Werbung

Nachricht vom 23.07.2014    

NABU-Hochbeete in KiTas sorgen für gesunde Ernährung

Erfolgsprojekt „Kinder-Gartenpaten des Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Landeszentrale für Umweltaufklärung läuft auf Hochtouren. Zwölf ausgewählte Kinder-Tagesstätten in der Region Westerwald sind schon am Arbeiten.

Workshopteilnehmer/Innen des NABU-KinderGartenpaten-Projekts 2014, die vom Umweltbeauftragten der VG Westerburg Rolf Koch (r) herzlich begrüßt wurden, hinter dem erfolgreich bepflanzten Hochbeet der KiTa Sonnenblumental in Höhn/Westerwald. Foto: privat

Höhn. Mit zahlreichen praktischen Beispielen zum Gärtnern mit Kindern an Hochbeeten, Tipps zum Pflanzen, Pflegen und Ernten sowie zur Herstellung gesunder Lebensmittel aus eigenem Anbau beschäftigten sich vergangene Woche Kinder-Gartenpaten und Vertreter und Vertreterinnen von zwölf ausgewählten Kinder-Tagesstätten aus der Region Rhein-Westerwald in Höhn.

Das generationenübergreifende Projekt Kinder-Gartenpaten wird vom NABU im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung umgesetzt. Die zwölf erfolgreichen KiTa-Bewerber aus der Region Rhein-Westerwald erhielten bereits im März je ein kostenloses Hochbeet inklusive Pflanzsubstrat auf torffreier Basis einschließlich Saat- und Pflanzgut. Die KiTas verpflichteten sich, das Hochbeet gemeinsam mit den Kindern, Erzieherinnen und ehrenamtlich tätigen Seniorinnen und Senioren für mindestens zwei Jahre kontinuierlich zu betreuen. In drei halbtägigen Workshops schulte der NABU die Hochbeetpatinnen und -paten, um eine gartenpädagogische Arbeit zu gewährleisten und den Kindern ein Bewusstsein für eine gesundheitsorientierte Ernährung zu vermitteln.

Im letzten der drei Workshops in der integrativen KiTa „Sonnenblumental“ in Höhn demonstrierte nun ein engagiertes Team aus 14 Teilnehmern und Teinehmerinnen auf eindrucksvolle Weise in Form von Fotos, Dokumappen, Powerpoint-Darstellung und vielem mehr, wie Jungen und Mädchen spielerisch an den Wert von Gartenarbeit und gesunder Ernährung herangeführt werden können. Hermann Holl, NABU-Koordinator des Projektes und die übrigen Teilnehmer hoffen im Interesse der Kinder schon jetzt auf eine Fortsetzung des Kinder-Gartenpatenmodells durch NABU und Ministerium im nächsten Jahr. Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter www.kindergartenpaten.de.



Folgende KiTas in der Region konnten mit Hochbeeten ausgestattet werden:
KiTa Sonnenblumental, Höhn
KiTa Pusteblume, Mündersbach
Waldorf-Kindergarten, Neuwied
KiTa Haus der kleinen Füße, Betzdorf
KiTa Purzelbaum, Wahlrod
KiTa Hoffnungskirche, Koblenz
KiTa Kinder Garten Eden, Gemünden
Kindergarten Villa Kunterbunt, Holler
KiTa Kinderhafen, Diez
KiTa Don Bosco, Luckenbach
KiTa Rappelkiste, Ingelbach
Kindergarten St. Johannes, Horressen



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: NABU-Hochbeete in KiTas sorgen für gesunde Ernährung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Fensdorf wird gerockt und getafelt unterm Schirm

Fensdorf. Ein Nachmittag zu einem riesengroßen Picknick unter einem aufgespannten Fallschirm – was sich nach einer Veranstaltung ...

PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


DRK Flammersfeld/Horhausen ehrt langjährige Aktive

Flammersfeld/Horhausen. Dreizehn langjährige Aktive des DRK Flammersfeld/Zug Horhausen ehrte im Rahmen einen geselligen Abends ...

Fingerhut Haus und Fly and Help bauen Grundschule in Tansania

Neunkhausen. Bildung öffnet Türen und ist der Schlüssel zu einer besseren Zukunft – in Entwicklungsländern wie Tansania fehlt ...

237 junge Fachkräfte erhielten ihre Zeugnisse

Wissen. "Ein Hoch auf uns, - ein Hoch auf unser Leben", den Song spielte die Lehrerband "Paed pur", die schon seit vielen ...

Auch Urlauber haben Rechte

Region. Nicht immer ist am Urlaubsort alles so wie gebucht: Vielleicht hat das Hotel nicht wie angegeben eine ruhige Lage, ...

Matthias Augst ist im Finale für den Ceres Award

Helmenzen/Berlin. Matthias Augst, Landwirt aus Helmenzen hat es in das Finale des Ceres Award geschafft. Er ist einer von ...

Weltmeisterlich: Tag der Chöre im Kulturwerk Wissen

Wissen. Eine Veranstaltung mit Gewinn und das in jeglicher Hinsicht – das war die aktuelle Auflage des „Tags der Chöre“ im ...

Werbung