Werbung

Nachricht vom 26.07.2014    

Sommerregenbögen verzauberten Toskanische Nacht

Die Toskanische Nacht in Altenkirchen war erneut ein Erfolg. Die Innenstadt füllte sich am Abend, man ließ sich von der Musik verzaubern, genoss die Spezialitäten und daran konnten auch die Regentropfen die vielen hundert Gäste nicht hindern. Zum malerischen Einkaufsbummel mit dem besonderen Flair hatter der Aktionskreis erneut einen Volltreffer gelandet.

Die Innenstadt füllte sich am Abend und die Gäste genossen das besondere Flair der Toskanischen Nacht in Altenkirchens Innenstadt. Fotos: Thorsten Ladda

Altenkirchen. Regen gibt es auch in der Toskana. So fühlten sich die fröhlichen Menschen, die sich bei sommerlichen Temperaturen durch die steinernen Gassen der Altenkirchener Altstadt drängten, nach Italien versetzt. Begleitet von Düften nach Oregano, Oliven und Knoblauch, umwoben von Klängen, die mal nach Adriano Celentano, mal nach Al Bano & Romina Power klangen, überall kleine Tische und plaudernde Gruppen – schöner kann es an einem Sommerabend in Siena auch nicht sein. Die steten Tropfen, die für eine geraume Weile vom Himmel fielen, taten dem Vergnügen keinen Abbruch.

Kleine Stände boten kulinarische Feinheiten aus dem Land, wo die Zitronen blühn. Bergkäse aus der Toskana, "der beste der Welt", wie der sympathische Herr am Probierteller versicherte, eine Reispfanne, die mit ihren bunten Intarsien den gesamten Gemüsegarten Italiens repräsentierte, und gegrillte Scampi mit Baguette und Aioli, die so verführerisch dufteten, dass sich wahre Menschentrauben am Stand des Aktionskreises Altenkirchen bildeten: Sandra Franz, Elke und Rüdiger Schneider hatten alle Hände voll zu tun, um die hungrigen Münder zu füllen, während Santino di Bartolo nebenan seidenweiche italienische Balladen intonierte.

Überhaupt war allerorten Musik zu vernehmen. Pippo Pollina verriet auf dem Schlossplatz, dass er seit 1995 nach Altenkirchen komme und auch sein 20-Jähriges hier feiern werde. Mit seiner Band heizte er den Westerwäldern ordentlich ein. Gleiches taten "Piazza Mercato" am Marktplatz mit markanten ChaCha-Rhythmen, "Fontana Macina" am Mühlsteinbrunnen und "Strada Stazione" in der Bahnhofstraße mit bekannten Italo-Hits – so als ob Adriano Celentano und Al Bano persönlich angereist wären.

Einen Hauch von Märchen bekam der Abend im leichten Sommerregen, als sich ein Regenbogen über den Himmel der Bahnhofstraße spannte. Auch hier gab es kleine Leckereien wie Antipasti, Pizza und Nudeln. Vor dem Regionalladen "Unikum" flocht Ute Weber aus Au ihre Körbe und freute sich an den Menschen um sie herum: "Das macht Spaß hier, die Leute fragen und gucken", so die Korbweberin.

Tapfer beschirmt und ganz Vollprofis präsentierten die Models um Cordia Heck vom Modehaus Koch die schicke Herbstmode der kommenden Monate. Doch so schön die Kombinationen auch waren, an Herbst wollte noch niemand so recht denken. Lieber genossen die Gäste der 700 Jahre alten Stadt ein weiteres Glas kühlen Weißweins oder einen fruchtigen Cocktail, freuten sich an dem zarten Sonnenuntergang am aufgeklarten Abendhimmel und genossen die wunderbare Toskanische Nacht 2014. (mwa)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 

Toskanische Nacht AK 2014 (20 Fotos)


Kommentare zu: Sommerregenbögen verzauberten Toskanische Nacht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Auch am Donnerstag, 9. April, ist ein Anstieg von Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen zu verzeichnen. Insgesamt sind nun 82 Personen betroffen. 48 von ihnen gelten nach Auskunft der Kreisverwaltung bereits als geheilt.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Für die Blumenläden und Gärtnereien ist normalerweise zurzeit Hochsaison, doch in diesem Frühjahr ist alles ein bisschen anders, denn die Geschäfte bleiben geschlossen. Die Gärtnerei Leonards und Schäfers – Florales mit Blatt und Blüte berichten über die aktuelle Situation.


Region, Artikel vom 09.04.2020

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

In der momentanen Corona-Krise liegt der Fokus derzeit darauf, die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen. Viele fragen sich deswegen: Wie schütze ich mich am besten vor einer Infektion? Welche Schutzmaßnahmen sind wirklich sinnvoll und was hat es mit den unterschiedlichen Gesichtsmasken auf sich?




Aktuelle Artikel aus Region


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen verzeichnet mit Datum vom Donnerstag, 9. April, 11 Uhr, im Vergleich zum Vortag ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Wissen. An Ostern dürfen frische Blumen eigentlich nicht fehlen, doch dieser Tage muss der Blumenkauf unter erschwerten Bedingungen ...

Naturpfad Weltende gesperrt

Kroppach. Gerade bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage kam es auf dem Naturpfad Weltende vermehrt zu Massenwanderungen ...

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

Region. Eine Atemschutzmaske stellt per se keine Garantie für den Träger dar, vor einer Infektion mit Corona geschützt zu ...

Reduzierter ÖPNV: Westerwaldbus GmbH fährt im Ferien-Fahrplan

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Westerwaldbus GmbH fährt auf den Strecken ihrer Linienbündel Daaden-Gebhardshain und Betzdorf-Kirchen ...

Weitere Artikel


Werksferien starten mit "BEAT!radicals"

Wissen. Den Auftakt mit einem akustischen Trip durch die Welt der Beat-Musik gibt es am 6. August. Unter dem Motto „The Beat ...

Über das C in CDU diskutiert

Horhausen. „Das christliche Menschenbild – das Bild eines Menschen, der zur Freiheit berufen ist und der in Solidarität zu ...

2000 Euro für Straßenkinderprojekt auf Haiti

Betzdorf. Seit nunmehr 20 Jahren arbeitet das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium im internationalen Netzwerk der Unesco-Projektschulen ...

Neue Forstwirte feierlich verabschiedet

Hachenburg. Am Freitag, 25. Juli wurde traditionsgemäß in einer Feierstunde am Forstlichen Bildungszentrum (FBZ) Rheinland ...

Führungswechsel beim DRK Niederfischbach

Niederfischbach. Am Mittwoch, 23. Juli fand in den Räumlichkeiten des DRK-Ortsverein Niederfischbach e.V. die Bereitschafts- ...

Historische Sitzung des VG-Rates Herdorf-Daaden

Biersdorf. Im Saal des Bürgerhauses fand die konstituierende Sitzung des neuen VG-Rates Herdorf-Daaden statt, die vom ersten ...

Werbung