Werbung

Region |


Nachricht vom 02.07.2008    

Kreisverwaltung wurde ausgezeichnet

Die Kreisverwaltung Altenkirchen gehört zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern in der Republik. Landrat Michael Lieber konnte jetzt in Berlin aus den Händen von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen das Zertifikat zum audit berufundfamilie entgegennehmen.

audit für den kreis altenkirchen: Lieber und von der Leyen

Kreis Altenkirchen. Als eine von 231 Institutionen aus dem ganzen Bundesgebiet erhielt die Kreisverwaltung Altenkirchen, vertreten durch Landrat Michael Lieber, am 30. Juni das Zertifikat zum audit berufundfamilie der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Die Auszeichnung bestätigt, dass bei der Kreisverwaltung Angebote zu einer besseren Vereinbarkeit von beruflichen und familiären Aufgaben bestehen und weiterführende Ziele und Maßnahmen verpflichtend umgesetzt werden. Im vergangenen Jahr hat die Kreisverwaltung Altenkirchen das Auditierungs-Verfahren durchlaufen und im Herbst 2007 mit der Umsetzung der festgelegten Ziele und Maßnahmen in Federführung des Familienbüros begonnen. Jetzt erfolgte im Rahmen des Festaktes zur 10. Zertifikatsverleihung zum audit berufundfamilie in Berlin die Überreichung der Urkunde aus den Händen der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, und von Staatssekretär Jochen Hohmann, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und Bundeswirtschaftsminister Michael Glos tragen gemeinsam die Schirmherrschaft für das audit.
Landrat Michael Lieber erklärte anlässlich der audit-Auszeichnung: "Auch Verwaltungen und Unternehmen stehen längst mittendrin im Veränderungsprozess, den der demografische Wandel mit sich bringt. Wenn wir Frauen und Männer dabei unterstützen wollen, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren, egal ob es um die Erziehung und Betreuung von Kinder oder um die Fürsorge und Pflege von Angehörigen geht, liegt es auch an uns Arbeitgebern, für familienfreundliche Arbeitsbedingungen zu sorgen. Zu einem familienfreundlichen Landkreis gehört daher auch eine familienfreundliche Verwaltung." Zu den im audit berufundfamilie verankerten und bereits umgesetzten Maßnahmen der Kreisverwaltung Altenkirchen zählt zum Beispiel die nochmals erweitere Flexibilisierung der Arbeitszeit, das Angebot von alternierenden Telarbeitsplätzen und die Einrichtung eines zentral gelegenen Wickelraums. Auch das Familienportal im Internet, das nach den Sommerferien frei geschaltet wird, ist als Serviceangebot für Familien Bestandteil der audit-Maßnahmen. Für die nächsten beiden Jahre sind unter anderem Verbesserungen der Arbeitsabläufe, mehr Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg und die Ermittlung des Bedarfs von arbeitsplatznahen Ferienbetreuungsangeboten vorgesehen.
Zertifikate zum audit berufundfamilie werden seit 1999 vergeben. Mehr als 600 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen haben dieses Gütesiegel bislang durchlaufen – Tendenz steigend. "Familienfreundlichkeit ist zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft geworden, weil immer mehr Personalchefs erkennen: Wer die Bedürfnisse von Eltern berücksichtigt, hat schon heute die Nase vorn und wird die Konkurrenz abhängen", sagte Familienministerin Ursula von der Leyen bei der Zertifikatsverleihung. Die überwiegende Mehrheit der ausgezeichneten Unternehmen waren auch bei der 10. Zertifikatsübergabe mittelständische Untenehmen. Nach Nordrhein-Westfalen und Niedersachen kommt der drittgrößte Anteil der Zertifikatsträger übrigens aus Rheinland-Pfalz; darunter in diesem Jahr weitere vier Kreisverwaltungen und aus dem Landkreis Altenkirchen auch das Familienferienhaus "Arche Noah" Marienberge.
Infos zum Audit und zur Zertifikatsverleihung unter www.beruf-und-familie.de; Infos zum Audit der Kreisverwaltung beim Familienbüro der Kreisverwaltung, Margit Strunk, Telefon 02681/81-2016, www.kreis-altenkirchen.de.
xxx
Foto: Familienbewusster Arbeitgeber Kreisverwaltung: Landrat Michael Lieber erhält von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen das Zertifikat zum audit berufundfamilie.



Kommentare zu: Kreisverwaltung wurde ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Eine zu hohe Geschwindigkeit und Alkohol waren offenbar die Ursache für einen Unfall, der zu einem Totalschaden und leichten Verletzungen bei dem Verursacher führte. Außerdem berichtet die Polizei über den Fahrer eines 7,5-Tonners, der vor der Verantwortung flüchtete. Es wird um Zeugenhinweise gebeten.




Aktuelle Artikel aus Region


Zimmerbrand in Rheinbrohl konnte schnell gelöscht werden

Rheinbrohl. Auf der Anfahrt konnte auf der Rückseite im Bereich des Dachgeschosses eines Mehrfamilienhauses eine Rauchentwicklung ...

Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber der letzten Meldung des Kreisgesundheitsamtes am Freitag (5. März) steigt die Zahl der ...

Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Herdorf. Am Samstagabend, den 6. März, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Auto die L 285 von Herdorf kommend Richtung Daaden. ...

Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nachdem die rheinland-pfälzische Landesregierung am vergangenen Freitagnachmittag (5. März) die ...

Nicole nörgelt… über die Corona-Achterbahn-Fahrt

Dierdorf. Jaaaa, gleich haben wir es geschafft, da oben ist der höchste Punkt – und dann…. Huiiii! Abwärts!

Kommen Sie ...

Weitere Artikel


Heimweh war ein Fremdwort

Wissen. "In der Rhön ist es schön..." dichtete Rebecca Deger am Abschlussabend der diesjährigen Kinderfreizeit der Evangelischen ...

Fördergeld für Zeltfestival

Altenkirchen. Das Projekt "Kultur für die Sinne im original 20er Jahre Spiegelzelt" erhält auch in diesem Jahr eine Landesförderung ...

DLRG-Retter zur Übung gerufen

Hamm. Kürzlich erging zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr an alle Wasserretter, Strömungsretter und Bootsführer, die dem Alarmierungsplan ...

Altenkirchener Geschichte(n)

Altenkirchen. In der vergangenen Woche stellte Horst Heinemann aus Altenkirchen sein Buch über die Entwicklung der Verbandsgemeinde ...

Kinder malten bunte Tiere

Horhausen. Obernaus Maler Roland Wüst und seine Lebensgefährtin Marlene Langen hatten in den Kunstraum der IGS Horhausen ...

Mostafa für Kaspers im KG-Vorstand

Altenkirchen. Majed Mostafa kommt bei dem Altenkirchener Karnevalisten für das langjährige Vorstands- und Elferratsmitglied ...

Werbung