Werbung

Nachricht vom 22.07.2014    

St. Andreas Pokal gewinnt die SG Niederhausen-Birkenbeul

Das Fußballturnier um den St. Andreas Wanderpokal in Bitzen war fast so spannend wie die WM, denn erst nach dem Elfmeterschießen gewann die SG Niederhausen-Birkenbeul den Pokal. Das Turnier ausgerichtet hatte der TuS Germania Bitzen.

Die SG Niederhausen-Birkenbeul wurde St. Andreas-Wanderpokalsieger 2014. Fotos: Karl-Peter Schabernack

Bitzen/Pracht-Niederhausen. Einen guten Anfang machte die „erste“ Mannschaft der
SG Niederhausen-Birkenbeul während der Vorbereitungszeit auf die neue Saison,
wenn auch noch mehrere der 17 Neuzugängen fehlten und auch mehrere Stammspieler noch wegen Verletzungen oder Urlaub fehlten. Somit wurden auch immer wieder Ergänzungsspieler eingesetzt eingesetzt, um noch zu testen.

Beim St. Andreas-Fußballturnier auf der Kaufmannshalde in Bitzen kamen folgende neun der „Neuen/Rückkehrer/Nachwuchsspieler“ zum Einsatz: Swen Bandurksi, Michael Bender, Matthias und Thomas Sowa (alle vom VfL Hamm), Stephan Trzaska (SV Herchen-Höhe), Julian Mewis (Spfr. Schönstein), Alexander Patzel (SV Öttershagen) sowie die „Eigengewächse“ Pascal Schwarz und Jakob Schumann.

Ergebnisse/Vorrunde:
SG Niederhausen-Birkenbeul – VfL Hamm 0:0
SG Niederhausen-Birkenbeul – Spfr. Siegtal 4:0
Endspiel: TuS Bitzen – SG Niederhausen-Birkenbeul 2:2, 4:6 nach Elfmeterschießen.

In einem spannenden Finale gingen die Gastgeber in der zweiten Minute früh in Führung. In einem ausgeglichenen Spiel ging es hin und her, so dauerte es bis Mitte der zweiten Halbzeit ehe der verdiente Ausgleich durch Julian Mewis fiel. Alle rechneten schon mit einem Elfmeterschießen, doch in der 89.Min. erzielte Robin Gollnow das 2:1 für Bitzen.
Nun setze die SG Niederhausen-Birkenbeul alles auf eine Karte und erzielte im Gegenzug in der buchstäblich letzten Minute den verdienten Ausgleich.

Nun kam es doch noch zu einem Elfmeter-Krimi, sowie auch wie einige Male bei der WM, auf beiden Seiten wurden einige der 16 „Elfer“ vergeben, doch der gut aufgelegte SG-Torwart Marcel Quarz hatte die besseren Nerven und wurde so zum gefeierten „-Neuer- Held“ auf der Kaufmannshalde.
Auf den nächsten Plätzen folgten: VfL Hamm, TuS Bitzen II., Spvgg Holpe-Steimelhagen (die wegen einem anderem Termin nicht zum Endspiel antraten) und die SG Bruchertseifen/Eichelhardt.

Alle „neuen und alten“ Fußballer der SG hinterließen einen guten Eindruck in den ersten Spielen und lassen so auf eine tolle neue Saison hoffen. Die Kadervorstellung der SG Niederhausen-Birkenbeul wird am Sonntag, 27.Juli, gegen 13.30 Uhr während des Sportfestes auf der Waldsportanlage Hohe Grete stattfinden. (kpsch)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: St. Andreas Pokal gewinnt die SG Niederhausen-Birkenbeul

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Kinder und Familien in den Blick nehmen

Mainz/Region. Die Corona-Pandemie und ihre Beschränkungen sind für Mehrkindfamilien oft mit zusätzlichen Schwierigkeiten ...

Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Weitere Artikel


Richtig getippt und gewonnen

Altenkirchen. Für Lukas Stroh (zur Preisübergabe vertreten durch Vater Alfred Stroh), Hans-Gerd Merten und Hans-Peter Halft ...

Unterstützung für die Wissener Tourist-Information

Wissen. „Als neuer Netzbetreiber freuen wir uns sehr über diese Partnerschaft!“, so Reinhard Stark, Leiter der Netzregion ...

Landfrauen fordern mehr Beteiligung

Region/Magdeburg. Beim Deutschen Landfrauentag am 2.Juli in Magdeburg strömten 2.500 „Landfrauen mit Ideen“ aus dem ganzen ...

Auszeichnungen für Mitarbeiter bei der Westerwald Bank

Hachenburg. 49 Jahre hat Helmut Weber aus Birken-Honigsessen für die Westerwald Bank und ihre Vorgängerinstitute gearbeitet. ...

20 Jahre "Villa Kunterbunt" gefeiert

Wissen. Im wahrsten Sinne kunterbunt ging es am Sonntagnachmittag in der Kita Villa Kunterbunt zu. Die Kita mit ihrem Personal ...

Landesmeister im Reiten ermittelt

Noch vor drei Jahren hatten bereits Landesmeisterschaften in Neuwied stattgefunden. Damals nur für die Springreiter. Diesmal ...

Werbung