Werbung

Region |


Nachricht vom 01.07.2008    

Erdwärme für Schule wird gefördert

Mit 100.000 Euro fördert das Mainzer Umweltministerium die "geothermische" Energieversorgung von Hallenbad und Regionaler Schule in Daaden. Das geht aus einer Presseerklärung des Ministeriums hervor. Die Umstellung auf Erdwärme soll im Zuge der bevorstehenden modernisierung von Schule und Hallenbad geschehen.

Daaden/Mainz. Mit insgesamt 100.000 Euro fördert das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz den Bau einer geothermischen Energieversorgung zur gemeinsamen Versorgung von Hallenbad und Regionaler Schule in Daaden. Im Zuge der Modernisierung werden die bestehenden Heizungsanlagen für die Schule und das Schwimmbad erneuert. Nach Abschluss der Baumaßnahme Mitte kommenden Jahres sollen 70 Prozent der benötigten Jahresenergiemenge mit Erdwärme aus einer Tiefe von rund 1020 Metern abgedeckt werden. Bislang werden beide Gebäude mit Gas versorgt.
"Die Maßnahme, wie sie jetzt in Daaden umgesetzt wird, ist in dieser Form in Rheinland-Pfalz noch nicht realisiert worden", so Umweltministerin Margit Conrad.
"Die Beheizung des Hallenbads und der Regionalen Schule mit Tiefengeothermie ist umweltschonend und CO2-neutral und unterstützt die klimapolitischen Ziele der Landesregierung. Gleichzeitig ist die Nutzung der Geothermie als heimische Ressource angesichts stetig steigender Preise für Öl und Gas ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einer von den angespannten Weltmärkten unabhängigen Versorgung mit erneuerbaren Energien."
Die geförderte Geothermie wird die Grundversorgung bis zirka 200 kW abdecken. Geht der Leistungsbedarf über diesen Wert hinaus schiebt ein Gas-Brennwertkessel die fehlende Wärmeenergie nach. Im Kellergeschoss des Hallenbades werden die Wärmepumpenanlage, der Pufferspeicher, der gasbefeuerte Brennwertheizkessel und der Hauptverteiler installiert. Die Verbindung zwischen den Gebäuden erfolgt mittels einer im Erdreich verlegten Fernwärmetrasse. Das Hallenbad dient Vereinen, Kindergärten und Schulen als Ausbildungs- und Übungsbad. Darüber hinaus steht das Bad täglich dem allgemeinen Badebetrieb zur Verfügung.



Kommentare zu: Erdwärme für Schule wird gefördert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Die ursprüngliche Aufforderung, wonach die Feuerwehren bei den freiwilligen Coronatests helfen sollen/müssen, ist nun zwar entschärft worden. Auf der Verbandsgemeinderatssitzung Betzdorf-Gebhardshain fühlte sich der erste Beigeordnete aber verpflichtet, die Ablehnung vor Ort zu erklären – und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten.




Aktuelle Artikel aus Region


SGD Nord: Land unterstützte Naturpark Rhein-Westerwald

Neuwied. Der Naturpark Rhein-Westerwald liegt wie alle anderen Naturparks des Landes im Zuständigkeitsbereich der Struktur- ...

Altenkirchen sucht neue Ansätze für Gestaltung des Baugebiets "Auf dem Eichelchen"

Altenkirchen Das Wesen von Baugebieten à la anno dazumal hat wohl ausgedient. Grundstücke nur mit Einfamilienhäuser zu bestücken ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2165 Menschen. Stationär behandelt werden 23 Personen aus dem Landkreis. 250 Frauen ...

Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 24. Februar, wollte gegen 19.10 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der hiesigen Dienststelle im Ortsbereich ...

Kriminalstatistik der Polizeidirektion Neuwied für 2020

Neuwied. Die Straftaten waren in 2020 bei der Polizeidirektion rückläufig. Für den Kreis Neuwied wurden 9.451 (-665) und ...

Weitere Artikel


Dachpfannen beklebt und bemalt

Burglahr. Christa Girnstein und ihre Freundinnen aus dem Ort hatten 23 Jungen und Mädchen zu sich in das neue Bürgerhaus ...

Mostafa für Kaspers im KG-Vorstand

Altenkirchen. Majed Mostafa kommt bei dem Altenkirchener Karnevalisten für das langjährige Vorstands- und Elferratsmitglied ...

Kinder malten bunte Tiere

Horhausen. Obernaus Maler Roland Wüst und seine Lebensgefährtin Marlene Langen hatten in den Kunstraum der IGS Horhausen ...

Arbeitslosenquote weiter gesunken

Region. Die Zahl der Arbeitslosen ist erneut gesunken und liegt erstmals seit 1995 unter 9000. Das Unterschreiten dieser ...

Gleisarbeiten sind voll im Plan

Brachbach. "Wir sind voll im Plan", berichtete Péter Lemle, Bauleiter der federführenden Firma Falkenhahn aus Kreuztal, ...

BGV besuchte Abtei Marienstatt

Marienstatt/Betzdorf. Der gesamte Kirchenbau der altehrwürdigen Abtei Marienstatt wirkt nach der Beendigung der grundlegenden ...

Werbung