Werbung

Region |


Nachricht vom 05.07.2008    

Inliner beherrschen will gelernt sein

Eine Menge Leben gab es in den Ferien auf dem Schulhof der "Glück Auf"-Grundschule in Horhausen. Der Grund: Ein Inliner-Kurs war angesagt. Da musste mancher selbsternannte "Profi" erkennen, dass ihm noch einiges fehlt.

inliner kurs

Güllesheim. Fast wie zur Schulzeit war mitten in den Ferien der Schulhof der "Glück auf" Grundschule Horhausen mit Kindern belebt. Nur hatten die jetzt Inliner an den Füßen. Zwei Profis aus Wittlich, Carl Münzel und Sara Schmidt, gaben den über 20 Jungen und Mädchen einen Einstiegskurs in das Inlinerfahren. Da war es nichts mit einfach auf die Rollen stellen und losbrettern, da gab es genaue Vorstellungen, wie so ein Inlinerfahrer auszusehen hat. Sicherheit wurde ganz groß geschrieben und wer das nicht wollte, der durfte vom Rand aus zusehen. Was da nicht alles zugehört neben den Inlinerschuhen: Kopfschutz als ein Sicherheitshelm, Ellenbogen-, Knie- und Handschützer und die galt es auch noch in richtiger Position anzuziehen. Da musste sich so manches Kind noch einmal ganz von vorne bekleiden.
Im großen Kreis aufgestellt, informierte Carl Münzel seine Schützlinge über die Grundlagen. So manch junger Heißsporn unter den Anwesenden meinte, schon fast ein Profi zu sein, und musste nun erkennen, dass er noch viel zu lernen hat, vor allen Dingen das Zuhören. Nach den fast einstündigen Einführungen ging es dann auf den Schulhof-Parcours und es durfte nach Herzenslust gelaufen werden. (wwa)
xxx
Auch die richtige Körperhaltung in jeder Lage will geübt sein. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Inliner beherrschen will gelernt sein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.




Aktuelle Artikel aus Region


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber Dienstag gibt es 22 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2615 ...

Blutspende in Katzwinkel: 54 Spenderinnen und Spender kamen in die Glück-Auf-Halle

Katzwinkel. Alles natürlich unter den aktuellen Hygieneregeln. Am Ende zählte Bereitschaftsleiter Jens Orthen in der Glück-Auf-Halle ...

Der 3. März ist Tag des Artenschutzes

Koblenz. Der deutsche Zoll überwacht zum Schutz von Fauna und Flora die Einhaltung der gesetzlichen Ein- und Ausfuhrregelungen ...

Heimische Unternehmen können sich für das „AzubiMobil“ bewerben

Altenkirchen. Das Projekt wird von der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen in Kooperation mit dem Unternehmen neuland+ ...

Im digitalen Zeitalter angekommen: Seniorenbeirat des Kreises tagt online

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ist die Kamera richtig eingerichtet, wo finde ich das Mikrofon und die Lautsprecher, wie muss ich ...

Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Weitere Artikel


Schützenfest startete bei Prachtwetter

Altenkirchen. Bei "Kaiserwetter" begann am Samstag das traditionelle Scützenfest der Schützengesellschaft Altenkirchen. ...

520 Euro für Kinderkrebshilfe

Oberirsen. Zwei Tage war der Landhausgarten von Iris und Volker Seifen zu besichtigen. Hunderte von Besuchern aus der ganzen ...

Senioren wurde Geschichte lebendig

Oberirsen. Das Haus der Deutschen Geschichte und der botanische Garten am Schloss in Bonn waren Ausflugsziel der Oberirsener ...

Ferien-Chemie machte toll Spaß

Horhausen. Das war doch mal ganz etwas anderes: Chemieunterricht in den Ferien -und das noch ganz freiwillig. Im Chemieraum ...

Seit 40 Jahren im Rathaus tätig

Wissen. "Wo ist die Zeit geblieben?" - mit diesen Worten begann Bürgermeister Michael Wagener die Feierstunde zum 40-jährigen ...

Der Superstar heißt Alicia

Güllesheim. Der Schau im Fernsehen nachempfunden wurde die Suche nach dem Superstar. "GSDS" - Güllesheim sucht den Superstar ...

Werbung