Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 02.09.2014    

Auf den Spuren des Haselhuhns

Gespannt schauen einige Teilnehmer der Haselhuhnexkursion auf Trittspuren eines Vogels im Schlamm einer Pfütze. Ist hier eine Rabenkrähe, eine Schnepfe oder sogar ein Haselhuhn hergelaufen? Die Spuren wurden fotografiert, vermessen und mit den Trittsiegeln von Haselhühnern verglichen.

Gespannt schauen einige Teilnehmer auf Trittspuren eines Vogels im Schlamm einer Pfütze. Foto: BUND

Region. Rund fünfzehn Teilnehmer hatten sich zu einer naturkundlichen Exkursion zum Thema Haselhuhn auf dem Windhahn dem Bergrücken zwischen Sieg und Heller eingefunden. Die Kreisgruppe Altenkirchen des Bund für Umwelt und Naturschutz bot die Wanderung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wir Westerwälder, Landschaft, Leistung, Leute …“ an. Ausgangspunkt war die Gaststätte „Zum Steimel“ oberhalb von Neunkirchen. Mit Gerhard Bottenberg, Wolfgang Stock und Jürgen Lichte hatte der BUND drei Experten vor Ort, welche den interessierten Naturfreunden das seltene Waldhuhn näher brachten. Gerade im Zusammenhang mit der Genehmigung von Windkrafträdern hat das Haselhuhn wieder Beachtung in der allgemeinen Öffentlichkeit gefunden. Es gilt zwar nicht als Schlagopfer wie der Rotmilan, ist aber wegen seiner Störanfälligkeit durch die Verkehrserschließung und die Rodungen gefährdet. Deshalb gilt für die Genehmigung, dass 1000 Meter Abstand zu den Vorkommensgebieten einzuhalten sind. Die BUND-Vertreter nutzten die Veranstaltung, um ihre Haltung und Sachkenntnis, welche sie in der Vorplanung einbrachten, transparent zu machen. Zu den Aufgaben der Teilnehmer gehörte es, mit Ferngläsern ein Präparat in der Krautschicht eines Hauberges ausfindig zu machen, was nur den wenigsten wegen des Tarnkleides gelang. Als Nachweismöglichkeit wurde die Nistmaterialanalyse aus einem Vogelhaus gezeigt. Haselhuhnfedern können hier eingebaut sein. An einem großen Bestand mit Waldbeeren, wurde denn auch ein neuer Nistkasten aufgehangen, der künftig regelmäßig untersucht wird. Während einer Stilleübung konnten Lautäußerungen des Vogels erlauscht werden. Der BUND hatte das strukturreiche Gelände ausgesucht, da hier mit Haselhühnern zur rechnen ist. Aktuelle Direkt- und Indirekt-Beobachtungen liegen glaubhaft vor. Wie solche Nachweise zustande kommen wurde den Teilnehmern deutlich gemacht.



Kommentare zu: Auf den Spuren des Haselhuhns

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Weitere Artikel


"Pasion De Buena Vista" im Kulturwerk

Wissen. Eine 10 köpfige Live Band von alt eingesessenen kubanischen Unikaten, in Kuba umschwärmte Sänger und Tänzer der Extraklasse ...

Mainz tut zu wenig gegen den drohenden Landärztemangel

Kreis Neuwied/Altenkirchen. „Kein Bundesland bildet – bezogen auf die Zahl der Einwohner – weniger Mediziner aus als Rheinland-Pfalz. ...

125 Jahre Kolpingsfamilie Wissen werden gefeiert

Wissen. Am 14. September 1889 wurde der Katholische Gesellenverein Wissen gegründet. Der Gesellenverein ist Vorläufer der ...

Hofgrillfest der FWG Gebhardshain

Gebhardshain. Bei strahlendem Sonnenschein und fast sommerlichen Temperaturen begrüßte Jürgen Giehl die zahlreich erschienenen ...

Aktueller IKH-Realsteueratlas liegt vor

Region. Mehr als die Hälfte aller rheinland-pfälzischen Kommunen hat zum Jahresbeginn 2014 die Realsteuern anhoben. Das geht ...

Familienfest in Molzhain

Molzhain. Alle Bewohner - ob alteingesessen oder zugereist - von Molzhain, sowie Gäste aus den Nachbargemeinden laden die ...

Werbung