Werbung

Nachricht vom 02.09.2014    

Raiffeisen Classic mit konstanter Teilnehmerzahl

Der Automobilclub (AC) Hamm führte zum neunten Mal die Raiffeisen Classic, eine Orientierungsfahrt rund um Hamm unter dem Dach des ADAC durch. Trotz des schlechten Wetters gingen 28 Fahrzeuge an den Start. AC-Vorsitzender Dieter Enders war zufrieden.

Bei einer Veranstaltung des eigenen Vereins ist es Ehrensache für den dienstältesten Vorsitzenden des Kreises Altenkirchen: Dieter Enders (rechts), seine Frau Renate (links) - im Bild mit Freunden - gehörten zu den Helfern der Raiffeisen Classic. Fotos: Silvia Patt

Hamm. 28 Teilnehmer - das ist für ein derart bescheidenes Wetter gar nicht schlecht! Das meinten jedenfalls die Verantwortlichen des Automobilclubs (AC) Hamm/Sieg nach der jüngsten „Raiffeisen Classic“. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Orientierungsfahrt, die zum 9. Mal unter dem Dach des ADAC Mittelrhein ausgetragen wurde. Am Handwerkerpark auf der Rother Höhe war Start und Ziel.

Zuschauer hatten die Gelegenheit, sich eine Vielzahl betagter Wagen anzusehen, denn der Name „Classic“ zeugt davon, dass die Tour eigentlich für Oldtimer gedacht ist. Doch neben den Wertungen für Fahrzeuge bis Baujahr 1988 gibt es auch solche für Autos jüngeren Datums.
Die Blicke galten aber natürlich eher den frühen Modellen, und so mancher schwelgte in Erinnerungen. Der Ford Capri von 1983 - fuhr den nicht mein allererster Freund? Die Eltern hatten früher vielleicht solch einen 230er Mercedes oder einen Golf I, und das eigene erste Auto war eventuell so ein Käfer wie dieser dahinten. Eher exklusive Fahrzeuge wie die A.C. Cobra vervollständigten das Bild.

Doch egal, welches Modell oder Alter, die Aufgabe war für alle gleich: Anhand des ausgegebenen Kartenmaterials musste die Strecke selbst gefunden und an Kontrollstellen jeweils ein Stempel abgeholt werden. Dazu gab es verschiedene Aufgaben und eine Zeitstrecke zu bewältigen.

Jochen Hirsch, der Sportleiter des AC Hamm/Sieg, hatte eine Strecke ausgesucht, die in Richtung Altenkirchen führte und die meisten Einheimischen ebenfalls vor Rätsel gestellt hätte. Vom Gelände zeugten am Schluss etliche Lehmspuren an den Karosserien.

Das Ganze spielte sich in zwei Etappen ab, damit die Teilnehmer zwischendurch zur Stärkung zurück nach Roth kommen konnten. Im Angebot hatten die Mitglieder des ausrichtenden AC Hamm/Sieg ein Kuchenbuffet, eine Grillstation und diverse Getränke. Das kulinarische Angebot konnte zum Schluss ebenfalls wieder in Anspruch genommen werden, denn es gab ja die Gewinner der Sachpreise und Pokale zu feiern.

Den Gesamtsieg holten sich am Schluss, wie im Vorjahr, Christoph Janoschek und Wilfried Gerlach (Beifahrer) mit ihrem VW Scirocco von 1985 mit 0,294 Strafpunkten. Zum Vergleich: Es gab auch Teilnehmer mit 300, 400 oder gar 600 Punkten. (spa)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Raiffeisen Classic mit konstanter Teilnehmerzahl

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


Erfolgreicher Tag für die Tiere bei Karibu

Breitscheidt. Auf einen erfolgreichen Tag der offenen Tür kann der Tierschutzverein Karibu – Hoffnung für Tiere e.V. zurückblicken. ...

Familienfest in Molzhain

Molzhain. Alle Bewohner - ob alteingesessen oder zugereist - von Molzhain, sowie Gäste aus den Nachbargemeinden laden die ...

Aktueller IKH-Realsteueratlas liegt vor

Region. Mehr als die Hälfte aller rheinland-pfälzischen Kommunen hat zum Jahresbeginn 2014 die Realsteuern anhoben. Das geht ...

Abschied von der Kita "Zauberwald"

Wallmenroth. Der Abschied begann mit einer Fahrt zur Freilichtbühne Freudenberg. Gespannt verfolgten die sieben kleinen Spürnasen ...

Neue Jugendsekretärin bei der IG Metall Betzdorf nahm Arbeit auf

Betzdorf. Pünktlich zum Ausbildungsbeginn in den Betrieben hat Nicole Platzdasch , die neue Jugendsekretärin, ihre Arbeit ...

Schulanfänger müssen auf Straßenverkehr vorbereitet werden

Region. 69.054 Unfälle an Kitas und Schulen wurden der Unfallkasse Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr gemeldet. Dabei endeten ...

Werbung