Werbung

Region |


Nachricht vom 04.07.2008    

Junge Mädchen erlernten Bauchtanz

In die Geheimnisse des Bauchtanzes wurden 18 junge Mädchen in der Tanzschule Freya Wilde in Willroth eingeführt.

bauchtanz

Güllesheim. Der Bauchtanz ist eine reine Frauensache. Das wusste in den Räumen der Tanzschule Jarola Freya Wilde aus Willroth zu berichten. 18 Mädchen hatten sich zum "Schnupper-Bauchtanzen" eingefunden und waren ganz neugierig auf das, was da auf sie zukam. Freya Wilde erzählte, dass sie lange Jahre im (nord)afrikanischen Raum lebte und dort Sitten und Gebräuche kennen lernte und auch teilweise erlernte. Sechs Jahre lebte sie im Jemen, über mehrere Jahre in Ägypten und so kam sie ganz automatisch mit dem Bauchtanz in Berührung. Die Tubla, eine tönerne Trommel, lasse automatisch die Hüfte fallen und eine geschmeidige Bewegung vollbringen. Der Bauchtanz sei die Umsetzung der Musik in Bewegung und das wollte sie den Mädels näher bringen. Die jungen Damen bekamen bunte und glitzernde Tücher um die Hüften gebunden und dann ging die Post ab. Am Ende der dreistündigen Bauchtanzschule gab es für die Mädchen noch eine Überraschung. Unter den Mädchen befand sich eine junge Dame, die zehnjährige Celine Meffert aus Willroth, und sie ist geschulte Bauchtänzerin. Sie zog sich im Nebenraum ihr Bauchtanzkostüm an und die Mädchen staunten nicht schlecht. Mit zwei eigenen Bauchtänzen schloss sie diesen tänzerischen Tag ab. (wwa)
xxx
Freya führt vor, wie der Körper aufgelockert wird. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Junge Mädchen erlernten Bauchtanz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.




Aktuelle Artikel aus Region


Zimmerbrand in Rheinbrohl konnte schnell gelöscht werden

Rheinbrohl. Auf der Anfahrt konnte auf der Rückseite im Bereich des Dachgeschosses eines Mehrfamilienhauses eine Rauchentwicklung ...

Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber der letzten Meldung des Kreisgesundheitsamtes am Freitag (5. März) steigt die Zahl der ...

Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Herdorf. Am Samstagabend, den 6. März, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Auto die L 285 von Herdorf kommend Richtung Daaden. ...

Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nachdem die rheinland-pfälzische Landesregierung am vergangenen Freitagnachmittag (5. März) die ...

Nicole nörgelt… über die Corona-Achterbahn-Fahrt

Dierdorf. Jaaaa, gleich haben wir es geschafft, da oben ist der höchste Punkt – und dann…. Huiiii! Abwärts!

Kommen Sie ...

Weitere Artikel


Kinder lernten, wie man fit wird

Oberlahr. Was es so alles in einem Fitnessstudio an Geräten gibt, womit der Körper nicht nur in Schuss gebracht werden kann ...

Der Superstar heißt Alicia

Güllesheim. Der Schau im Fernsehen nachempfunden wurde die Suche nach dem Superstar. "GSDS" - Güllesheim sucht den Superstar ...

Seit 40 Jahren im Rathaus tätig

Wissen. "Wo ist die Zeit geblieben?" - mit diesen Worten begann Bürgermeister Michael Wagener die Feierstunde zum 40-jährigen ...

Sonne brannte zu heiß fürs Training

Flammersfeld. Die Fußball-Europameisterschaft hatte bei den Kindern in Flammersfeld einige Spuren hinterlassen. Die Teilnehmerzahl ...

Kinder bastelten mit Heu

Horhausen. Eine ganz neue Art von Bastelarbeiten lernte ein gutes Dutzend Kinder in Horhausen jetzt in den Sommerferien kennen ...

Kinder in der Welt der Kräuter

Horhausen. In zwei Gruppen erkundeten Jungen und Mädchen in der Verbandsgemeinde Flammersfeld die Welt der Kräuter. Geführt ...

Werbung