Werbung

Nachricht vom 30.06.2008    

ASG-Jubiläums-Lauf ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war der Westerwaldsteig-Staffellauf der ASG Altenkirchen im Rahmen ihres 125-jährigen Vereinsjubiläums. Zieleinlauf war am Sonntagabend auf dem Beulskopf, der höchsten Erhebung in der Verbandsgemeinde Altenkirchen.

friedhelm adorf

Altenkirchen. Sonntag, 29. Juni, 18.45 Uhr, ein Böller, abgeschossen von der Spitze des Raiffeisenturms durch Dirk Wick, deutet akustisch an: Die Läufer des Westerwaldsteig-Staffellaufes, der von der Altenkirchener Sportgemeinschaft (ASG) im Rahmen des 125-jährigen Vereinsjubiläums veranstaltet wird, nähern sich dem Ziel. Wenige Minuten später treffen die beiden in Herborn und Bad Hönningen gestarteten Staffeln gleichzeitig auf dem Beulskopf, der höchsten Erhebung in der Verbandsgemeinde Altenkirchen, ein, nachdem ihnen ein herrlicher Lauftag mit den besten Bedingungen beschieden war.
Einige hundert Meter vor dem Ziel hatten sich alle Läufer getroffen, die die Strecke in Abschnitten bewältigt hatten, um gemeinsam mit den letzten Staffelläufern den Endpunkt zu erreichen. Die Ankunft der Läufer – männliche und weibliche aller Altersgruppen - wurde von den angereisten Fans und den Organisatoren begeistert umjubelt. Ein weiterer Böller machte klar, das große Abenteuer, der Westerwaldsteig-Staffellauf – initiert und organisiert von Friedhelm Adorf - hat ein erfolgreiches Ende gefunden. Die Teilnehmer des Laufes freuten sich über das gelungene Gemeinschaftsvorhaben und ihre persönliche Leistung und fielen sich glücklich in die Arme.
Auch äußerlich waren die Akteure sofort zu erkennen, trugen sie doch ein von der ASG gestiftetes und von der Westerwald-Touristik-Service GmbH mit gesponsertes hochwertiges Lauf-Shirt, versehen mit einem großen Logo des Westerwaldsteiges und dem Jubiläumslogo der ASG. Dieses Outfit war ein wahres Markenzeichen an diesem Tag auf dem gesamten Westerwaldsteig mit seinen fast 240 Kilometern. Das Lauf-Ereignis hatte neben der sportlichen Heraufforderung auch das Ziel, den Westerwaldsteig, der erst kürzlich offiziell eingeweiht wurde, noch besser bekannt zu machen.
Friedhelm Adorf, der auch als Moderator bei der Zielankunft fungierte, und der Vorsitzender der ASG, Friedhelm Hermes, der in Teilbereichen für die Organisation verantwortlich zeichnete, waren nicht nur erleichtert über das erfolgreiche Vorhaben, sondern durften auch viel Lob der Läufer entgegennehmen. In Interviews berichteten einige Gruppenleiter über ihre Lauferlebnisse, überwiegend positiv. Friedhelm Hermes freute sich, dass Bürgermeister und Schirmherr Heijo Höfer, Paul Hüsch als Gesandter des Landrats und für den Tourismus im Landkreis Altenkirchen zuständig und die Bürgermeister der Beulskopfgemeinden Heupelzen und Busenhausen, Bernd Ochsenbrücher und Erika Hüsch, dem tollen Abschluss beiwohnten.
Als besonderer Clou wurden die beiden Staffelstäbe mit weiteren Teilen, die den Laufgruppen-Abschnitte von ihrer Länge her nachempfunden waren, zu einem Wanderstock zusammengefügt, der dem Chef der Westerwaldtouristik, Christoph Hoopmann, der leider nicht anwesend sein konnte, durch Bürgermeister Heijo Höfer anlässlich eines Termines am nächsten Tag übergeben wurde.
Friedhelm Hermes erteilte viel Lob nicht nur für den Organisator Friedhelm Adorf, sondern insbesondere für die Teilnehmer des Laufes, zum einen die Läufer der ASG-Langlaufgruppe mit den Gruppenleitern Elke Schmidt, Karl-Heinz Pfeiffer, Dieter Becker, die die schwierige Strecke von Bad Hönningen herkommend zu bewältigen hatten, und zum anderen und besonderen für die Kooperationspartner und deren Leiter, das Jugendzentrum Altenkirchen/Wolfgang Leins, den Ski-Club Altenkirchen/Jörg Weißgerber, Team Ausdauersport/Volker Hammer und den Sportclub Optimum/Michael Henneberg, die die längere Distanz und den minder schwierigen Parcours mit Start um 4.20 Uhr ab Herborn zur Aufgabe hatten. Die Gruppenleiter durften sich über einen Jubiläumswimpel der ASG freuen.
Dank gab es auch für die Helfer vom Beulskopf beim geselligen Abschluss, der nach dem Foto-Shooting anstand. Großes Interesse fand auch die Power-Point-Präsentation über den Lauf, in der bereits viele interessante Bilder des Tages gezeigt wurden.
Fazit: Der erste Westerwaldsteig-Staffellauf hat das Ziel, als Lauf-Ereignis des Jahres 2008 im Westerwald und besonderes Ereignis im Rahmen des 125-jährigen Vereinsjubiläums der ASG erfüllt und wird zu weiteren Lauftaten anregen.
xxx
Foto: Friedhelm Adorf empfing die Teilnehmer des Jubiläums-Laufes am Beulskopf.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: ASG-Jubiläums-Lauf ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.


Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Polarluft löst subtropische Luft im Westerwald ab

Die letzten Tage war es noch recht angenehm in der Sonne. Dort, wo es windstill war, konnte man sogar im Westerwald nachmittags draußen Kaffee trinken. Damit ist es nun erst einmal vorbei.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Rüddel besuchte die "City-Kids"

Betzdorf. Einen der ersten Projektbesuche seit seiner Nominierung stattete der CDU-Direktkandidat für den Bundestag, Erwin ...

Jugendangler ausgezeichnet

Niedererbach. Ein Freundschaftsangeln in Obererbach an der Weiheranlage nutzte der erste Vorsitzende des Angelsportvereins ...

Reise auf dem "Jakobsweg" faszinierte

Horhausen. Einem spannenden Erlebnisbericht lauschten die Mitglieder der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen. ...

75 Jahre Bezirksverband Marienstatt

Oberkreis. Am 9. Mai 1934, am Fest Christi Himmelfahrt, trafen sich die Schützenbruderschaften Schönstein, Friesenhagen, ...

Konzerterlös für Lebenshilfe

Mittelhof. Die Betreiber der Parkklause im Mobilheimpark Mittelhof, Anne und Mani, überreichten den Erlös des Benefizkonzertes ...

Schlossdorf feierte ein Superfest

Wissen-Schönstein. Schönstein ist einmal im Jahr im Ausnahmezustand, wenn die Böllerschüsse das viertägige Schützenfest ankündigen. ...

Werbung