Werbung

Nachricht vom 25.08.2014    

425 Jahre Protektorat werden mit Schlossfest gefeiert

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein feiert das Jubiläum „425 Protektorat des Hauses Hatzfeldt“ am 13. und 14. September mit einem Schlossfest in Wissen-Schönstein. Zwei Tage lang wird die Schlossfreiheit mit Landsknechten, Gauklern, Spielleuten und Vagabunden gefüllt sein.

Gaukler und Spielleute werden zum mittelalterlichen Schlossfest erwartet. Foto: Veranstalter

Wissen-Schönstein. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein erinnert an das seit 425 Jahren bestehnde Protektorat des Hauses Hatzfeld-Wildenburg.
Das Protektorat über die Schützenbruderschaft in Schönstein übernahm das Geschlecht derer von Hatzfeldt-Wildenburg im Jahre 1589. Im Vertrag vom 27.Juli 1589 wurde Hermann von Hatzfeldt nach Ende des „Truchsessischen Krieges“ (1582-1589) für seinen Einsatz und Verdienste das Schloss Schönstein vom Kölner Kurfürsten Ernst als Lehen übertragen. Somit wurde ein altes Ziel der Herren von Hatzfeldt-Wildenburg erreicht, die Herrschaft Schönstein ihrer Herrschaft Wildenburg hinzuzufügen.
Graf Hermann ließ das gotische Gebäude von Grund auf restaurieren und fügte hufeisenförmig umfangreiche Neubauflügel an, sodass sich das Schloss bis heute als Rundschloss zeigt.

1714 erfolgte durch Reichsfreiherr Hermann Werner Georg Ferdinand von Hatzfeldt die Wiederaufrichtung der Schützenbruderschaft Schönstein. Die Adelsfamilie hatte die Aufsicht über die Bruderschaft übernommen und trat für deren Belange ein. Nach einer dreijährigen Unterbrechung übernahm Fürst Alfred von Hatzfeldt-Wildenburg 1871 wieder das Protektorat. Dieser war im selben Jahr wegen seiner Verdienste im „Deutsch-Französischen Krieg“ in den preußischen Fürstenstand erhoben worden, was große Begeisterung in der Bevölkerung auslöste, da jeher ein gutes Verhältnis zwischen dieser und dem Adelshaus bestand.

Nachdem seit dem Jahre 1864 Schützenfeste gefeiert wurden übernahm im Jahre 1872 Prinz Franz, Sohn des Fürsten Alfred, das Protektorat und wurde sogar Schützenkönig. Fürst Alfred, der seinen Sohn überlebte, gab 1911 die Standesherrschaft an seinen Neffen, Fürst Hermann, weiter.
Dieser starb 1941 und seine Gattin, Fürstin Maria, übernahm das Protektorat. Diese erwarb sich den Titel „Mutter des Wildenburger Landes“ dadurch, dass sie sich in den Kriegs- und Nachkriegszeiten für die Menschen einsetzte und half bittere Not zu lindern. Nach ihrem Tode im Jahr 1954 übernahm deren Tochter, Gräfin Ursula, den Besitz und die Verwaltung des fürstlichen Hauses.



Nach dem viel zu frühen Tod von Gräfin Ursula im Jahre 1969 trat deren Neffe Hermann Graf Hatzfeldt-Wildenburg das Erbe und somit auch das Protektorat an. Die enge und freundschaftliche Verbundenheit zwischen dem Hause Hatzfeldt und der Schönsteiner Schützenbruderschaft zeigte sich besonders in Jubiläumsjahren. Für mittelalterliche Spektakel mit historischen Kostümen wurde immer wieder das Schloss zur Verfügung gestellt.
Besonders zu erwähnen ist die gute Unterstützung von Hermann Graf Hatzfeldt-Wildenburg bei der umfassenden Restaurierung der Heisterkapelle von 1992-1994.

Es kann jedoch nicht alles aufgeführt werden, was die Bruderschaft mit Dank verbindet.
Seit 2004 steht Nicolaus Graf Hatzfeldt-Wildenburg der Schützenbruderschaft als Protektor zur Verfügung. Er ist sehr interessiert an allen Angelegenheiten der Bruderschaft und für seine Unterstützung wurde ihm beim diesjährigen Schützenfest das Silberne Verdienstkreuz verliehen.
Das mittelalterliche Schlossfest wird von der Schützenbruderschaft in Kooperation mit dem Haus Hatzfeldt veranstaltet, das Programm und die Öffnungszeiten für das Fest werden gesondert veröffentlicht.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 425 Jahre Protektorat werden mit Schlossfest gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Zu Besuch beim "Weißen Ring" Westerwald: Beistand für die Opfer nach einer Straftat

Steinefrenz. Nachdem Dirk Schindowski, der Leiter der Außenstelle Westerwald, die Landesvorsitzende herzlich begrüßte, stellte ...

SGD Nord schützt beliebte Rastplätze der Zugvögel

Koblenz/Region. Aufgrund der milden Winter der vergangenen Jahre müssen die Kraniche nicht mehr so weit in den Süden fliegen, ...

MVZ-Zweigstelle in Altenkirchen muss zum 31. März schließen

Altenkirchen. Es hat sich mittlerweile nicht nur unter Eltern herumgesprochen: Die kinderärztliche Versorgung im Landkreis ...

Kinder der Kita "Kleine Hände" Wissen lernen von Brandschutzexperten

Wissen. Angehörige des Kita-Teams erklärten den Kindern anhand von Bildkarten und einem kurzen Videofilm, wie Feuer entstehen ...

Brachbacher Künstlerin Nina Niederhausen stellt in Freudenberg aus

Brachbach/Freudenberg. Die Vernissage bekam auch ein Stück weit den Charakter eines Familientreffens. Denn ihr Bruder Kai ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen plant Aktivitäten

Birken-Honigsessen. "Der größte Luxus, den wir uns leisten sollten, besteht aus den unbezahlbaren, kostbaren kleinen Freuden ...

Weitere Artikel


22. Wolfswinkeler Hundetage ab 12. September

Wissen-Schönstein. Die Wolfswinkeler Hundetage, die in diesem Jahr vom 12. bis zum 14. September stattfinden, wollen das ...

Die 7. Berufsmesse in der Siegerlandhalle

Siegen. Am 5. und 6. September verwandelt sich die Siegerlandhalle in Siegen zur größten Berufsmesse der Region. Mit der ...

Kulturprogramm für Hüttenhaus Theater Herdorf vorgestellt

Herdorf. Jochen Busse, Katja Ebstein und Felix Frenken, sowie Cellist David Geringas und junge Künstler mit Herdorfer Wurzeln, ...

Führungen zur Stadtgeschichte

Altenkirchen. Die in Kürze stattfindenden Stadtführungen in Trägerschaft der Kreisvolkshochschule sind speziell für das 700-jährige ...

Zeltlager auf dem Reiterhof gefiel

Hirz-Maulsbach. Anfang August machte sich das Jugendrotkreuz Bad Berleburg unter der Leitung von Sabine Borchardt auf den ...

Waldfestbesucher trotzten dem Wetter

Wissen. Allen Wettervorhersagen zum Trotz organisierten die Mitglieder des Männergesangvereins „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe ...

Werbung