Werbung

Nachricht vom 03.09.2014    

Joe Bausch zu Dreharbeiten im Westerwald

Der bekannte Schauspieler und gebürtige Westerwälder Joe Bausch dreht mit dem WDR in der Woche vom 31. August bis zum 6. September an verschiedenen Orten im Westerwald. Begleitet wird er von Tamina Kallert, die das Reisemagazin „Wunderschön“ moderiert.

Am Löwen-Brunnen auf dem Alten Markt in Hachenburg wurde auch gedreht. Fotos: Wolfgang Tischler

Westerwald. Insgesamt sechs Tage wird für die Sendung des WDR „Wunderschön!“, das beliebte Reisemagazin, an verschiedensten Stationen im Westerwald gedreht. Am Dienstagvormittag, den 2. September, war das Drehteam vormittags in Hachenburg unterwegs.

Joe Bausch, der in Ellar, der heutigen Gemeinde Waldbrunn im Jahre 1953 geboren wurde, kennt den Westerwald noch gut, auch wenn er heute selten in seiner alten Heimat anzutreffen ist. Der Schauspieler, mit bürgerlichem Namen Hermann Joseph Bausch-Hölterhoff, ist aus diversen Fernsehserien, wie „Tatort“ oder „Verbotene Liebe“ bekannt. Dies konnten er und die Moderatorin des WDR-Reisemagazins, Tamina Kallert, direkt am Anfang auf dem Hachenburger Marktplatz erleben.

Ein Ehepaar aus Köln, das drei Tage Urlaub in Hachenburg machte, kam direkt auf die beiden zu und erzählte, dass sie die Sendung regelmäßig schauen. Etliche Hachenburger kamen und baten teils um ein Erinnerungsfoto. Das gesamte Team war für die Wünsche sehr offen und ließ sich ablichten. Joe Bausch hatte für jeden ein paar Worte übrig. Die Regisseurin musste schon mal dezent drängeln, damit das Team im Zeitplan blieb.

Mit dabei war auch der rote „Kultrucksack“, der auf keiner Tour fehlen darf. Er ist ein Markenzeichen. Ein älteres Ehepaar hat ihn in Hachenburg sofort erkannt und der Sendung zugeordnet. Bei der Tour durch den Westerwald wurde so manches in ihn hineingepackt und an schönen Orten auch etwas zum Picknick ausgepackt. Am Ende der Reise wird er mit Köstlichkeiten aus dem Westerwald gefüllt sein.

Wo im Einzelnen gedreht wurde, beziehungsweise wird, das wird noch nicht verraten. Die Sendung wird voraussichtlich im Mai kommenden Jahres ausgestrahlt werden. Infos zum Sendetermin und die Sendungen selbst sind unter www.wunderschoen.wdr.de abrufbar. Wolfgang Tischler




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Joe Bausch zu Dreharbeiten im Westerwald

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Weitere Artikel


Miss Universe Germany in Windhagen gekrönt

Windhagen. Zu den geladen Gästen in den Niederlanden zählten unter anderem das holländische, belgische und luxemburgische ...

Gefahren auf dem Schulweg für Kinder nicht unterschätzen

Region. Wieder beginnt ein neues Schuljahr und mit ihm starten viele Schulneulinge in einen neuen Lebensabschnitt. Aber selbst ...

Zufriedenstellende Leistung des SSV95 Wissen beim 24. KSK-Cup

Wissen. Am letzten Samstag im August fand in der Hachenburger Rundsporthalle die 24. Auflage des KSK-Cups statt. Neben der ...

Photokina bringt Reihe von Neuigkeiten

Region. Kaum ein Medium entwickelt sich so rasant und verändert die Kommunikation der Menschen so umwälzend wie die in diesem ...

Nino Zimmermann gewann in Warstein

Pracht-Niederhausen/Warstein/Betzdorf. Der 15-jährige Downhillfahrer Nino Zimmermann aus Pracht-Niederhausen, der für die ...

Heimatarchiv Daadener Land eröffnet

Daaden/Hachenburg. Am Samstag, 30. August folgte Stadtarchivar Dr. Jens Friedhoff einer Einladung von Ulrich Meyer, dem Vorsitzenden ...

Werbung