Werbung

Nachricht vom 07.07.2008    

Reservisten einmal mehr erfolgreich

Knapp die Titelverteidigung verfehlt haben die heimischen Reservisten beim militärischen Wettkampschießen um den "Fischer-Pokal" in Koblenz-Pfaffendorf. Dafür wurde RK-Vorsitzender Axel Wienand bester Schütze in der Einzelwertung gesamt.

erlgreiche rk

Wissen/Mudersbach. Beim militärischen Wettkampfschießen der Kreisgruppe Koblenz – Mosel – Ahr um den "Fischer – Pokal" unter der Federführung des Landeskommandos Rheinland – Pfalz (LKdo RP) auf der Standort-Schießanlage Koblenz–Pfaffendorf landete die Reservisten-Kameradschaft (RK) Wisserland und ihr Ortsverband Brachbach/Kirchen/Mudersbach in der Mannschaftswertung mit nur 1,25 Punkten Abstand zur Siegermannschaft der RK Mülheim–Kärlich auf dem 2. Platz vor der Arbeitsgemeinschaft Schießsport "Obere Kyll". Das Team der Wissener Reservisten mit den Schützen Michael Jösch, Bernd Morgenschweis, Michael Schneider und Axel Wienand konnte den Siegertitel aus dem Vorjahr somit nicht verteidigen. Die 2. Mannschaft mit Mario Beuth, Peter Piechnitzek, Marc Tous und Jens Weber belegte Platz 10. Insgesamt waren 18 Mannschaften nach Koblenz angereist, um ihre Schießleistungen bei diesem überregionalen Wettkampf einander zu messen. Geschossen wurden zeitbegrenzte Übungen mit Gewehr G 36, Pistole P 8 und Maschinengewehr MG 3. Bester Einzelschütze in der Einzelwertung gesamt wurde Axel Wienand. Aus den Händen des Schießleiters, Hauptmann d.R. Helmut Werner, und des Kreisvorsitzenden Thomas Kausen gab es Medaillen und Urkunden für die siegreichen Mannschaften.
"Unsere Schießergebnisse in diesem Jahr können sich bislang sehen lassen", kommentierten RK – Vorsitzender, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand, und der Leiter des Reservisten-Ortsverbandes Brachbach/Kirchen/Mudersbach, Oberfeldwebel d.R. Klaus Schneider, in der jüngsten Abendversammlung. Beide Mandatsträger wünschen sich ähnlich große Erfolge bei den noch anstehenden Wettbewerben, wie beim Wissener Stadtpokalschießen als Titelverteidiger sowie der Wettschießen der Ortsgemeinden Brachbach und Mudersbach. (aw)
xxx
Heimische Reservisten freuten sich über den hervorragenden 2. Platz: Axel Wienand, Michael Schneider, Michael Jösch und Bernd Morgenschweis (knieend von links). Kreisvorsitzender Thomas Kausen, Klaus Schneider, Peter Piechnitzek, Jens Weber, Bruno Stahl, Marc Tous, Mario Beuth, Frank Schultheis und Schießleiter Helmut Werner gratulierten der siegreichen Mannschaft (stehend von links). Foto: Ronny Liebe



Kommentare zu: Reservisten einmal mehr erfolgreich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Eheleute Heidt feierte "Goldene"

Nidersteinebach. Am Samstag feierten die Eheleute Gebhard und Gisela Heidt, geborene Müller, aus Obersteinebach das Fest ...

Japaner auf Raiffeisens Spuren

Weyerbusch. Eine Reisegruppe von Führungskräften japanischer Agrargenossenschaften besuchte jetzt das Raiffeisen-Begegnungszentrum ...

"Offener Garten" wird wiederholt

Oberirsen. Der Andrang zum ersten "offenen Garten" in Oberirsen bei der Familie Iris und Volker Seifen war so groß, dass ...

Frauen modellierten "dicke Frauen"

Fluterschen. Die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle steht für die "Nanas". "Nanas" sind Skulpturen besonderer ...

Festumzug von Zuschauern bejubelt

Altenkirchen. Die Freunde der Freunde aus der Partnerstadt Tarbes, das Tambourcorps aus Huesca Spanien eröffneten den Festsonntag ...

Zapfenstreich mit vielen Gästen

Altenkirchen. Der "Große Zapfenstreich" der Altenkirchener Schützengesellschaft zum Abend des Schützenfest-Samstags lockte ...

Werbung