Werbung

Nachricht vom 23.06.2014    

Uli Paul bleibt Fraktionsvorsitzender

Die Hammer CDU traf sich zu den konstituierenden Sitzungen für den VG - und Ortsgemeinderat.Für den Ortsgemeinderat Hamm wurde als Fraktionssprecher Andreas Ulonska gewählt, für den VG-Rat bleibt dies Karl-Ulrich Paul. Verdiente Mitglieder wurden geehrt.

Die geehrten Albert Neuhoff (2. von links), und Günter Zeller (2. von rechts), mit dem Hammer CDU-Vorsitzenden Uli Paul und der stellv. Vorsitzenden Margarete Maleszka. Foto: pr

Hamm. Die beiden neuen Fraktionen aus Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde Hamm trafen sich zu einer gemeinsamen konstituierenden Fraktionssitzung.

Gewählt wurden dabei die neuen Fraktionsführungen und es wurden die konstituierenden Ratssitzungen beraten. Die Fraktion im Verbandsgemeinderat wählte zu ihrem Fraktionsvorsitzenden, wie schon seit 25 Jahren, Karl-Ulrich Paul. Erstmals wurde beschlossen ihm zwei Stellvertreter zur Seite zu stellen, dazu wurden Willi Krämer aus Breitscheidt, auch wie bisher, sowie Petra Wienold-Rapp aus Bruchertseifen gewählt.

Für die Ortsgemeinderatfraktion wurde ein neues Gesicht im Rat als Vorsitzender gewählt, nämlich Andreas Ulonska, ein Vertreter der jungen Generation, der mit Ambitionen und Engagement die Arbeit angehen wird, ihm zur Seite, als Stellvertreter, wird Karl-Ulrich Paul stehen, der zusammen mit den anderen Ratsmitgliedern ihn mit Erfahrung bei der Einarbeitung unterstützen wird. Die CDU-Hamm ist stolz darauf mit bewährten wie auch neuen Kräften in der Kommunalpolitik in Hamm weiter wirken zu können, zumal sich beide Fraktionen um je ein Mandat vergrößern konnten.

Diese gemeinsame Sitzung nutzte die CDU-Hamm aber auch, um in diesem Jahr ausgeschiedene, und hoch verdiente Mitglieder zu ehren. Der fast ein Vierteljahrhundert amtierende Kassierer des Gemeindeverbandes, Günter Zeller, der aus Altersgründen dieses Amt weitergereicht hatte war dazu mit seiner Ehefrau eingeladen worden.

"Er hat in vorbildlicher Weise und mit hohem persönlichen Einsatz die Kassengeschäfte und Mitgliederverwaltung über diesen langen Zeitraum geführt und sich dabei auch die Hochachtung seitens des Kreisschatzmeisters erworben", so Paul. Mit einem Geschenk und Blumen für seine Frau wurde Zeller nun aufrichtiger Dank gesagt.

Über zwei Wahlperioden, also zehn Jahre hat dagegen Albert Neuhoff das Amt des ersten Beigeordneten der Ortsgemeinde Hamm wahrgenommen. In der ersten Wahlperiode noch mit dem Geschäftsbereich Sportstätten, danach Bereichsübergreifend. Neuhoff, seit 36 Jahren aktives Mitglied der CDU, der bereits seit 1984 dem Ortsgemeinderat Hamm, und damit genau 30 Jahre, angehörte und schon seit 1984 – 1989 unter Bürgermeister Klarmeyer als zweiter Beigeordneter amtierte, hat sich damit nicht nur um die Hammer CDU sondern um die gesamte Ortsgemeinde verdient gemacht.
In kurzen Dankes- vielleicht auch Abschiedsworten ging Neuhoff auf diese Zeit ein, auf die Aufgaben die in dieser Zeit zu bewältigen waren, wie der ewige Kampf um Kreisel und Umgehungsstraße, die nun wohl zu einem Abschluss zu kommen scheint, auf die Arbeit rund um die Sportstätten mit Renovierung und Übergang auf die Verbandsgemeinde in den letzten Jahren, aber auch auf die Probleme mit der seinerzeitigen Aufnahme und Unterbringung von über 100 Aussiedlern. Die Zusammenarbeit in all` den Jahren mit den jeweiligen Ortsbürgermeistern, von Klarmeyer über Schmidt bis hin zu Niederhausen, heute, bezeichnete Neuhoff als überwiegend positiv, ebenso die mit der Verwaltung und Bürgermeister Buttstedt.
Mit 70 sei seine Entscheidung gefallen aufzuhören, der Entschluss stand schon lange fest. Auch ihm sagte Paul den aufrichtigen Dank der Hammer CDU und brachte ihn ebenso mit einem Geschenk und den Blumen für die Ehefrau zum Ausdruck.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Uli Paul bleibt Fraktionsvorsitzender

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.




Aktuelle Artikel aus Region


Mindestlohn für Dachdecker im Kreis Altenkirchen angehoben

Kreis Altenkirchen. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Willroth. Nach längerer fußläufiger Verfolgung über mehrere Wiesen und Grundstücke konnte der Mann schließlich an einem Anwesen ...

Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Altenkirchen. Eile ist angesagt: Bis zum 28. Februar muss der Landkreis Altenkirchen seine Interessensbekundung eingereicht ...

Noch freie Plätze: Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ...

Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Weitere Artikel


Wer wird der 130. Schützenkönig in Wissen?

Wissen. Das Wissener Schützenfest rückt immer näher. Der erste Sonntag im Juli steht deshalb wieder ganz im Zeichen des Königsvogelschießens ...

Faustballerinnen des VfL an der Tabellenspitze

Kirchen. Am Sonntag, den 22. Juni, fand der sechste Faustballspieltag der 2. Bundesliga West der Frauen in Kirchen statt. ...

Tal toTal - Das Programm steht

Region. Der Klassiker unter den Erlebnistagen, verbannt zwischen 10 und 18 Uhr die Autos zwischen Rüdesheim / Bingen und ...

Tolles Comeback für Tanzpaar

Herdorf. Ende Mai war es soweit. Nach über einem Jahr Abstinenz vom Tanzturniergeschehen nahm das Tanzpaar der Karnevalsgesellschaft ...

150 Jahre Schützenfest in Schönstein werden gefeiert

Wissen-Schönstein. 150 Jahre Schützenfest in Schönstein werden von Freitag, 27. Juni, bis Montag, 30. Juni gefeiert. In diesem ...

Comeback für Jan Brendebach

Kirchen. Am Sonntag, 22. Juni fand nun der vierte und letzte Faustballspieltag der Männer in der Verbandsliga Mittelrhein ...

Werbung