Werbung

Nachricht vom 29.07.2014    

Das 46. Schützen- und Kirchweihfest mit Königin Carina I. startet

Drei Tage feiert die St.-Hubertus Schützenbruderschaft ihr 46. Schützen- und Kirchweihfest auf der Birkener Höhe. Auch in diesem Jahr wurde ein Superprogramm zusammengestellt, das sowohl die traditionellen Elementen und fetzige Partymusik bietet. Höhepunkt ist wie immer der Festumzug am Sonntag durch das geschmückte Dorf. Königin Carina I. freut sich auf das große Fest.

Das Königspaar, Carina I. (Ring) und Philipp Seyfarth freuen sich auf das große Fest am kommenden Wochenende und laden die Bevölkerung zum Mitfeiern ein. Fotos: Verein

Birken-Honigsessen. Es sind gerade ein paar Tage vergangen, dass von Carina I. (Ring) mit dem 250. Schuss der hölzerne Aar von der Stange geholt wurde. Sie konnte sich nach einem fairen Wettkampf gegen den scheidenden König Mario I. Brock und weitere zwanzig Mitstreiter durchsetzen.
Sie steht nun der heimischen Bruderschaft ein Jahr als Majestät voran und zu erwähnen ist, dass es seit zwölf Jahren wieder eine Königin an die Spitze geschafft hat. Carina I. (Ring) ist erfolgreich im Schießsport der Schützenbruderschaft aktiv und seit zwei Jahren Mitglied.
Ihr zur Seite stehen König Philipp Seyfarth, und ein festlicher Hofstaat. Es sind die Hofpaare Torsten und Karin Hake, Fabian Hake und Christina Probst, Matthias Machowinski und Tanita Schreiner, Tim Orthen und Sabrina Stahl, Christian Thiem und Saskia Lindner, Eugen und Sina Janzen.

Die weiteren Majestäten sind Bambiniprinz Niklas Huppertz, Jungschützenkönig Robin Reiß und Schülerprinz Jonas Tereick. Mit dabei sein wird selbstverständlich auch der amtierende Kaiser der Bruderschaft Siegfried Storbeck. Des Weiteren wird der frisch gekürte Jungschützenkaiser Jörg Kötting bereit zum Antritt seiner fünfjährigen Amtszeit stehen.

Das 46. Schützen- und Kirchweihfest, eines der größten in der Region, startet wie gewohnt am Samstag, 2. August, ab 20 Uhr mit der feierlichen Königskrönung im Festzelt. Antreten ist um 19.45 Uhr auf dem Schulhof mit anschließendem Marsch zum Festzelt. Pfarrer Martin Kürten wird in seiner Funktion als Präses der Bruderschaft die Krönung der Majestäten vornehmen. Nach dem „Großen Zapfenstreich“, intoniert von der Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen und dem Spielmannszug „Alte Kameraden“ aus Hövels, sorgt die Top-Live-Band „Fortissimo On Stage“ aus Bad Lippspringe (Paderborn), bekannt durch etliche Stadtfeste in Nordrhein-Westfalen, für beste Stimmung.

Am Sonntag, 3. August, beginnt um 9 Uhr der Festgottesdienst in der Pfarrkirche „St. Elisabeth“ mit anschließendem Auszug der Prozession. Das sehr beliebte und nicht mehr wegzudenkende Standkonzert der Burg-Kapelle Hartenfels beginnt um 14.30 Uhr an der Königsresidenz „Zur Post“ in Honigsessen.
Um 15 Uhr stellt sich dann der große Festzug an der Königsresidenz auf und zieht durch die bunt geschmückten Straßen des Ortes zum Festzelt. Neben der heimischen Bergkapelle „Vereinigung“ und dem Spielmannszug aus Hövels, erwartet man die Musikanten „Klangwerk“ aus Morsbach und natürlich wird auch die Burgkapelle-Hartenfels den Festzug musikalisch gestalten. Die Abordnungen der befreundeten Schützenbruderschaften und –vereine sind selbstverständlich mit von der Partie. Im Festzelt geht es dann weiter mit einem Unterhaltungskonzert der am Umzug beteiligten Kapellen. Ohne musikalische Unterbrechung eröffnet dann um 18 Uhr die Tanz- und Partyband „Cocktail“ den traditionellen Königsball und unterhält den Abend mit nationalen und internationalen Hits die Feierfreudigen.



Um 10 Uhr findet am Montag, 4. August, die Totenehrung am Ehrenmal statt, anschließend wird im Festzelt die Heilige Messe gefeiert. Die musikalische Gestaltung erfolgt durch die Bergkapelle „Vereinigung“ und den MGV „Sangeslust“ aus Birken-Honigsessen.

Nach einem zünftigen Frühschoppenkonzert mit der Bergkapelle, spielt am Nachmittag die seit über fünfunddreißig Jahren bestehende Top-Band „Jockel and Friends“ zum Tanz auf. Am Abend wird DJ Jens Hennemann für den musikalischen Ausklang sorgen, der mittlerweile bereits zum „Inventar“ der Bruderschaft gehört.
Für den großen Vergnügungspark wird die Eröffnung bereits schon am Samstag um 16 Uhr durch den erfahrenen Schaustellerbetrieb Wilfried Hoffmann aus Leverkusen, sein.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.das-top-event.de und durch das soziale Netzwerk www.facebook.de/das.top.event .


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Das 46. Schützen- und Kirchweihfest mit Königin Carina I. startet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Vorbereitungswoche für die Seniorenteams

Wissen. Die Vorbereitung der ersten Mannschaft brachte in der ersten Julihälfte eher durchwachsene Resultate. Dazu trugen ...

Benefizaktion für den Hospizverein

Altenkirchen. Kürzlich arbeitete das Team des Friseursalon Tanja Fenstermacher Altenkirchen/Birkenbeul für das Benefiz-Haareschneiden ...

Schüler der IGS Hamm engagierten sich für die DKMS

Hamm/Sieg. „Ich habe mich für dieses Projekt entschieden, weil ich Kindern und anderen Menschen ein normales Leben ermöglichen ...

EM in Ohlenberg: Motocrosser starten für guten Zweck

Freitags öffnet der Veranstalter seine Tore mit einem freien Training für die Teilnehmer. Rund 300 Fahrer verschiedener Solo- ...

1000 Euro Belohnung für Hinweise zum Baumfrevel ausgesetzt

Altenkirchen. Es gibt neue Erkenntnisse der Polizei: So steht aufgrund eines Zeugenhinweises fest, dass zwei der vier Bäume ...

Malu Dreyer besuchte Freundeskreis Wissen beim RLP-Tag

Wissen/Neuwied. Auch in diesem Jahr war der Freundeskreis Wissen e.V. -Suchtkrankenhilfe- wieder mit einem Informationsstand ...

Werbung