Werbung

Nachricht vom 21.07.2014    

Chemietank-Fahrzeug geöffnet - 500 Euro Belohnung ausgesetzt

Eine üble Straftat beschäftigt derzeit einige Behörden, nicht nur die Kripo Betzdorf. Bislang unbekannte Täter öffneten einen Chemietank einer Baufirma mit rund 3500 Liter Bitumenemulsion, der wegen Straßenbauarbeiten im Ortskern Roth-Oettershagen abgestellt war. 2500 Liter der zähflüssigen Chemikalie konnten bis zu einem Vorfluterbach der Nister gelangen. Die Baufirma setzte eine Belohnung für sachdienliche Hinweise die zur Aufklärung der Tat führen, 500 Euro Belohnung aus.

Die Freiwillige Feuerwehr Hamm errichtete eine Wassersperre um die giftige Emulsion aufzufangen. Fotos: Feuerwehr Hamm

Roth-Oettershagen. Wegen schwerer Gewässerverunreinigung mit etwa 2500 Litern Bitumenemulsion ermittelt die Kriminalinspektion Betzdorf. Es werden dringend Hinweise aus der Bevölkerung benötigt, die Straßenbaufirma hat eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.
Zurzeit werden im Bereich der Gemeinde Roth–Oettershagen, Lindenstraße und Schulstraße, Straßenbauarbeiten durch eine Westerburger Straßenbaufirma im Auftrage der Gemeinde durchgeführt.
Aus diesem Grunde stand über das Wochenende in der Lindenstraße ein 5000 Litertank mit einem Restinhalt von ca. 3500 Liter Bitumenemulsion, ein Klebemittel, um unterschiedliche Asphaltschichten mit einander zu verbinden.

Als die Arbeiten am Montag, 21. Juli, um 7 Uhr fortgesetzt werden sollten, mussten die Arbeiter der Firma feststellen, dass unbekannte Täter vier Ventile des Tanks geöffnet und bereits rund 2500 Liter der schwarzen Flüssigkeit ausgelaufen und über die Straße bis zum Ortskern von Roth–Oettershagen durch die Straßenrinne verlaufen und sukzessive in den Oberflächenwasserkanal und letztendlich im Bereich Nisterbrück in einen Vorfluter (namensloses Gewässer Dritter Ordnung) gelangten. Durch behördliche Maßnahmen konnte ein Einleiten in die Nister verhindert werden.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass sich das Schadensereignis in der Zeit von Sonntag, 20. Juli, 22 Uhr bis Montag, 21. Juli, 7 Uhr, ereignet haben muss.

Bewohner der Örtlichkeit hatten bis 22 Uhr von der klebenden und über die Straße ausgelaufenen Flüssigkeit noch nichts bemerkt. Es muss neben der Gewässerverunreinigung auch von einer Schädigung des Kanalsystems ausgegangen werden.

Neben den zuständigen Fachabteilungen der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg, der Kriminalinspektion Betzdorf, der Polizeiinspektion Altenkirchen und der unteren Wasserbehörde bei der Kreisverwaltung Altenkirchen kam die Feuerwehr Hamm/Sieg zum Errichten einer Wassersperre zum Einsatz.

Seitens der betroffenen Firma aus Westerburg ist für entscheidende Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.
Wer hat zur genannten Tatzeit entsprechende Beobachtungen rund um den Chemietank gemacht?
Hinweise bitte an das Fachkommissariat K 6 bei der Kriminalinspektion Betzdorf, Tel. 02741-9260 oder an jede andere Polizeidienststelle.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

AKTUALISIERT | In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Region


Wettbewerb „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“

Region. Durch das Einreichen von Beiträgen in Form von Artikeln, Fotoserien, Grafiken und Videos soll das Problem des Klimawandels ...

Ausbildung bei Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr 2020 haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Ehemaliger Flammersfelder Wehrleiter verabschiedet

Flammersfeld. Bereits im März war Krämer, der weiterhin in der Feuerwehr aktiv ist, von Bürgermeister Fred Jüngerich aus ...

Schutzanzüge für das Gesundheitsamt Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Dr. Peter Enders, Heinz-Uwe Fuchs als leitender Arzt des Kreisgesundheitsamtes sowie dessen Sachbearbeiter ...

Arbeiten an Themenrundwanderwegen gehen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darüber informiert die Kreisverwaltung. Die Wege sind bereits markiert, es fehlen aber noch Informationstafeln. ...

Lernen von zu Hause: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Der EDV-Kurs ist mit einer Unterrichtsstundenzahl von 40 Unterrichtsstunden inklusive einer Abschlussprüfung ...

Weitere Artikel


Neuwied feierte – ganz Rheinland-Pfalz feierte mit!

Trotz der Unwetter-Prognosen, die aufziehende Gewitter über dem Neuwieder Becken vorhergesagt hatten, blieb es auch bis in ...

Polizei präsentierte tolles Programm

Auch die eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten hatten Freude an der großen Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern, die ...

Landesmeister im Reiten ermittelt

Noch vor drei Jahren hatten bereits Landesmeisterschaften in Neuwied stattgefunden. Damals nur für die Springreiter. Diesmal ...

200.000 Gäste erleben tolles Landesfest in Neuwied

Neuwied. „Neuwied hat sich beim 31. Landesfest hervorragend präsentiert. Dieses Festwochenende hat nicht nur das Gemeinschaftsgefühl ...

Harald Dohm will Ortsbürgermeister werden

Scheuerfeld. „Harald, dein Ergebnis bei der Kommunalwahl ist nicht nur ein wahnsinniger Erfolg, er ist auch ein Stück Verpflichtung!“, ...

ANDO-Tag war ein Erfolg

Wissen. Das Projekt "ANDO - a new day organisation" - begleitet die Wissener Realschule plus und deren Schülerschaft bereits ...

Werbung