Werbung

Nachricht vom 21.07.2014    

Mit Familiensportfest den neuen Kunstrasenplatz eingeweiht

Feierlich und im Rahmen eines großen Familiensportfests wurde der neue Kunstrasenplatz der Altenkirchener Sportgemeinschaft (ASG) in Altenkirchen eingeweiht. "Damit wurde eine Sportanlage geschaffen, die im nördlichen Rheinland-Pfalz ihresgleichen sucht", stellte Stefan Kunz, Leiter der ASG-Abteilung Fußball, treffend fest.

Sie gratulierten: Wolfgang Hörter vom Fußballkreis Westerwald-Sieg, Konrad Schwan, erster Beigeordneter des Kreises und Bürgermeister Heijo Höfer. Stefan Kunz, Leiter der Fußballabteilung der ASG, und deren erster Vorsitzender Klaus Schneider freuten sich (von links). Fotos: Thorsten Ladda

Altenkirchen. Gut 300 Zuschauer sahen, wie die Damen des 1. FFC Frankfurt die Damen des 1. FFC Montabaur beim ersten offiziellen Spiel auf dem neuen Kunstrasenplatz der ASG in Altenkirchen mit 12:0 besiegten. Zuvor hatten Offizielle aus Stadt, VG und Kreis den modernen Sportplatz feierlich eingeweiht.

850.000 Euro habe der Platz gekostet, berichtete Heijo Höfer, Bürgermeister der Stadt und der Verbandsgemeinde Altenkirchen. Auf Zuschüsse hätten sie verzichtet, doch die Stadt Altenkirchen habe 150.000 Euro beigesteuert. Dafür dankte Höfer den Ratsmitgliedern aus Altenkirchen.
Zwei Bälle übergab Konrad Schwan an Klaus Schneider, erster Vorsitzender der ASG, mit dem Wunsch, dass "sie immer zum Sieg führen mögen". Zuvor hatte der erste Beigeordnete des Landkreises herzliche Glückwünsche zu dem wunderschönen Platz überbracht. Auch Wolfgang Hörter gratulierte im Namen des Fußballkreises Westerwald-Sieg und bedankte sich für die stets so unkomplizierte Zusammenarbeit.

Stefan Kunz, Leiter der ASG-Abteilung Fußball, freute sich, dass der Traum vom Kunstrasenplatz in Erfüllung gegangen sei und dankte Bürgermeister Höfer für die unbürokratische Abwicklung. Mit dem neuen Platz, dem neuen Sportlerheim, dem Stadion, einer kernsanierten Halle, einem Hotel, Sand- und Rasenplatz, Schwimmbad sowie Fitness-Center hätte Altenkirchen nun eine Sportanlage, die im nördlichen Rheinland-Pfalz ihresgleichen suchte, so Kunz stolz. "Es gibt hier eine Super-Arena mit Super-Möglichkeiten und Super-Betreuung", schloss der Abteilungsleiter.



Mit dem Platz habe die ASG nun eine moderne Sportstätte, die ganzjährig genutzt werden könne, erklärte der erste Vorsitzende Klaus Schneider. Das gut durchdachte Sportlerheim mit Vordach und modernem Innenraum habe die ASG selbst auf die Beine gestellt. Unterstützt wurde sie dabei vom Sportbund, der Stadt, der VG, dem Kreis und Sponsoren.

Das hochkarätige und spannende Spiel der Fußballerinnen aus Montabaur und Frankfurt, darunter so bekannte Nationalspielerinnen wie Simone Laudehr, bildete den Abschluss eines bunten Familienfestes. Hier hatten sich ein Wochenende lang mehr als 800 Teilnehmer präsentiert. Neben den sechs Abteilungen und mehr als 20 Sportangeboten der Spielgemeinschaft aus ASG, der SG Neitersen und Nachbarvereinen beteiligten sich auch befreundete Vereine an dem vielfältigen Programm. Der 26-Stunden-Tauch-Marathon der DLRG war ebenso darunter wie eine Vorführung von Bogenschützen.

Zurecht hatte Stefan Kunz bei seinen öffentlichen Worten den vielen ehrenamtlichen Helfern gedankt, die seit Donnerstag im Einsatz gewesen waren, um das Familiensportfest zu dem besonderen Ereignis zu machen, das es schließlich war.
Zum krönenden Abschluss versammelten sich die Teilnehmer noch einmal auf dem neuen Platz, bevor Klaus Schneider das Wochenende abpfiff und so ein wunderbares Fest angemessen beendete. (mwa)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Mit Familiensportfest den neuen Kunstrasenplatz eingeweiht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


Annette Arndt seit 40 Jahren Erzieherin

Wissen-Schönstein. Annette Arndt, Erzieherin in der kommunalen Kindertagesstätte St. Katharina in Schönstein, beging am 1. ...

Forstrevier besucht

Kirchen-Wehbach. "Junge Riesen“ der IGS Betzdorf-Kirchen besuchten das Forstrevier Junkernthal, um alte Riesen zu fotografieren ...

Sommerfest mit Weltreise

Pracht. Der Wettergott hatte Einsehen und schenkte den vielen Besuchern des Festes nach einigen Regentagen strahlenden Sonnenschein. ...

Königin Carina I. regiert jetzt auf der Birkener Höhe

Neue Majestäten bei der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Neue Schützenkönigin der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft ...

Westerwald Bank will „Werte erlebbar machen“

Hachenburg/Region. Was bedeuten die genossenschaftlichen Werte der Westerwald Bank für die Menschen in der Region? Dies möchte ...

Rheinland-Pfalz-Tag Neuwied mit grandiosem Finale

Neuwied. Die 120 Zugnummern des großen Umzuges starteten in der Elfriede-Seppi-Straße und kamen bald an der mit Goldschärpen ...

Werbung