Werbung

Nachricht vom 07.09.2014    

Firma Weinkopf erhielt Gütesiegel

Dem Scheuerfelder Fachbetrieb für Bad-Design und Bad-Renovierung Weinkopf wurde jetzt das Gütesiegel „Die Badgestalter“ in seinem Ausstellungsbereich verliehen. Es handelt sich um ein Zertifikat der SHK (Service, Handwerk und Kompetenz), einer Einkaufs- und Vertriebsgesellschaft bei der auch Weinkopf Mitglied ist.

Stephan Neumann-Weinkopf (Assistenz der Geschäftsleitung) freut für seine Firma über das Zertifikat "Die Badgestalter". Die entsprechende Urkunde wurde ihm vom SHK-Repräsentanten Lothar Weber (rechts) im Ausstellungsbereich von Weinkopf verliehen. Foto: Daniel Pirker

Scheuerfeld. Zur öffentlichen Präsentation hatte die Firma Weinkopf aus Scheuerfeld geladen. Anlass: Die Präsentation eines Gütesiegel "Die Badgestalter". Der SHK-Repräsentant Lothar Weber, der Stephan Neumann-Weinkopf die Urkunde überreichte, bemühte sich, die Exklusivität des Gütesiegels herauszustellen.
Allzu viele Betriebe könnten die Kriterien nämlich nicht erfüllen, um mit dem Logo „Die Badgestalter“ für ihre Firma werben zu dürfen. Dazu zählen überdurchschnittliche Beratungsleistung, individuelle und kreative Badlösungen sowie sämtliche Serviceleistungen für das Komplettbad aus einer Hand.

Und wer das Siegel einmal verliehen bekommen hat, kann sich auf seinen Lorbeeren nicht ausruhen. Denn alle zwei Jahre finden sogenannte Audits statt, in denen von der SHK überprüft wird, ob Badgestalter-Betriebe den Ansprüchen immer noch gerecht werden.
Mittlerweile dürfen sich 120 Betriebe zu dem exklusiven Kreis der „Badgestalter“ zählen.

Laut der Fachzeitschrift SBZ sollen es bis Ende des Jahres 150 sein. Gebühren für das Siegel oder den Test werden nicht erhoben. Finanziert werden die Strukturen dahinter über die SHK, wie Weber im Gespräch mit dem Kurier erklärte.

Tatsächlich beinhaltet die Mitgliedschaft bei „Die Badgestalter“ mehr als das Recht, das Logo im Firmenauftritt führen zu dürfen. Wer „Markenpartner“, wie es die SHK nennt, ist erhält auch einen individuellen Marketingplan und wird anderweitig dabei unterstützt, seine Rendite zu steigern.
Ein Hauptziel der vor 26 Jahren als Einkaufsgenossenschaft gegründeten AG ist es schließlich, die Markenführung in Handwerksunternehmen zu professionalisieren und das Markenbewusstsein in den Betrieben zu verankern, wie es in SBZ heißt.
Gleichzeitig sparen sich die Mitgliedsbetriebe, die sich „Die Badgestalter“ nennen dürfen, den Weg über den Großhandel bei ihren Lieferungen, lässt SHK-Repräsentant Weber im Gespräch durchblicken. Als Partner nennt hier die Website der Kampagne namhafte Hersteller. Das heißt laut Weber allerdings nicht, dass den Mitgliedsbetrieben nicht erlaubt sei, Produkte anderer Hersteller zu führen. (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Firma Weinkopf erhielt Gütesiegel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Ermittlungen gegen Ehepaar: Polizei klärt Serie von Ladendiebstahl auf

Die Polizei in Altenkirchen hat in dieser Woche einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, gemeinsam mit seiner Ehefrau eine Serie von Ladendiebstählen begangen zu haben. Die Frau war als Kassiererin in einem Discounter angestellt, dort gab das Ehepaar in mehreren Fällen nur vor, Waren ordnungsgemäß zu bezahlen.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Konjunkturelle Erholung stockt, Industrie holt auf

Koblenz. Nach dem Konjunktureinbruch im Frühsommer 2020 (77 Punkte) und der Erholung im Herbst 2020 (99 Punkte) stagniert ...

EVM-Palettenparty für Karnevalsvereine geht weiter

Koblenz. „Obwohl die Session 2021 nicht wie gewohnt stattfindet, haben sich viele Vereine kreative Alternativen überlegt, ...

Friseur- und Kosmetikbranche sendet Hilfeschrei an Malu Dreyer

Region. “Die Friseur- und Kosmetikbetriebe können derzeit keinerlei Einnahmen erzielen. Viele Kollegen und Kolleginnen gehen ...

Landesweiter Tag der digitalen Berufsorientierung

Koblenz. „Qualifizierter Nachwuchs ist die entscheidende Voraussetzung für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg unserer Region, ...

Mit intelligenter Funktechnik zur smarten Kommune

Koblenz. Gemeinsam mit kommunalen Partnern entwickelt die Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) intelligente ...

Wirtschaftsförderung: Ein wichtiges Standbein in der VG Wissen

Wissen. Im Oktober 2020 wurde in der Verbandsgemeinde (VG) Wissen die neue Stabsstelle „Wirtschaftsförderung, Öffentliche ...

Weitere Artikel


Jeremias Schramm in Top-Form

Betzdorf. Der 16-jährige Nachwuchsfahrer Jeremias Schramm vom „Horczyk-Tretmühle Team“ des Radsportclub Betzdorf bestätigt ...

Herbstgenüsse für alle Sinne

Wissen. Zu Beginn der Herbstsaison stellt sich der Pflanzenhof Schürg in Wissen mit seinen "HerbstGENÜSSEN" am Samstag, ...

Amerikanische Jugendliche suchen Gastfamilien

Region. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP), ein Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages, ermöglicht seit ...

Zu schnell unterwegs - 21.000 Euro Schaden und lange Staus

Betzdorf. Am Samstag, 6. September, gegen 18.20 Uhr befuhr ein 21-jähriger Fahrzeugführer den Barbara-Tunnel in Betzdorf ...

Theater im Hüttenhaus– Land unterstützt Kulturstätte

Herdorf/Mainz. Als Freizeiteinrichtung für die Belegschaft der Friedrichshütte 1954 errichtet, stellt das Hüttenhaus mittlerweile ...

"Gesichter Wissens" im Alten Zollhaus

Wissen. Ein besonderes Highlight im Kulturherbst der Verbandsgemeinde Wissen ist fertig: die Ausstellung „Gesichter Wissens“ ...

Werbung