Werbung

Nachricht vom 28.07.2014    

Maßschneiderinnen erhielten Gesellenbriefe

Im Rahmen einer zentralen Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald in Neuwied erhielten die Maßschneiderinnen, die an der BBS Betzdorf-Kirchen gelernt hatten, ihre Gesellenbriefe.

Stolz auf die Gesellenbriefe sind die jungen Maßschneiderinnen. Foto: pr

Betzdorf/Neuwied. An der BBS Betzdorf-Kirchen absolvierten folgende Maßschneiderinnen der dreijährigen Berufsfachschule die Gesellenprüfung: Gül Altuntas (Siegen), Stephanie Becker (Netphen) als Prüfungsbeste, Patricia Cook (Herdorf), Esther Klein (Freudenberg), Simone Kraft (Kreuztal), Jana Kraus (Mammelzen), Christina Leschnig (Windeck), Gianna Molly (Niedersteinebach), Maximiliane Reineck (Siegen), Nikola Saeger (Langenfeld /Rheinland), Katharina Schneider (Wenden), Saskia Wagner (Kirchen) und Aljona Woronzow (Gebhardshain).

Bei der Lossprechungsfeier in Neuwied konnten ihre einzigartigen, selbst gestalteten und handwerklich gefertigten Stücke (Kostüme und Hosenanzüge) bewundert werden. Die Obermeisterin Hiltrud Sprenger überreichte die Gesellenbriefe und gab den frisch gebackenen Gesellinnen gute Tipps mit auf den Weg ins Berufsleben.

Zu den Gratulanten gehörten neben Familienangehörigen und Freunden die Lehrerinnen Linda Zantis (Klassenleitung), Andrea Staß, Mirjam Schmidt und Susanne Romanski sowie die Gesellin Christel Metzler als Mitglied des Prüfungsausschusses und Fred Kutscher von der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Maßschneiderinnen erhielten Gesellenbriefe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Zweitägige Chorreise nach Gent in Belgien

Gebhardshain. Gemeinschaft, Bildung und Musik miteinander verbinden, stand beim diesjährigen Reiseziel des Kammerchores Gebhardshainer ...

Landfrauen im Wandertraining

Hamm. Über mehrere Wochen trafen sich elf Landfrauen aus dem Bezirk Hamm/Sieg, um mit dem zertifizierten Wanderführer Helmut ...

Autohaus Farrenberg ausgezeichnet

Altenkirchen. Das Autohaus Karl Farrenberg steht mit seinem Namen seit 1924 für guten
Service und kompetente Beratung. Dies ...

"Nicht mit mir!" Kurs startet

Daaden. Im Rahmen der Ferienspaßaktion der Ortsgemeinde Daaden sowie in Kooperation mit der Sportjugend Rheinland-Pfalz, ...

Gewinner des Malwettbewerbs ausgezeichnet

Hamm. Das Thema des 44. Internationalen Jugendwettbewerbes 2014 lautete
“Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“. Mit ...

Studenten erhielten Förderpreis

Morsbach/Siegen. Im Rahmen eines Planungs- und Entwicklungsprojektes des Bereiches Maschinenbau an der Universität Siegen, ...

Werbung