Werbung

Nachricht vom 18.07.2014    

Feuerwehrübung im Kletterwald

Im Kletterwald in Bad Marienberg gab es eine Feuerwehrübung, die insbesondere die Teamfähigkeit und die Höhentauglichkeit als Übungsziel hatte. Es ging hoch hinaus in die Baumwipfel.

Zur Übung in den Kletterwald Bad Marienberg fuhren Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Rosenheim/Malberg. Foto: pr

Rosenheim/Malberg. Hoch hinaus ging es kürzlich für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rosenheim/Malberg. „Arbeiten im Team“ stand auf dem Übungsplan.

Ideale Übungsbedingungen fand man dafür im Kletterwald Bad Marienberg. Neben Teamwork waren auch Kraft, Koordination und vor allem Höhentauglichkeit gefragt. Sehr kurzweilige drei Stunden verbrachten die Feuerwehrleute des Löschzuges IV der Verbandsgemeindefeuerwehr Gebhardshain im Kletterparcours, der für alle Alters- und Fitnessklassen was zu bieten hatte.
Insbesondere der Teamgeist der bei Einsätzen der Feuerwehr besonders wichtig ist, sollte bei dieser Übung gefördert werden. Besonderen Dank sprach Wehrführer Bastian Bierbaum dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Rosenheim/Malberg aus, mit dessen finanzieller Unterstützung die Übung realisiert werden konnte.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feuerwehrübung im Kletterwald

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Jugendfeuerwehr Betzdorf bekam neue Rucksäcke

Betzdorf. Für jedes Mitglied der Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen hat die Westerwald Bank Multifunktionsrucksäcke ...

Marion-Dönhoff Realschule plus feierte die Abschlüsse

Wissen. Am Ende einer ansprechenden Feierstunde überreichte Schulleiter Edmund Mink 129 Zeugnisse an die jungen Frauen und ...

Kreis Altenkirchen: 14 Wohnungen im Drogenmilieu durchsucht

Kreis Altenkirchen. In allen Fällen hatte die Staatsanwaltschaft Koblenz zuvor beim zuständigen Amtsgericht Koblenz Durchsuchungsbeschlüsse ...

40. Geburtstag gefeiert

Fürthen-Oppertsau. Anlässlich des Jubiläums fanden auf der Rasensportanlage Fürthen-Oppertsau des Deutschen Schäferhunde ...

12. Toskanische Nacht in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Altenkirchener Toskanische Nacht ist zur liebgewordenen Tradition geworden. Die besondere Atmosphäre in ...

Kirchenkreis feiert Stiftungsfest

Kirchen/Region. Vielfältig ist Kirche mit Kultur verbunden: Bildung, Musik, Baustile – hier und an vielen anderen Stellen ...

Werbung