Werbung

Nachricht vom 04.09.2014    

Lernpaten gesucht

Für die Grundschulen in der Region sucht der Kinderschutzbund, Kreisverband Altenkirchen, dringen Lernpaten. Frauen und Männer können sich für dieses Ehrenamt anmelden. Der Kinderschutzbund bietet eine Informationsveranstaltung am 29. September.

Altenkirchen. Das Lernpatenprojekt „Keiner darf verloren gehen“ gibt es bereits seit 2010 und ist nun in die Trägerschaft des Kinderschutzbundes Kreisverband Altenkirchen e.V. übergegangen. Nach wie vor sind das Diakonische Werk und auch das Haus Felsenkeller als Kooperationspartner mit dabei.

Lernpate zu sein bedeutet, sich einmal in der Woche für zwei Stunden mit einem Grundschulkind, das zumeist in einer erschwerten Lebenssituation lebt, in den Räumen der Schule während der Schulzeit zu treffen. In dieser Zeit darf gespielt, erzählt, gelesen und auch gelernt werden. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder, die Zuwendung, Zuspruch und Zuverlässigkeit erfahren, deutlich leichter lernen können und somit in unserem Schulsystem eher eine Chance haben zu bestehen.

Renate Pitsch ist seit nahezu drei Jahren aktive Lernpatin. Im Gespräch mit ihr wird deutlich, wie sehr ihr dieses Ehrenamt am Herzen liegt. Auf die Frage, was ein Lernpate an Qualifikation mitbringen sollte, wenn er oder sie sich für das Amt bewirbt, antwortet sie ganz spontan: „Eigentlich ist das Wichtigste, Kinder zu lieben, Spaß daran zu haben ihnen zuzuhören und sich in sie einfühlen zu können. Selbst wenn die Kinder mal schlecht drauf sind, freuen sie sich besonders zu erfahren, dass da jemand ist, der sie mag.“

Für Pitsch ist das Schönste an ihrer Aufgabe, zu erleben, wie sich die Kinder mit der Zeit öffnen, zutrauen gewinnen und selbstbewusster werden. Wichtig ist ihr der hilfreiche Austausch mit den Lehrern und mit den anderen aktiven Lernpaten. Sowohl die Lehrer und Schulleitungen der eingebundenen Grundschulen ziehen ein absolut positives Fazit. Es gebe deutlich Erfolge bei den schulischen Erfolgen.
An den Grundschulen werden dringend neue Lernpaten - sowohl Frauen wie auch Männer - gesucht, die bereit sind ihre Zeit zu schenken. Für interessierte Lernpaten findet eine Infoveranstaltung am Montag, 29. September, um 18.30 Uhr in den Räumen des Kinderschutzbundes, Wilhelmstr. 33 in Altenkirchen statt.

Eine vorbereitende Schulung soll noch vor den Herbstferien stattfinden. Termine findet man unter www.kinderschutzbund-altenkirchen.de. Anmeldung und Informationen unter Tel: 02681/988861 oder info@kinderschutzbund-altenkirchen.de.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lernpaten gesucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.




Aktuelle Artikel aus Region


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Weitere Artikel


Weyerbuscher Frauen trotzten dem Wetter

Weyerbusch. Der SSV-Lauftreff startete am 30. August mit sechs Sportlerinnen beim 16. Bahndammlauf in Buchholz.
Das attraktive ...

Raubüberfall auf Zweigstelle der Westerwaldbank in Horhausen

Horhausen. Der Raubüberfall auf die Zweigstelle der Westerwaldbank in Horhausen wurde von einem maskierten, männlichen Täter ...

Schutz vor Lärm am Arbeitsplatz

Region. Aktuell hat sich SGD Nord-Präsident Dr. Ulrich Kleemann bei einem Reifenhersteller in der Region ein Bild von den ...

DGB-Kreisverband setzt auf Zusammenarbeit

Kreis Altenkirchen. Erstmals hat der kommissarische Bevollmächtigte der IG-Metall Betzdorf an der Sitzung des DGB-Kreisverbandes ...

Tierisch schöne Ausstellung im Kreishaus

Altenkirchen. Zur Eröffnung der Ausstellung begrüßte Landrat Michael Lieber die zahlreichen Gäste im Foyer der Kreisverwaltung. ...

Private Sammlung für Katzwinkeler Heimatmuseum übergeben

Katzwinkel-Elkhausen. Die Katzwinkler Bürger können sich glücklich schätzen, einen so großzügig spendablen Gönner wie den ...

Werbung