Werbung

Nachricht vom 30.07.2014 - 09:25 Uhr    

Aktionskreis fordert: Wettbewerbsverzerrung vermeiden

Der Aktionskreis Altenkirchen wehrt sich ebenso wie andere Werbegemeinschaften der Region gegen die Sonderöffnungszeiten an den Sonntagen für das Factory Outlet Center (FOC) in Montabaur. Zum Informationsgespräch traf man sich auf der politischen Ebene bei MdL Dr. Peter Enders. Entscheiden zu den geplanten 12 verkaufsoffenen Sonntagen kann letztlich nur die Politik.

Der Aktionskreis Altenkirchen traf sich mit CDU-Vertretern und IHK-Geschäftsführer Oliver Rohrbach zum Thema Sonderöffnungszeiten für das FOC Montabaur. Foto: pr

Altenkirchen. Bei einem gemeinsamen Gespräch informierten sich Mitglieder des Aktionskreises Altenkirchen, der Geschäftführer der IHK Altenkirchen, Oliver Rohrbach, und Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes Altenkirchen bei MdL Dr. Peter Enders (CDU) über die Situation zu den von den Betreibern des FOC gewünschten 12 verkaufoffenen Sonntagen.

Wie mehrfach in der Presse berichtet wurde, schließen sich immer mehr Werbegemeinschaften zusammen, um gegen die geplante Aufweitung der FOC-Sonntagsöffnung mobil zu machen. Dazu gehört auch der Aktionskreis Altenkirchen der sich unter dem Vorsitz von Guido Franz gegen die geplante Wettbewerbsverzehrung wehrt.

Es ist eine politische Entscheidung, ob das FOC eine Sondergenehmigung erhält oder nicht. Daher ist es wichtig mit der Politik ins Gespräch zu kommen, um für das Thema zu sensibilisieren.

Nach den jüngsten Meldungen schaut man gespannt auf die Entwicklung beim FOC Zweibrücken, ob dieses bei einer möglichen Schließung des Flughafens Zweibrücken sein Status gem. §7 Ladenöffnungsgesetz Rheinland-Pfalz (2006) noch aufrecht erhalten kann.

Die beteiligten Werbegemeinschaften haben bei ihren Mitgliedern eine überregionale Unterschriftenaktion ins Leben gerufen, um dem Bestreben noch mehr Nachdruck verleihen zu können. Alle waren sich einig, durch die persönliche Übergabe der gesammelten Unterschriften beim zuständigen Minister könnte man der Angelegenheit den nötigen Nachdruck verleihen.




Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aktionskreis fordert: Wettbewerbsverzerrung vermeiden

2 Kommentare

Hallo Demo Krat,
vielleicht sollten Sie dann jeden Sonntag hinter der Kasse stehen. Ich glaube das Ihnen dann der Spaß am "Verkaufsoffenem Sonntag", auf Dauer, vergeht.
Ich finde die Öffnungszeiten der Supermärkte schon übertrieben, es werden nicht mehr Leute eingestellt sondern nur mehr verteilt. Hauptsache der Gewinn wird optimiert.
#2 von Jens Gibhardt, am 30.07.2014 um 18:01 Uhr
Also wenn der Kreis es noch nicht mal schafft, die vier offenen Sonntage so abzustimmen, das nicht immer zwei gleich liegen, dann muss man sich nicht wundern, dass mal paar Leute nicht kommen.aber was soll daran schlecht sein, dass man Sonntags mal was shoppen kann.ist schon, man geniesst mal den freien Tag.Also, macht mal euch Gedanken und erarbeitet einen Gegenvorschlag.nicht nur dagegen sein, alternativen zeigen. Tja, da ist die Kreisverwaltung und die vg Verwaltungen mal gefragt.
#1 von Demo Krat, am 30.07.2014 um 11:27 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Spendenübergabe in der „Tagespflege Giebelwald“

Kirchen. Aufgebaut wurde der Sonnenschirm direkt vorder Haustür der Tagespflege. „Vorher mussten wir auf diesem Areal immer ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat den Baum angesägt?

Betzdorf. Am Sonntagnachmittag (18. August) fiel ein Ahornbaum auf den Betzdorfer Drosselweg und blockierte diesen. Dazu ...

Kirmes-Besucher in Niederfischbach trotzen dem Regen

Niederfischbach. Wie immer hatten die Mitglieder des Organisationsvereins U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) ...

Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Fruchtiges Jubiläum: Obstbauverein Katzwinkel feierte 100. Geburtstag

Katzwinkel. Schon 100 Jahre besteht der Obstbauverein Katzwinkel e.V. Am Samstag (17. August) feierte der Verein in der Obstplantage ...

Neue Spielplatz-Geräte am Molzhainer Bürgerhaus übergeben

Molzhain. Schon viele Spenden hat die Basargruppe Molzhain der Ortsgemeinde gemacht. Zweimal im Jahr, jeweils im Frühling ...

Weitere Artikel


Segeltörn auf dem Ijsselmeer unvergesslich

Wissen. Zum 23. Mal organisierte der Ski-Club Wissen einen Segeltörn auf dem Ijsselmeer. Auch in diesem Jahr wurde wieder ...

Entenrennen beim Sommerfest in Pracht

Pracht/Niederhausen. Wie auch im vergangenen Jahr findet während des Sommerfestes am Sonntag, 3. August ein Entenrennen statt. ...

Landfrauen besuchten Weltkulturerbe

Hamm. Am Bahnhof Au/Sieg trafen sich fast 30 Hammer Landfrauen bei hochsommerlichen Temperaturen um mit dem Zug nach Brühl ...

Vandalismus in Pleckhausen

Pleckhausen. Am Marienbildstock am Ortsrand in Pleckhausen (Grenzbachstraße Richtung Pleckhauser Mühle) wurden eine der ...

Rudi Brenner jetzt im Ruhestand

Wissen. Im Rahmen der letzten Dienstbesprechung des Schuljahres verabschiedete das Kollegium der Berufsbildenden Schule Wissen ...

Unterstützung für die Lebenshilfe

Betzdorf. Innerhalb der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ...

Werbung