Werbung

Nachricht vom 05.09.2014    

Erste HE-DA Sitzung in Herdorf

Der Verein "Füreinander Lachen" hat sich erneut was Pfiffiges für den grauen November ausgedacht. Es gibt die erste HE-DA Sitzung im Knappensaal in Herdorf, wie immer mit Benefizcharakter. Zusätzlich sollen die Gäste mitmachen, denn es lockt ein Gewinn der im Saal versteckt sein wird. Die Eintrittskarten in blau und rosa gibt es ab Oktober.

Die Eintrittskarten für die HE-DA Sitzung sind schon fertig und können ab Anfang Oktober erworben werden. Foto: anna

Herdorf. Freitag, den 14. November führt der Verein „Füreinander Lachen“ im Knappensaal die erste HE-DA Sitzung durch. Einlass ist ab 19.11 Uhr, das Programm startet um 20.11 Uhr und der Eintritt beträgt 11,11 Euro. Die Zahlen allein verraten schon, dass es sich bei der Veranstaltung um eine Karnevalistische handelt, denn der organisierende Verein hat auch in den beiden zurückliegenden Jahren die Stunksitzungen in Herdorf mit großem Erfolg durchgeführt.

Die Bezeichnung HE-DA lässt nun natürlich viele an eine Herdorf-Daaden Sitzung denken, doch weit gefehlt, gemeint ist vielmehr eine Herren-Damen Sitzung. Was daran das Besondere ist, erklärten die Vorstandsmitglieder des Vereins in einer eigens einberufenen Pressekonferenz. Zum einen gibt es zwei unterschiedliche Eintrittskarten, blau für die Herren, rosa für die Damen. Die Karten sind auch schon fertig gedruckt und gehen Anfang Oktober in den Verkauf.

Im Saal werden die Zuschauer streng nach Geschlechter getrennt platziert, eine Mauer teilt den Zuschauerraum in zwei Bereiche. Dadurch wird das Platzangebot natürlich begrenzt und es gibt ein Kartenlimit von 160 Stück. Diese werden wiederum genau zu je 80 Karten an Herren und Damen verkauft, damit im Publikum Ausgewogenheit herrscht. Die Mauer wird aus Bierkästen bestehen und etwa so hoch sein, dass sie sitzend nicht überblickt werden kann. Der Blick auf die Bühne wird aber für alle Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung gewährleistet sein.
Als Moderatorenteam agiert auch diesmal wieder das bewährte Duo Peter Schlosser und Christoph Düber. Das Bühnenprogramm werden die Domspatzen, das Hellertal-Duo Stephan Romschinski und Daniel Schmidt, das KG Tanzpaar Lena-Marie Zimmer und Leon Kopac, sowie einige Humoristen von Außerhalb gestalten. Alle Akteure stellen sich wieder in den Dienst der guten Sache und treten ohne Gage auf.

Der Nettoerlös des Abends soll wie in der Vergangenheit auch, einem Kinderhilfsprojekt gespendet werden. Näheres erfahren die Besucher am Sitzungsabend. Für die Zuschauer ist ein Quiz geplant und der jeweilige Sieger darf nach jedem Programmpunkt einen Teil der Mauer abbauen. Darin versteckt ist dann der Gewinn, so ist die Veranstaltung auch eine Mitmach-Sitzung für das Publikum. Musikalische Unterhaltung steht natürlich ebenfalls im Programm und auch damit bleiben sich die Organisatoren treu, es wird keine Karnevalsmusik sein, sondern Rock-Pop. Zum Ende der Veranstaltung wird die Mauer dann abgebaut sein, so dass die beiden Zuschauergruppen wieder zusammen finden und auch zusammen Tanzen können.

Der Vorstand des Vereins weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Veranstaltung keine Konkurrenz zu den anderen Karnevalssitzungen in Herdorf darstellen soll. Den Vereinsmitgliedern geht es dabei ausschließlich um den Spaß und das Ziel Geld für ein caritatives Projekt einzunehmen.

Seit seiner Gründung im Jahre 1992 hat "Füreinander Lachen" nun schon rund 190.000 Euro an Kinderhilfsprojekte auf allen Kontinenten dieser Erde gespendet. In seinen Anfängen organisierte die Gruppe richtig große Veranstaltungen und holte Kölner Bands nach Herdorf. Doch irgendwann wurde klar, dass dies auf Dauer nicht durchführbar bleiben werde und der Vorstand entschloss sich kleinere Events auf die Beine zu stellen. Der Verein, der aus einer sechsköpfigen Freundesrunde entstanden ist zählt heute an die 500 Mitglieder. Beiträge und Veranstaltungserlöse gehen zu einhundert Prozent in die Kinderhilfsprojekte. Wer diese unterstützen möchte kann das bei der Volksband Herdorf, Konto-Nummer 21 93 50 00, BLZ 573 912 00. Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erste HE-DA Sitzung in Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Zum Finale der Werksferien tolle Musik

Wissen. Leider war das Wetter im August auch den Werksferien im Kulturwerk nicht gut gesonnen. Nur das erste von den fünf ...

Oettinger fordert „kluge Energiestrategie“

Altenkirchen. Nein, nicht alle Themen müssten europäisch zu entscheiden sein, aber: „Energie braucht europäische Lösungen, ...

Kommandowechsel bei der Führung der Feuerwehren im Kreis

Wissen. Es war eine beeindruckende Feierstunde im Kulturwerk Wissen, die einen Mann ehrte, der 20 Jahre lang als Kreisfeuerwehrinspekteur ...

Schutz vor Lärm am Arbeitsplatz

Region. Aktuell hat sich SGD Nord-Präsident Dr. Ulrich Kleemann bei einem Reifenhersteller in der Region ein Bild von den ...

Raubüberfall auf Zweigstelle der Westerwaldbank in Horhausen

Horhausen. Der Raubüberfall auf die Zweigstelle der Westerwaldbank in Horhausen wurde von einem maskierten, männlichen Täter ...

Weyerbuscher Frauen trotzten dem Wetter

Weyerbusch. Der SSV-Lauftreff startete am 30. August mit sechs Sportlerinnen beim 16. Bahndammlauf in Buchholz.
Das attraktive ...

Werbung