Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 22.07.2014    

Auszeichnungen für Mitarbeiter bei der Westerwald Bank

Die Westerwald Bank ehrte langjährige Mitarbeiter und zahlreiche Kollegen, die ihre Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen haben. Nach 49 Jahren in Diensten der Bank wurde Helmut Weber aus Birken-Honigsessen in den Ruhestand verabschiedet.

Hachenburg. 49 Jahre hat Helmut Weber aus Birken-Honigsessen für die Westerwald Bank und ihre Vorgängerinstitute gearbeitet. Jetzt wurde er im Rahmen einer Feierstunde für langjährige Mitarbeiter und erfolgreiche Weiterbildungen aus dem Dienst verabschiedet. Weber war zuletzt als Service-Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in Altenkirchen eingesetzt. Auf 40 Jahre in Diensten der heimischen Genossenschaftsbank kommen Ursula Klöckner und Bärbel Stein-Zeiler, die im Bereich Vermögende Privatkunden in Hachenburg bzw. als Sachbearbeiterin im Markt- Service-Center in Ransbach-Baumbach arbeiten. Helga Schmidt ist seit 30 Jahren im Unternehmen, Bettina Dietershagen-Schäfer seit 25. Zum zehnjährigen Betriebsjubiläum gab es schließlich Glückwünsche für Jolanta Merten, Susanne Jung und Helmut Boller.

Wilhelm Höser, Sprecher des Vorstandes der Westerwald Bank, und seine Vorstandskollegen Dr. Ralf Kölbach und Markus Kurtseifer unterstrichen anlässlich der Ehrungen die Bedeutung der Mitarbeiter als die Gesichter der Bank vor Ort in den Filialen. Wichtig, so die Vorstände, sei der stete Wille zur Weiterbildung, um auf dem neuesten Wissenstand zu bleiben und den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.

Vor diesem Hintergrund überraschte es nicht, dass die Bank auch eine ansehnliche Anzahl von erfolgreichen Weiterbildungen verzeichnet. Der Vorstand gratulierte Christoph Strickhausen (Diplomierter Bankbetriebswirt), Jörg Metternich und Torsten Gerhardt (beide Fachberater für den Heilberufebereich), Brigitte Pfeifer (Zertifizierte Gutachterin für Wohn- und Standardgewerbeimmobilien), Sebastian Stähler (Geprüfter Immobilienfachwirt), Thomas Hassel (Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik), Niels Wegner und Nicolas Wörsdörfer (beide VR-Wohnbaufinanzierungsberater), Simon Binge, Boris Krah und Philipp Lehr (alle Bankbetriebswirt Bankcolleg), Monika Altmann-Steffens (Absolventin Zertifikatsstudiengang „Zahlungsverkehr kompakt“), Yvonne Leonhardt (Personalassistentin IHK), Jenny Kaul, Philipp Rahn, Christine Hüsch und Elena Brückner (alle Bankfachwirte), Daniel Becker, Alexander Polster, Sercan Tasdelen, Nicolas Wörsdörfer (alle Bankbetriebswirte) und Eva Zehler (Diplomierter Systemischer Coach ADG).


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Auszeichnungen für Mitarbeiter bei der Westerwald Bank

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus Region


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

Wissen. Das CJD Wissen ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), eines gemeinnützigen ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den Infizierten handelt es sich um Kontaktpersonen der vier positiv Getesteten aus der Verbandsgemeinde ...

Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Weitere Artikel


St. Andreas Pokal gewinnt die SG Niederhausen-Birkenbeul

Bitzen/Pracht-Niederhausen. Einen guten Anfang machte die „erste“ Mannschaft der
SG Niederhausen-Birkenbeul während der ...

Richtig getippt und gewonnen

Altenkirchen. Für Lukas Stroh (zur Preisübergabe vertreten durch Vater Alfred Stroh), Hans-Gerd Merten und Hans-Peter Halft ...

Unterstützung für die Wissener Tourist-Information

Wissen. „Als neuer Netzbetreiber freuen wir uns sehr über diese Partnerschaft!“, so Reinhard Stark, Leiter der Netzregion ...

20 Jahre "Villa Kunterbunt" gefeiert

Wissen. Im wahrsten Sinne kunterbunt ging es am Sonntagnachmittag in der Kita Villa Kunterbunt zu. Die Kita mit ihrem Personal ...

Landesmeister im Reiten ermittelt

Noch vor drei Jahren hatten bereits Landesmeisterschaften in Neuwied stattgefunden. Damals nur für die Springreiter. Diesmal ...

Polizei präsentierte tolles Programm

Auch die eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten hatten Freude an der großen Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern, die ...

Werbung