Werbung

Nachricht vom 20.07.2014    

Neuer Pächter im Stadthallen-Restaurant

Dominic Friedrichs aus Grünebach ist der neue Pächter und Betreiber des Restaurants in der Stadthalle Betzdorf. Es gab Glückwünsche verbunden mit viel Erfolg für den Schritt in die Selbstständigkeit. Restaurant, Biergarten und Kegelbahnen sind wieder in Betrieb.

Zur Eröffnung gratulierten Dominic Friedrichs (2. von links) Jens Geimer (Geschäftsführer der Westerwald-Brauerei) Monika Schlosser (OKAY-Veranstaltungen), Sandra Held (Westerwald-Brauerei), Ramona Wollenweber (Citymanagerin Stadt Betzdorf) und Bürgermeister Bernd Brato (von links).

Betzdorf. Dominic Friedrichs eröffnete Anfang Juli als neuer Pächter das Stadthallen-Restaurant in Betzdorf. Auch der schöne Biergarten und die Kegelbahnen der Hellerklause sind nun unter seiner Leitung in Betrieb.

In der Stadthalle Betzdorf kann ab sofort wieder nach Herzenslust gespeist werden. Seit einigen Tagen betreibt der Grünebacher Dominic Friedrichs „Betzdorfs gute Stube“ mit angeschlossenem Biergarten und den Kegelbahnen der Hellerklause.

Dominic Friedrichs verfügt über langjährige und vielfältige Erfahrungen in der Gastronomiebranche - nun möchte er sich zum ersten Mal selbstständig in Betzdorf verwirklichen. Unter dem Namen „Stadthallen-Restaurant“ wird den Gästen vornehmlich deutsche Küche angeboten und serviert. Das Küchenteam überrascht jedoch auch mit der ein oder anderen kulinarischen Besonderheit.

Beim Thema Lebensmittelherkunft setzt Friedrichs ganz klar auf regionale Produkte. So bezieht er Fleisch, Gemüse und Co. vornehmlich von Händlern aus der heimischen Region. Als starker regionaler Partner der Stadthalle ist auch die Hachenburger Brauerei mit ihren Bieren weiterhin mit an Bord.

Friedrichs, verheiratet und eine Tochter, liegt eine enge Verzahnung des Restaurants mit den Veranstaltungen in der Stadthalle am Herzen. Die jeweiligen Events – ob private Feier oder sonstige Veranstaltungen – möchte er kulinarisch begleiten: „Ich möchte, dass die Gäste sich bei mir wohlfühlen und gerne wiederkommen“, so der Grünebacher.

Das Stadthallen-Restaurant ist von Dienstag bis Samstag ab 17 Uhr, sowie Sonntag von 11:30 Uhr bis 14 Uhr und ab 18 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Pächter im Stadthallen-Restaurant

1 Kommentar
Ich weiß nicht, dass ging ein wenig schnell mit der Neubesetzung. Den neuen Betreiber kenne ich nicht. Aber die Öffnungszeiten machen mich stutzig. Das kann doch nicht gut gehen... Bei einem solch schönen Ambiente sollte man für den Kunden länger da sein. Ich sehe das Ganze eher skeptisch.
#1 von Josef Körner, am 21.07.2014 um 11:30 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Seit über 50 Jahren Spezialist in der Herstellung von Gesenkschmiedestücken

Willroth. Zum Firmengelände in Willroth mit den früheren Grubenanlagen gehört auch der „stählerne Riese“ (Förderturm), der ...

Auch in 2020 findet das „Heimat shoppen“ in Daaden statt

Daaden. Wer am 11. und 12. September in einem Geschäft in Daaden einkauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, hat ...

Online Vorträge der Verbraucherzentrale

Koblenz. Die Teilnahme ist kostenlos nach Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/online-vortraege möglich.

27. ...

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau auch im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Demnach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Koblenz, das auch für den Landkreis Altenkirchen zuständig ...

Benefizkonzert „Hachenburger Bier-Park live“ bringt über 3.500 Euro

Hachenburg. „Bei diesem Konzert sind so rund 3.574 Euro zusammen gekommen“, freut sich Vertriebsleiter Benny Walkenbach, ...

Corona prägt weiterhin den regionalen Arbeitsmarkt

Kreisgebiet. Wie stark sich Corona auf dem Arbeitsmarkt niederschlägt, zeigt sich deutlich im Vergleich mit dem Vorjahresmonat. ...

Weitere Artikel


Jetzt noch anmelden

Altenkirchen. Das wird eine große Sache: Anlässlich der 700-Jahr-Feierlichkeiten in der Kreisstadt wird im November die lang ...

Waldfest auf der Köttingerhöhe

Wissen. Traditionell veranstaltet der Männergesangverein „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe auch in diesem Jahr wieder mit viel ...

Wohnhausbrand in Wissen - Keine Verletzten

Wissen. Ein aufmerksamer Nachbar und ein Gast in dem in Brand geratenen Wissener Wohnhaus "In der Deubach" hatten blitzschnell ...

Natursteig Sieg im AK-Land kommt voran

Kreisgebiet. Drei weitere Etappen des Natursteig Sieg kommen hinzu. Ab dem 28. Juli beginnen die notwendigen Markierungs- ...

Fotowettbewerb gestartet

Kirchen. „Jung & Alt – Gemeinsam Heimat erleben“ – unter diesem Motto veranstaltet die Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) einen ...

Wörterbuch der Siegerländer Bergmannssprache

Weitefeld. Dr. phil. Paul Gerhard aus Weitefeld hat im Rahmen seiner Dissertation im Jahre 1922 das „Wörterbuch der Siegerländer ...

Werbung