Werbung

Nachricht vom 22.07.2014    

Die Kreismusikschule rockte das Kulturwerk Wissen

Einmal mehr lud jetzt der Fachbereich Rock, Pop und Jazz der Kreismusikschule Altenkirchen zu „It rocks“. Hier kommt er endlich für die jungen Sänger und Instrumentalisten, der Auftritt auf großer Bühne! Neben zahlreichen Nachwuchsensembles unterhielten aber auch einige „alte Hasen“ das Publikum im Kulturwerk in Wissen.

Ständig wechselnde Formationen bestimmten bei „It rocks“ das Geschehen auf der Bühne im Kulturwerk. Fotos: Nadine Buderath

Wissen. Natürlich wird auch mal allein, gar im sprichwörtlichen „stillen Kämmerlein“ geübt, aber eigentlich sind Gitarre, Schlagzeug und Co. doch für das Bandleben gedacht. Für den krachend bis gefühlvollen Einsatz auf der Bühne, für den gemeinsamen Spaß an und mit der Musik. Diesem Grundgedanken wird die Musikschule des Kreises Altenkirchen mit ihrer Reihe „It rocks“ gerecht, bei der den Nachwuchskräften, die im Fachbereich Rock, Pop und Jazz unterwegs sind, die Gelegenheit geboten wird, sich als Instrumentalisten oder Sänger auf der Bühne und natürlich vor Publikum zu bewähren. Und so hieß es am Samstagabend: Wir rocken das Wissener Kulturwerk!

Ein Gewinn ist die Reihe, die auch das Ende des Schuljahres markiert, für alle Seiten – für die Sänger und Instrumentalisten, für die Konzertbesucher und nicht zuletzt für die Lehrkräfte des Fachbereichs Rock, Pop und Jazz, die den Lohn ihres zeitintensiven Engagements zu sehen und vor allem zu hören bekamen.

„Es ist toll, dass der Fachbereich so gut funktioniert“, lobte dessen Leiter Klaus Schumacher in seiner Anmoderation. Und wie gut, das war bei jedem der 15 Titel deutlich zu merken. Vor allem neuere Charterfolge, aber auch Klassiker wie „Eye Of The Tiger“ und „Still Loving You“ hatten den Weg ins Programm gefunden, interpretiert von ständig wechselnden Ensembles, was die besondere Faszination der Veranstaltung ausmachte. Mal enterte eine rein männliche Besetzung die Bühne und bot ein mitreißend-rockiges „21 Guns“, dann wieder gab es weiblichen Sologesang mit akustischer Gitarrenbegleitung („Words As Weapons“) oder aber ein stimmlich vollends überzeugendes Sängerinnenduo, das gemeinsam mit der gemischten Begleitband ein intensives „Something In The Water“ ablieferte. Und „Millionen Lichter“ gleich zweimal? Ganz einfach, hier wechselte der Schlagzeuger!

Denn das ist der vorrangige Gedanke von „It rocks“, wie Schumacher im Vorfeld des Konzerts erläuterte: Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, in einer Band zu spielen. Außerdem sollen in der Rock- und Popszene - über die Musikschulzeit hinweg - Netzwerke geschaffen werden.
Was aus den ersten Schritten schließlich alles erwachsen kann, zeigten die beiden Bands Memories of July und Made to measure, die mit Eigenkompositionen und Coversongs das Kulturwerk rockten. Beide waren Teil des musikalischen Extras, das es als Zuschlag zu „It rocks“ gab und bei dem auch Platz für die etwas anderen Töne war. Die seit sieben Jahren bestehende Big Band ließ es etwa mit Stücken von Neal Hefti ordentlich swingen und sorgte außerdem mit „Don’t Worry Be Happy“ für Stimmung.
Und sogar das in der Tat aus zwei Schwesternpaaren bestehende Ensemble Sister Act passte wunderbar ins Konzept, gelang es den vieren doch gekonnt, Beatles-Klassiker ins klassische Gewand zu hüllen. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Die Kreismusikschule rockte das Kulturwerk Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Wegen unerwünschten Gästen kam es während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem Streit. Höhepunkt war das Abfeuern von zwei Warnschüssen in die Luft mit einer Schreckschusswaffe. Schließlich rückte die Polizei an, stellte die Waffe sicher und erteilte Platzverweise.


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Artikel vom 26.09.2021

Live-Ticker zur Bundestagswahl

Live-Ticker zur Bundestagswahl

Die Wahllokale sind geschlossen. Laut einer ersten Prognose von Infratest Dimap liegen CDU und SPD mit 25 Prozent gleichauf, gefolgt von den Grünen mit 15 Prozent. AfD und FDP kommen beide auf elf Prozent. Die Linke steht demnach bei nur fünf Prozent.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Am Freitag, den 24. September, streikten wieder in über 400 deutschen Städten Menschen für Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „AlleFürsKlima“ ging es dabei vor allem um die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl. In Altenkirchen veranstaltete „WWgoesgreen“ erneut eine groß angelegte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle?!“

Region. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler Einfallsreichtum gezeigt und Kunstwerke geschaffen, ...

Buchtipp: „Der Käse-Sturm“ von Andreas Tietjen

Dierdorf/Karlsruhe. Der Prolog startet mit der Beerdigung des dicken Käsehändlers, bei der der gesamte Markthallen-Freundeskreis ...

Erinnerungsstücke der „Ahl Esch“ in Birken-Honigsessen können am 9. Oktober abgeholt werden

Birken-Honigsessen. Ursprünglich hatte der Ortsgemeinderat von Birken-Honigsessen anlässlich der traurigen Fällung der über ...

„Zwei Trompeten & Orgel“ in der Horhausener Pfarrkirche

Horhausen. Zur Aufführung gelangen Werke von Händel, Telemann, C. Franck und Stamm. Das Konzert wird von dem Trio Festivo, ...

WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket ...

Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Weitere Artikel


Wissener Mädchenmannschaft Leichtathletik mit phänomenalem Landesrekord

Wissen/Koblenz. An der legendären Stätte leichtathletischer Extraklasse, dem Koblenzer Oberwerth, legte die Mädchenmannschaft ...

Dhamma-Stiftung tagte im Kloster Hassel

Pracht/Hassel. Die Stiftung ist wie der Förderkreis Kloster Hassel und der Orden selber von ehrenamtlichem Wirken und Förderungen ...

Doppelsieg für Schönstein

Wissen. Das diesjährige Pokalturnier der Verbandsgemeinde Wissen in der Zentralen Sportanlage endete mit einem Doppelerfolg ...

Landfrauen fordern mehr Beteiligung

Region/Magdeburg. Beim Deutschen Landfrauentag am 2.Juli in Magdeburg strömten 2.500 „Landfrauen mit Ideen“ aus dem ganzen ...

Richtig getippt und gewonnen

Altenkirchen. Für Lukas Stroh (zur Preisübergabe vertreten durch Vater Alfred Stroh), Hans-Gerd Merten und Hans-Peter Halft ...

St. Andreas Pokal gewinnt die SG Niederhausen-Birkenbeul

Bitzen/Pracht-Niederhausen. Einen guten Anfang machte die „erste“ Mannschaft der
SG Niederhausen-Birkenbeul während der ...

Werbung