Werbung

Nachricht vom 22.07.2014    

Auszeichnungen für Mitarbeiter bei der Westerwald Bank

Die Westerwald Bank ehrte langjährige Mitarbeiter und zahlreiche Kollegen, die ihre Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen haben. Nach 49 Jahren in Diensten der Bank wurde Helmut Weber aus Birken-Honigsessen in den Ruhestand verabschiedet.

Hachenburg. 49 Jahre hat Helmut Weber aus Birken-Honigsessen für die Westerwald Bank und ihre Vorgängerinstitute gearbeitet. Jetzt wurde er im Rahmen einer Feierstunde für langjährige Mitarbeiter und erfolgreiche Weiterbildungen aus dem Dienst verabschiedet. Weber war zuletzt als Service-Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in Altenkirchen eingesetzt. Auf 40 Jahre in Diensten der heimischen Genossenschaftsbank kommen Ursula Klöckner und Bärbel Stein-Zeiler, die im Bereich Vermögende Privatkunden in Hachenburg bzw. als Sachbearbeiterin im Markt- Service-Center in Ransbach-Baumbach arbeiten. Helga Schmidt ist seit 30 Jahren im Unternehmen, Bettina Dietershagen-Schäfer seit 25. Zum zehnjährigen Betriebsjubiläum gab es schließlich Glückwünsche für Jolanta Merten, Susanne Jung und Helmut Boller.

Wilhelm Höser, Sprecher des Vorstandes der Westerwald Bank, und seine Vorstandskollegen Dr. Ralf Kölbach und Markus Kurtseifer unterstrichen anlässlich der Ehrungen die Bedeutung der Mitarbeiter als die Gesichter der Bank vor Ort in den Filialen. Wichtig, so die Vorstände, sei der stete Wille zur Weiterbildung, um auf dem neuesten Wissenstand zu bleiben und den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.



Vor diesem Hintergrund überraschte es nicht, dass die Bank auch eine ansehnliche Anzahl von erfolgreichen Weiterbildungen verzeichnet. Der Vorstand gratulierte Christoph Strickhausen (Diplomierter Bankbetriebswirt), Jörg Metternich und Torsten Gerhardt (beide Fachberater für den Heilberufebereich), Brigitte Pfeifer (Zertifizierte Gutachterin für Wohn- und Standardgewerbeimmobilien), Sebastian Stähler (Geprüfter Immobilienfachwirt), Thomas Hassel (Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik), Niels Wegner und Nicolas Wörsdörfer (beide VR-Wohnbaufinanzierungsberater), Simon Binge, Boris Krah und Philipp Lehr (alle Bankbetriebswirt Bankcolleg), Monika Altmann-Steffens (Absolventin Zertifikatsstudiengang „Zahlungsverkehr kompakt“), Yvonne Leonhardt (Personalassistentin IHK), Jenny Kaul, Philipp Rahn, Christine Hüsch und Elena Brückner (alle Bankfachwirte), Daniel Becker, Alexander Polster, Sercan Tasdelen, Nicolas Wörsdörfer (alle Bankbetriebswirte) und Eva Zehler (Diplomierter Systemischer Coach ADG).


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Auszeichnungen für Mitarbeiter bei der Westerwald Bank

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Handball: Heimspiel in Wissen am Samstag (23. Oktober)

Nach der Herbstferien-Pause im Anschluss an das erfolgreiche Eröffnungsspiel der Herrenmannschaft des SSV95 Wissen steht am kommenden Samstag, den 23. Oktober, ab 18 Uhr das erste Wiedersehen mit einigen alten Bekannten an. Man trifft bei dem Heimspiel in der Halle der Realschule plus erstmalig auf die DJK Betzdorf.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


St. Andreas Pokal gewinnt die SG Niederhausen-Birkenbeul

Bitzen/Pracht-Niederhausen. Einen guten Anfang machte die „erste“ Mannschaft der
SG Niederhausen-Birkenbeul während der ...

Richtig getippt und gewonnen

Altenkirchen. Für Lukas Stroh (zur Preisübergabe vertreten durch Vater Alfred Stroh), Hans-Gerd Merten und Hans-Peter Halft ...

Landfrauen fordern mehr Beteiligung

Region/Magdeburg. Beim Deutschen Landfrauentag am 2.Juli in Magdeburg strömten 2.500 „Landfrauen mit Ideen“ aus dem ganzen ...

20 Jahre "Villa Kunterbunt" gefeiert

Wissen. Im wahrsten Sinne kunterbunt ging es am Sonntagnachmittag in der Kita Villa Kunterbunt zu. Die Kita mit ihrem Personal ...

Landesmeister im Reiten ermittelt

Noch vor drei Jahren hatten bereits Landesmeisterschaften in Neuwied stattgefunden. Damals nur für die Springreiter. Diesmal ...

Polizei präsentierte tolles Programm

Auch die eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten hatten Freude an der großen Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern, die ...

Werbung