Werbung

Nachricht vom 24.07.2014    

Kunstforum Westerwald zeigt beeindruckende Ausstellung

Eine Ausstellung von Westerwälder Künstlerinnen und einem Künstler wurde in der Evangelischen Landjugendakademie eröffnet und ist dort bis 12. September zu sehen. Das Kunstforum Westerwald eröffnete die Ausstellung "Wir sind hier. Weibsbilder/Mannsbilder" mit ganz unterschiedlichen Werken.

Künstlerin Gabriele Hartmann, Laudator Friedhelm Zöllner, Kunstforum-Vorsitzende Brigitte Struif und Helga Seelbach von der Landjugendakademie (von links) gestalteten die Eröffnung gemeinsam. Fotos: Thorsten Ladda

Altenkirchen. Bereits im Hof wiesen Holzskulpturen und eine bronzene Installation auf das hin, was im Inneren der Landjugendakademie zu sehen ist: Hier stellen 14 Künstlerinnen und ein Künstler des Kunstforums Westerwald noch bis zum 12. September unter dem Titel "Wir sind hier. Weibsbilder/Mannsbilder" ihre Projekte aus. Mehr als 50 Menschen wohnten der von Herzlichkeit geprägten Vernissage bei.

Umgeben von künstlerisch veredelten Leinwänden und kleinen Figuren begrüßte Helga Seelbach von der Landjugendakademie die vielen interessierten Gäste. Dass das Kunstforum Westerwald die Frauenquote übererfülle: darauf wies Brigitte Struif, erste Vorsitzende des Kunstforums, mit einem Augenzwinkern hin. Wie starke Frauen in den vergangenen Jahrhunderten die Rollen als Musen und Modelle ablegten und so freie Kunst möglich machten, machte Struif deutlich, bevor sie die Ausstellung eröffnete.

14 Künstlerinnen und ein Künstler zeigen in Altenkirchen einige ihrer Werke, angefangen bei Öl- und Acrylgemälden über Collagen bis hin zu Texten, Skulpturen und Installationen. Vielfältig in Material, Technik und Thematik, entführen sie die Betrachter in ihre eigenen, zum Teil privaten Welten.

Auf das hohe Niveau der ausgestellten Werke von "Westerwäldern, die für den Westerwald Kunst betreiben" machte Laudator Friedhelm Zöllner aufmerksam. Der leitende Regierungsschuldirektor in Rente war es, der in seiner mitreißenden Lobrede die Besucher zum Gespräch mit den Kunstschaffenden aufforderte, sogar zur Kritik, denn gerade die sei oft für beide Seiten gleichermaßen anregend. Er schlug vor, beim nächsten Mal doch eine Hängevernissage zu veranstalten: "Damit die Zuschauer mitbekommen, wie viel hier gelacht wird, wie kreativ gearbeitet und miteinander gesprochen."

Schließlich bereicherte Gabriele Hartmann, Malerin und Schriftstellerin aus Höchstenbach, die Ausstellung mit einer Lesung. Zum Ergötzen der Anwesenden stellte sie zunächst eine kleine Auswahl ihrer wunderbaren Haiku vor, kurze Gedichte in streng festgelegter Form, bevor einige ihrer Kurzgeschichten die Zuhörenden zum Schmunzeln brachten.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde vom Ensemble der Kreismusikschule mit Rebecca und Sebastian Pattberg sowie Klaus Schumacher, die als Gitarrentrio die Vernissage zu Bild und Wort mit Ton abrundeten. (mwa)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Kunstforum Westerwald zeigt beeindruckende Ausstellung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


WE ARE PART OF CULTURE: „Anders sein“ ist Teil der Gesellschaft

Altenkirchen. Das evangelische Jugendzentrum (Kompa) Altenkirchen zeigt, vom 24. Oktober bis zum 21. November die Ausstellung ...

Wooden Peak gastiert in der Kulturwerkstatt Kircheib

Kircheib. Rhythmen, Bewegungen, verdichtete Soundscapes und Stimmungen werden zu kleinen Klanginstallationen mit Beat und ...

Der Geheime Küchenchor lädt zu nächtlichem Kunstgenuss

Altenkirchen. Um 2 Uhr beginnt das nächtliche Konzert, um dann, nach einer Stunde Musik, um 2 Uhr zu enden. Ist die Mondscheinsonate ...

Festliches Konzert für Orgel und Bläser in Wissen

Wissen. Neben typischen Intraden für zwei Chöre der Stadtpfeifer, denen schon Bach seine Trompetenpartien auf den Leib schrieb, ...

Buchtipp: „Die Keramik der Moche-Kultur“ von Victòria Solanilla Demestre

Dierdorf/Oppenheim. Die Autorin Victòria Solanilla Demestre ist Professorin für Alte Geschichte und Archäologie (präkolumbianische ...

„The Temptations“ brachten den Soul nach Wissen

Wissen. Wer sich in den 60/70er Jahren mit der damals modernen Musik befasste, der stieß unweigerlich auf die afroamerikanische ...

Weitere Artikel


Nauroth bietet Westernwald Country Festival

Nauroth. Am Freitagabend ist die Band „Tumbleweed Country Union“ im Festzelt am Start. Am Samstag werden die europaweit erfolgreichen ...

Per Facebook zur Finanzspritze

Region. Zum zweiten Mal ruft die Westerwald Bank zum Vereinsvoting per Facebook auf. Unter sechs Vereinen, die die meisten ...

Noch einige freie Plätze

Betzdorf. Die Ferien starten und somit auch der Ferienspaß der Verbandsgemeinde Betzdorf. Zwar sind einige Veranstaltungen ...

NABU kaufte Flächen im Selbachtal

Gebhardshain/Fensdorf. Der NABU "Gebhardshainer Land/NABU Wissen" sicherte einen größeren Abschnitt interessanter Feuchtwiesen ...

Schuleigener Malwettbewerb kürte Gewinner

Betzdorf. Die Bertha-von-Suttner Realschule plus Betzdorf hatte in diesem Schuljahr zum ersten Mal einen schuleigenen Malwettbewerb ...

Drei Tage Fußballfest locken auf die Waldsportanlage

Pracht-Niederhausen. Die Sportgemeinschaft (SG) Niederhausen-Birkenbeul feiert ihr 56-jähriges Bestehen mit einem dreitägigen ...

Werbung