Werbung

Region |


Nachricht vom 29.06.2008    

Zwei Schwerverletzte auf der K 118

Zwei Schwerverletzte gab es am Samstagabend, 28. Juni, gegen 21 Uhr, auf der K 118. Ein 23-jähriger hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war zwischen Dickendorf und Elben gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr Kausen musste die Beifahrerin aus dem Fahrzeug befreien.

unfall k118

Dickendorf/Elben. Schwerer Verkehrunfall am Samstagabend, 28. Juni, gegen 21 Uhr, auf der K 118 zwischen Dickendorf und Elben. Ein 21-Jähriger war mit seinem Pkw in Richtung Elben fahrend von der Fahrbahn abgekommen, offenbar, weil er zu schnell unterwegs war. Der Wagen geriet zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschlißend prallte er gegen einen Baum. Die 19-jährige Beifahrerin wurde in dem Pkw eingeklemmt. In Zusammenarbeit mit dem DRK wurde die Schwerverletzte von der Feuerwehr Kausen aus dem Fahrzeugwrack befreit. Auch der Fahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu.
Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften, das DRK Elkenroth, zusätzlich zu dem Team der Rettungswache Kirchen, mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften im Einsatz. Der Schaden am Pkw wird von der Piolizei auf etwa 3500 Euro geschätzt.
xxx
Zwei Schwerverletzte gab es am Samstagabend, als dieser Wagen auf der K 188 außer Kontrolle geriet und gegen einen Baum prallte. Die Kausener Wehr musste die Beifaherin aus dem havarierten Fahrzeug befreien. Fotos: Feuerwehr


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Zwei Schwerverletzte auf der K 118

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


Neue Praxis für Physiotherapie in Hamm

Lockdown, Home-Office und fehlende Sportmöglichkeiten während der Corona-Pandemie machen vielen Menschen derzeit zu schaffen. Schnell kann es dann etwa zu Haltungsschäden, schmerzenden Beinen oder kribbelnden Fingern kommen. Hilfe findet man ab März in der neuen Physiotherapie-Praxis Rempel & Spahn in Hamm.


Verlängerung Besucherstopp DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Aufgrund der Corona-Pandemie und der schnellen Ausbreitung von Corona-Mutationen sind im DRK Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg weiterhin keine Besuche gestattet.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Bestattungshaus Heer: Würdevoller Abschied ganz individuell auch in der Pandemie

Das Bestattungswesen hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Bestattungen werden immer individueller und Corona verändert die Abschiednahme von geliebten Menschen nochmals in einer ganz befremdlichen Art. Unsicherheit und Angst werden dadurch intensiver empfunden. Am Beispiel des Bestattungshauses Heer aus Wissen wird deutlich, dass gegen alle Widrigkeiten eine würdevolle Bestattung auch in diesen Zeiten möglich ist.




Aktuelle Artikel aus Region


Bestattungshaus Heer: Würdevoller Abschied ganz individuell auch in der Pandemie

Wissen. Im Jahr 2005 übernahmen Belinda und Ralf Kohlhaas das damals seit über 70 Jahre bestehende Bestattungshaus Heer und ...

Neue Praxis für Physiotherapie in Hamm

Hamm. Mit der neu eröffneten Praxis für Physiotherapie Rempel & Spahn haben es sich die Betreiber zum Ziel gemacht, durch ...

LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Impfzentrum Wissen: Bürgerauto der VG Kirchen und Gemeindeschwester Plus bieten Transport an

Verbandsgemeinde Kirchen/Wissen. Erster Beigeordneter Ulrich Merzhäuser und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen unisono ...

Offener Brief an Dreyer: Verlässliche Öffnungsstrategie für Einzelhandel gefordert

Kreis Altenkirchen. Viele lokale Einzelhändler stehen nach Wochen des Lockdowns an der Schwelle zum Exitus. Kein Umsatz, ...

Weitere Artikel


Plane aus Anhänger geschnitten

Friedewald. Am Freitag, 27. Juni, stellte der Besitzer einer Fahrschule seinen Anhänger auf dem Gelände eines Autohauses ...

Schlossdorf feierte ein Superfest

Wissen-Schönstein. Schönstein ist einmal im Jahr im Ausnahmezustand, wenn die Böllerschüsse das viertägige Schützenfest ankündigen. ...

Konzerterlös für Lebenshilfe

Mittelhof. Die Betreiber der Parkklause im Mobilheimpark Mittelhof, Anne und Mani, überreichten den Erlös des Benefizkonzertes ...

In den "weißen Sport" geschnuppert

Flammersfeld. Die beiden Tennisclubs der Verbandsgemeinde Flammersfeld in Flammersfeld und in Horhausen führten eine ganze ...

Schön viel los beim Erlebnistag

Oberlahr. In Oberlahr schien es nur noch Kinder zu geben. Wohin das Auge auch reichte, es wimmelte vor Kindergruppen. Besonders ...

Wahre Torflut in Hasselbach

Hasselbach. Das Hobbyturnier der FSG Hasselbach-Werkhausen mit den Mannschaften SSV Grün-Weiß Birnbach, FHC Wölmersen, WHC ...

Werbung