Werbung

Kultur |


Nachricht vom 07.07.2008    

Frauen modellierten "dicke Frauen"

Ihrer Fantasie freien Lauf ließen ein gutes Dutzend Frauen im "Wäller Ern" in Fluterschen, als es um das Modellieren von "dicken Frauen" ging.

dicke frauen

Fluterschen. Die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle steht für die "Nanas". "Nanas" sind Skulpturen besonderer Art, freiförmig und grellfarbig. Ein gutes Dutzend Frauen aus der Region hatten sich zum Modellieren der "Dicken Frauen" im Wäller Ern in Fluterschen eingefunden und ließen der Fantasie zum freien Modellieren, dem Formen von "Dicken Frauen", freien Lauf. Manuela Heitkämper zeigte den Frauen die ersten Handgriffe, kleine Tricks zur Herstellung von Modellierteilen. Die Modelliermasse, eine Form, die an der Luft trocknet und aushärtet, kann immer wieder neu gestaltet werden. Aus kleinen Klümpchen wurden die einzelnen Körperteile geformt und zusammengefügt. In der Modellierung waren nicht perfekte Formen der Gliedmaßen gefragt, sondern einfach nur die Freude an der Rundung, der Darstellung von übergewichtigen Körpern. Die Grundform gab die Basis für die Glasur und auch die Mosaikbesetzung. Begeistert waren selbst die Spontankünstlerinnen über ihre Werke. (wwa)
xxx
Die Arbeit an ihren Skulpuren machte den Teilnehmerinnen sichtlich Spaß. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Frauen modellierten "dicke Frauen"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Neue Ausstellung im Schaufenster des Kunstforums in Altenkirchen

Altenkirchen. Vor 26 Jahren übersiedelte sie in den Westerwald und baute einen ehemaligen Bauernhof zum Kunsthof um, der ...

The Gift of Music: Patrick Lück vereint Künstler in der Krise

Region. Patrick Lück kämpft gerade für den Erhalt der Kultur- und Kreativ-Szene. Denn wer wäre prädestinierter als er, der ...

Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Betzdorf: Neu gestaltete Verteilerkästen versprühen jugendliche Frische

Betzdorf. „Schon während des Sprühens kamen einige Jugendliche und Kids vorbei und haben gesagt, wie cool sie die Bilder ...

Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Land startet Online-Plattform für Kulturschaffende: Jetzt für Stipendienprogramm bewerben

Kreis Altenkirchen. Das Kulturschaufenster wurde als Teil des rheinland-pfälzischen Stipendienprogramms für Künstlerinnen ...

Weitere Artikel


Reservisten einmal mehr erfolgreich

Wissen/Mudersbach. Beim militärischen Wettkampfschießen der Kreisgruppe Koblenz – Mosel – Ahr um den "Fischer – Pokal" ...

Eheleute Heidt feierte "Goldene"

Nidersteinebach. Am Samstag feierten die Eheleute Gebhard und Gisela Heidt, geborene Müller, aus Obersteinebach das Fest ...

Japaner auf Raiffeisens Spuren

Weyerbusch. Eine Reisegruppe von Führungskräften japanischer Agrargenossenschaften besuchte jetzt das Raiffeisen-Begegnungszentrum ...

Festumzug von Zuschauern bejubelt

Altenkirchen. Die Freunde der Freunde aus der Partnerstadt Tarbes, das Tambourcorps aus Huesca Spanien eröffneten den Festsonntag ...

Zapfenstreich mit vielen Gästen

Altenkirchen. Der "Große Zapfenstreich" der Altenkirchener Schützengesellschaft zum Abend des Schützenfest-Samstags lockte ...

Markus I. Muhs ist Wissener König

Wissen. König Markus I. Muhs heißt der neue Wissener Schützenkönig. Am Samstagabend holte er mit dem 1482. Schuss den Vogel ...

Werbung