Werbung

Nachricht vom 03.09.2014    

Zufriedenstellende Leistung des SSV95 Wissen beim 24. KSK-Cup

Die Mannschaft des SSV95 Wissen gewann jede erste Halbzeit beim 24. KSK-Cup in der Rundsporthalle Hachenburg und zeigte daher einen positiven Trend entgegen der vergangenen Saison. Insgesamt erreichten die Männer den fünften Platz.

Marius Hohlstamm beim Torwurf gegen seinen alten Verein, die HSG Westerwald, in Aktion Foto: Veranstalter

Wissen. Am letzten Samstag im August fand in der Hachenburger Rundsporthalle die 24. Auflage des KSK-Cups statt. Neben der Mannschaft des SSV traten die HSG Westerwald, als Gastgeber, sowie die Herrenmannschaften der Sportfreunde Puderbach, der TSG Siegen, und des TV Neunkirchen an.

Für die Mannschaft von Trainer Steffen Schmidt war das Hauptaugenmerk darauf gelegt, sich zwei Wochen vor dem ersten Spieltag der neuen Saison einzuspielen. Hierbei war es besonders wichtig wieder einmal Wettkampf-Praxis zu sammeln und dabei die neuen Spieler erstmals richtig ins Spiel einzubinden.

Im Turniermodus von 2x15min pro Spiel startete der SSV im ersten Spiel gegen die TSG Siegen ordentlich in das Turnier und beendete die erste Halbzeit in Führung liegend (7:6). Zur zweiten Hälfte brachten einige Umstellungen die Herren erstmal aus dem Tritt und Unstimmigkeiten sorgten am Ende dafür, das Spiel mit 10:13 verloren geben zu müssen.

Im zweiten Spiel standen den Männern von Trainer Schmidt alte Bekannte gegenüber. Während die Wissener während der vergangenen Rückrunde noch eine empfindliche Niederlage bei den Sportfreunden aus Puderbach hinnehmen musste – hier reichte es in 60 Minuten nur zu 12 Torerfolgen – gelang es in Hachenburg an diesem Wochenende entschieden besser. In erstem und zweitem Spielabschnitt wurde eine wirklich gute Leistung dargeboten, wodurch der SSV einen zu jeder Zeit ungefährdeten 18:11 (9:6)-Sieg einfahren konnte.

Gegen die gastgebende HSG liefen die ersten 15 Minuten aus Wissener Sicht völlig nach Maß. Das 8:4 zur Halbzeit ließ sich vor allem auf die starke 3:2:1-Abwehr zurückführen. Die sich daraus ergebenden schnellen Gegenangriffe in relativ leichte Tore umzumünzen gelang in der Folge gut. In Hälfte zwei änderte sich das Bild sehr deutlich. Der SSV zeigte eine unruhige Leistung mit vielen zu schnellen und hektisch abgeschlossenen Spielsituationen in der Offensive und einer schwächeren Defensivleistung. Die Absprachen gegen die erfahrenen Westerwälder fehlten, was dazu führte, dass sich das Spiel in einer spannenden Schlussphase mit 11:10 zugunsten der HSG Westerwald entschied.

Im letzten Spiel gegen den TV Neunkirchen schien anfangs ein wenig die Luft raus zu sein. Erst nach rund 10 Minuten fand die Mannschaft in die Partie und konnte das Spiel in den folgenden 5 Minuten bis zum Pausenpfiff zumindest vom Ergebnis her recht freundlich gestalten (5:4). Die aufgestellte 4:2 erzielte hierbei jedoch nicht den gewünschten Erfolg. Eins-Gegen-Eins-Duelle wurden verloren und die sich daraus ergebenden zu großen Lücken konnten nicht angemessen zugeschoben werden. Im zweiten Spielabschnitt ergab sich das einzige wirkliche Manko des langen Turniertages. Vor allem da Trainer Schmidt vor zwei Wochen bedingungslosen Kampf um jedes Tor in allen Spielen gefordert hatte, ließ die Einstellung der Mannschaft zum Ende ein wenig zu wünschen übrig und die Partie musste mit 10:13 verloren gegeben werden.


Resümierend bleibt festzuhalten, dass die Mannschaft jede erste Halbzeit gewonnen hat, womit ein positiver Trend entgegen der vergangenen Saison, in der der Start in die Partie noch regelmäßig verschlafen wurde, zu verzeichnen ist. Auch trotz der Tatsache, dass alle der mitgereisten Spieler nahezu die gleichen Spielanteile erhielten, waren die dargebotenen Leistungen alle respektabel, Auch wenn bei den Absprachen teilweise noch Platz für Verbesserungen blieben, brachte der Tag die jungen Männer aus Wissen deutlich weiter.

So war am Ende auch der fünfte Platz im Turnier, bei dem die starken Torhüter-Leistungen besonders positiv auffielen, keine Enttäuschung. Nicht die Platzierung, sondern die Möglichkeit für alle Spieler, Spielpraxis zu sammeln konnte absolut zufriedenstellend erfüllt werden.

Endplatzierungen des 24. KSK-Cups (direkter Vergleich vor Tordifferenz): 1. HSG Westerwald (6:2 Punkte); 2. TV Neunkirchen (6:2); 3. Sportfreunde Puderbach (4:4); 4. TSG Siegen (2:6); 5. SSV95 Wissen (2:6).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zufriedenstellende Leistung des SSV95 Wissen beim 24. KSK-Cup

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Reden, nähen oder zeichnen: VHS Hamm bringt breites Angebot

Hamm. In wenigen Tagen beginnt das Winterhalbjahr des Volksbildungswerks Hamm. Die VHS im Raiffeisenort bietet im Herbst ...

Private Sammlung für Katzwinkeler Heimatmuseum übergeben

Katzwinkel-Elkhausen. Die Katzwinkler Bürger können sich glücklich schätzen, einen so großzügig spendablen Gönner wie den ...

Tierisch schöne Ausstellung im Kreishaus

Altenkirchen. Zur Eröffnung der Ausstellung begrüßte Landrat Michael Lieber die zahlreichen Gäste im Foyer der Kreisverwaltung. ...

Gefahren auf dem Schulweg für Kinder nicht unterschätzen

Region. Wieder beginnt ein neues Schuljahr und mit ihm starten viele Schulneulinge in einen neuen Lebensabschnitt. Aber selbst ...

Miss Universe Germany in Windhagen gekrönt

Windhagen. Zu den geladen Gästen in den Niederlanden zählten unter anderem das holländische, belgische und luxemburgische ...

Joe Bausch zu Dreharbeiten im Westerwald

Westerwald. Insgesamt sechs Tage wird für die Sendung des WDR „Wunderschön!“, das beliebte Reisemagazin, an verschiedensten ...

Werbung