstags ist von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet, sonntags von 11 bis 16 Uhr.
Am Sonntag, 29. Juni, 11 Uhr, gibt es die literarische Matinee im Rahmen der 13. Westerwälder Literaturtage im Pflanzenhof Schürg, Pirzenthaler Straße 14, in Wissen eingebettet in das mittlerweile berühmte Rosenfest. Ulla Lachauer liest aus dem Roman: "Magdalenas Blau – Das Leben einer blinden Gärtnerin".
Wie duftet Blau und wie schmeckt Rot? Taubenblau, Enzianblau, Tintenblau – mit vier Jahren kennt Magdalena Eglin viele verschiedene Blaus. Ihr Großvater, ein Freiburger Malermeister, lässt sie in seine Farbtöpfe gucken und lehrt sie, ihre von Geburt an schwachen Augen gut zu nutzen. Ein dunkelhaariges, wildes Mädchen, geboren 1933, einige Tage vor Hitlers Machtergreifung, das früh lernt, sich in der Welt zu orientieren. Im Laufe der Jahre wird sie völlig erblinden. Sie wird eine begeisterte Gärtnerin und findet an der Seite eines Dorfschullehrers ihr Glück. Magdalena Eglin erzählt unsentimental, witzig und poetisch von ihrem Leben als Außenseiterin – und damit auch etwas über die Welt der Sehenden.

Eingebettet in das Rosenfest des Pflanzenhofs Schürg in Wissen, spricht die Veranstaltung mit Ulla Lachauer wahrlich alle Sinne an. Die Autorin wird, wie schon vor drei Jahren, mitten zwischen duftenden Rosen lesen. Das Ambiente des Pflanzenhofs ist eine Augenweide und Sebastian Pattberg umrahmt die Lesung mit klassischer Gitarrenmusik. Nicht zu vergessen seien die kleinen Gaumenfreuden, die das Team der Erlebnisbaumschule liebevoll zubereitet und gastfreundlich anbietet.
Ulla Lachauer, geboren 1951 in Ahlen/Westfalen, lebt in Stuttgart. Sie arbeitet als freie Journalistin und Dokumentarfilmerin. Buchveröffentlichungen: Die Brücke von Tilsit (1994), Paradiesstraße (1996), Ostpreußische Lebensläufe (1998), Ritas Leute (2002), Der Akazienkavalier (2008).
Eintrittspreis: 10 Euro, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 8 Euro (Tageskasse 12 €/10 Euro)
Gebührenfreier VVK: Kreis-VHS Altenkirchen, Tourist-Info im KulturHaus Hamm, MankelMuth Betzdorf, der buchladen Wissen (02742-1874) und Pflanzenhof Schürg. Zzgl. Gebühren über alle Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, den Ticketshop der Seite www.ww-lit.de und die telefonische Hotline 0651 989 0777.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rosenfest am Wochenende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Konjunktur zum Jahreswechsel ohne Schwung

Koblenz. Danach hellt sich der IHK-Konjunkturklimaindikator – als zusammenfassender Wert der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage ...

Cobots brauchen Einhausung bei Schweißanwendungen

Wissen. „Wie schon bei unserer 1. Veranstaltung im vergangenen Jahr zeigt sich in den metallverarbeitenden Unternehmen ein ...

Standortinitiative Marktplatz lädt zum Unternehmerfrühstück

Horhausen. Gäste bei diesem weiteren Business Break sind der Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Weitere Artikel


Comeback für Jan Brendebach

Kirchen. Am Sonntag, 22. Juni fand nun der vierte und letzte Faustballspieltag der Männer in der Verbandsliga Mittelrhein ...

150 Jahre Schützenfest in Schönstein werden gefeiert

Wissen-Schönstein. 150 Jahre Schützenfest in Schönstein werden von Freitag, 27. Juni, bis Montag, 30. Juni gefeiert. In diesem ...

Tolles Comeback für Tanzpaar

Herdorf. Ende Mai war es soweit. Nach über einem Jahr Abstinenz vom Tanzturniergeschehen nahm das Tanzpaar der Karnevalsgesellschaft ...

KVHS bietet Fortbildung zum Mediator

Altenkirchen. Mediation ist in aller Munde. Bei der Mediation handelt es sich um ein neues Verfahren der Konfliktregulierung. ...

Fahrt in den Bayerischen Wald

Hamm. Die Jahresfahrt der Landfrauen Hamm/Sieg führte nach Patersdorf im Bayerischen Wald. Am Morgen bei der Abreise konnte ...

Schüleraustausch im Zeichen des Sports

Wissen. Die Idee eines themenorientierten Schüleraustausches aus den Reihen der Kultuspolitiker griff der Schulsportreferent ...

Werbung